Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

EM-Auftaktsieg gegen Portugal

Deutschlands 1:0 Auftaktsieg bei der Fußball-Europameisterschaft 2012 gegen Portugal war eine verdammt enge Kiste und absolut nichts für schwache Nerven. Denn die besseren Torchancen hatten eindeutig die Portugiesen zu verbuchen. Dafür reagierte Deutschlands Nationalmannschaft bei allen brenzligen Situationen vor dem eigenen Kasten geradezu optimal. Insbesondere die neuformierte Innenverteidigung mit Holger Badstuber und Mats Hummels funktionierte hervorragend, Jerome Boateng konnte auf rechts Portugals Topstar Cristiano Ronaldo ausschalten und Torwart Manuel Neuer behielt bei den vielen Eckbällen und sonstigen Strafraumszenen immer souverän die Übersicht und strahlte Weltklasse aus.

Hinten hui, vorne pfui

In den letzten Jahren glänzte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit schnellem, intelligentem, überraschendem und äußerst variationsreichem Angriffsfußball. Zum EM-Auftakt gegen die Portugiesen war davon eher wenig zu sehen. Viel zu selten konnten die Ideengeber Mesut Özil, Bastian Schweinsteiger oder Thomas Müller spielerische Akzente setzen. Auch der sonst so aktive Kapitän Philipp Lahm hielt sich mit Offensivaktionen auffällig zurück.

Gruppe B – die Todesgruppe

Im Interview nach dem EM-Spiel sprach Jogi Löw denn auch davon, dass die Mannschaft sich taktisch sehr gut verhalten hätte. Die Vorgabe des deutschen Nationalcoachs an seine Mannschaft schien wohl kontrollierte Offensive gelautet zu haben. Bloß nicht mit einer Niederlage in das EM-Turnier starten. Schon kurz nach der Auslosung der Europameisterschaftsgruppen im Dezember 2011 hatte die Gruppe B mit Niederlande, Dänemark, Portugal und Deutschland den Beinamen Todesgruppe erhalten. Wohl zurecht, wie der erste Gruppenspieltag zeigte. Denn der amtierende Vize-Weltmeister Niederlande musste gleich im ersten Gruppenspiel gegen Dänemark eine 0:1 Niederlage einstecken und steht im nächsten Spiel gegen Deutschland mit dem Rücken zur Wand.

Idealo.de sponsert Schiedsrichtergespann.de

So ein Auftaktsieg bei der EM macht eingekleidet im passenden Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gleich doppelt Freude. Dank der idealo.de Aktion, zur EM-Endrunde die deutsche Fußball-Blogosphäre zu sponsern, bin auch ich zu einem dieser tollen Trikots gekommen. Ein netter Mitarbeiter von Idealo.de veranlasste im Rahmen des Sponsoring Bestellung und Bezahlung beim Online-Versand Amazon.de. Der Online-Händler Amazon hatte am Tag des Preisvergleichs das günstigste Trikot-Angebot. Von der Bestellung bei Amazon bis zur Anlieferung zu mir nach Hause dauerte es dann gerade mal zwei Tage. Den aktuellen idealo.de Preisvergleich für das Deutschland-Trikot findet ihr hier: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3050739_-deutschland-home-trikot-2012-2013-adidas.html

 

Kommentare sind geschlossen.