Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Arbeitssieg beim VfL Bochum

Mit einem 2:0 Arbeitssieg beim VfL Bochum festigt Hertha BSC den 2. Tabellenplatz und nährt die Aufstiegshoffnungen der Fans. Wenn Herthas Lauf hält, wird auch am nächsten Samstag bei der Eintracht im ersten richtigen 6-Punkte-Spiel der laufenden Saison nicht verloren. Satte fünf Punkte Vorsprung auf Hertha hat der souveräne Tabellenführer von Eintracht Braunschweig. In bislang zehn Partien gewannen die Braunschweiger 8x, spielten 2x Unentschieden, verloren nie und haben dabei nur drei mickrige Gegentore hinnehmen müssen. Ob Herthas Offensive dieses Abwehrbollwerk knacken kann?

Herthas Abwehrbollwerk

Aber auch die aktuelle Abwehrformation der Hertha wirkt mit jeder Partie eingespielter und sicherer. Nach erheblichen Startschwierigkeiten anfangs der Saison hat es Hertha-Trainer Jos Luhukay endlich geschafft, ein Berliner Abwehrbollwerk zu formieren. Abgesehen vom Spiel in Duisburg (ohne Chef-Abräumer Niemeyer, Innenverteidiger Bastians musste schon nach 39 Minuten verletzt vom Platz), als die Hertha noch zwei Gegentreffer kassierte, steht die Abwehr nunmehr ziemlich sicher.

Herthas Abwehrreihe Saisonplanung

Wenn man auf Herthas Abwehrreihe schaut, ist man allerdings immer noch etwas erstaunt. Während der Saisonplanung im Sommer hatte wohl keiner der aktuellen Verteidiger einen festen Platz in Luhukays damaligen Überlegungen zur Startformation. Erst später wurde mit Last-Minute-Zugang Peter Pekarik das akute Problem rechts auf den letzten Drücker noch gelöst. Auf der linken Seite spielte sich Fabian Holland bombenfest, was auch nicht unbedingt zu erwarten war. Und im Zentrum stehen mit Fabian Lustenberger und John Anthony Brooks eben nicht der formschwache Hubnik und der leider verletzte Franz, sondern der umfunktionierte Mittelfeldspieler und das 19jährige Talent.

Abwehrspieler John Anthony Brooks

Für Talent John Anthony Brooks ist es ein wahrer Segen, dass es nicht zur Verpflichtung von Kevin Pezzoni kam. Der vertragsfreie Abwehrspieler Pezzoni hätte zwar kurzfristig die Lücke füllen können, die durch die Verletzungen von Franz, Janker und Bastians entstanden ist, aber er hätte sicher die hoffnungsvolle Entwicklung von Brooks empfindlich gestört. Jetzt bekommt der Deutsch-Amerikaner John Anthony Brooks mehr wichtige Einsatzzeit, und vielleicht wird er ja zur tragenden Säule der zukünftigen Hertha-Innenverteidigung.

Schiedsrichter Florian Meyer

Ticker. VfL Bochum – Hertha BSC – 0:2 (0:0). Lediglich 13.985 Zuschauer sahen am Freitagabend im Rewirpower-Stadion wie Hertha BSC dem VfL Bochum keine Chance ließ und verdient 3 Punkte nach Berlin entführte. Schiedsrichter Florian Meyer zeigte den Herthanern Ben-Hatira und Niemeyer jeweils Gelb. Die Tore für Hertha erzielten Peer Kluge in der 46. und Ndjeng in der 79. Spielminute. In der Nachspielzeit verschoss Sandro Wagner einen Elfmeter für Berlin.

Hertha BSC Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Herthas Abwehrbollwerk mit John Anthony Brooks

 

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

12. April 2011 – VfL Bochum – Hertha BSC – 0:2
16. November 2010 – Hertha BSC – VfL Bochum – 2:0
01. Februar 2010 – Hertha BSC – VfL Bochum – 0:0
24. August 2009 – VfL Bochum – Hertha BSC – 1:0
11. Mai 2009 – Hertha BSC – VfL Bochum – 2:0
24. November 2008 – VfL Bochum – Hertha BSC – 2:3

Hertha BSC VfL Bochum Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 10. Spieltag:

Hertha BSC Arbeitssieg beim VfL Bochum

Hertha BSC VfL Bochum Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 10. Spieltag:

Hertha Abwehrreihe Luhukay Saisonplanung

 

3 Kommentare

  1. Hertha war die klar überlegene Mannschaft und hatte Bochum völlig unter Kontrolle, was ich so in den Ausschnitten sehen konnte, und Bochum spielt in dieser Saison gegen den Abstieg.
    Dass man Hertha die Rolle des FCB in der 2. Liga diesmal nicht zugewiesen sehen möchte, ist einigermaßen lächerlich wenn man die Spielerbewertungen betrachtet. Dass auch mit der Hälfte die 2.Liga zu beherrschen ist, ist da schon erstaunlicher.
    Ob Ronny und Ramos in der kalten Jahreszeit weiter heiß laufen, muss fast bezweifelt werden, gegen Braunschweig wird man genauere Erkenntnisse gewinnen können, wenn die Mannschaft richtig gefordert wird.
    Ich freue mich jedenfalls mal wieder auf ein Stadion, dass ich noch nicht kenne und natürlich auf den absoluten Hinrundenkracher.
    HaHoHe

  2. In Braunschweig geht es um die Wurst. Denn wer beim Spitzenspiel am Samstag den Bolzplatz nach 90 Minuten als Sieger verlässt, ist definitiv erster Anwärter auf den Aufstieg.

    Verliert die Hertha in Braunschweig, könnte das gerade erst schwer erarbeitete Selbstvertrauen einen empfindlichen Knacks bekommen.

    Sollte Hertha in Braunschweig allerdings gewinnen, wird genau das Gegenteil der Fall sein. Jos Luhukays Mannschaftszusammenstellung sowie sein eingeübtes Spielsystem haben dann die Feuertaufe bestanden.

  3. Schade, dass der Herr Linienrichter vor fast 4 Jahren nicht die Mannschaftsaufstellung publizierte. Nach den Daten im DFB Archiv spielten damals am 22.11.2008: VfL Bochum – Hertha BSC Berlin 2:3 (0:3)

    Aufstellung VfL Bochum:
    Fernandes; Pfertzel, Maltritz, Yahia, Bönig (46. C. Fuchs); Zdebel; Freier, Dabrowski; Azaouagh (65. Epalle); Kaloglu (46. Sestak), Mieciel

    Aufstellung Hertha BSC Berlin:
    Drobny; Chahed, A. Friedrich, Simunic, Stein; Dardai (82. Kaka), Kacar (73. Lustenberger); Nicu, Cicero; Raffael; Woronin (82. Pantelic)

    Zuschauer: 18.248
    Schiedsrichter: Weiner (Giesen)

    Von allen genannten Spielern spielt heute nur noch der vom Linienrichter zu Recht gelobte Lustenberger hier und heute bei HERTHA.