Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Fahrstuhlmannschaft Hertha BSC

Endlich ist die furchtbar lange Sommerpause ohne Liga-Fußball vorüber – der Ball rollt. Um sich als Hertha-Fan nun der schönsten Nebensache genüsslich widmen zu können, fehlen nur noch ein paar Siege, eine gute Tabellenplatzierung und schon steigt die Spannung und damit die Vorfreude auf einen möglichen Wiederaufstieg ins Oberhaus. Hertha BSC scheint auf dem besten Weg, die Fahrstuhlmannschaft des Jahrzehnts zu werden. 2010 Abstieg, 2011 Aufstieg, 2012 Abstieg und 2013 wieder Aufstieg? Mit dem erfahrenen Zweitliga-Trainer Jos Luhukay und einem vielversprechenden neuen Spieler-Kader könnte es mit Herthas Wiederaufstieg klappen.

Raubtierkäfig 2. Bundesliga

Aber die 2. Bundesliga ist ein Raubtierkäfig in dem es hart und oftmals auch recht unfair zur Sache geht. Gleich im ersten Saisonspiel hatte die Träumerei von der erfolgreichen Fahrstuhlmannschaft dann auch ihr jähes Ende. Denn gegen die verbissen kämpfenden Paderborner reichte es im ersten Heimspiel nur zu einem mageren 2:2 Unentschieden. Die neuformierte Hertha-Mannschaft konnte aus ihrer spielerischen Überlegenheit lange Zeit kein Kapital schlagen und musste ausgekontert sogar zweimal einem Rückstand hinterherhecheln.

Ronny rettet Hertha

Ronny ist ein begnadeter brasilianischer Fußballer, der sein gewaltiges Potenzial in der Bundesliga für Hertha bislang nur selten abrufen konnte. Der Punktgewinn gegen Paderborn ging aber voll und ganz auf sein Konto. Nur 4 Minuten nach seiner Einwechslung erzielte er mit einem Weitschuss den erlösenden 1:1 Ausgleich. Und kurz vor Ende der Partie war es sein scharf getretener Freistoß, den Paderborns Keeper nur in die Füße von Herthas neuem Vollstrecker Allagui abwehren konnte, der den Ball dann eiskalt zum 2:2 Endstand versenkte. Wenn Neutrainer Jos Luhukay ein Spielsystem findet, welches die Stärken von Ronny endlich für Hertha nutzbar macht, wäre dieses eine gewichtige Option für den zu erwartenden Aufstiegsmarathon.

Schiedsrichter Deniz Aytekin

Ticker. Hertha BSC – SC Paderborn 07 – 2:2 (0:1). Da der DFB wegen der Vorkommnisse im Relegationsspiel gegen Fortuna Düsseldorf als Strafmaßnahme eine Zuschauerobergrenze von maximal 27.500 für Herthas Zweitliga-Auftaktspiel verhängte, fanden am Freitagabend nur 23.404 Zuschauer den Weg ins Berliner Olympiastadion. Schiedsrichter Deniz Aytekin zeigte den Neu-Herthanern Peer Kluge und Sandro Wagner jeweils die erste Gelbe Karte der Saison. Die Tore für Hertha BSC erzielten Ronny in der 64. und Allagui in der 88. Spielminute. Die Treffer für den SC Paderborn 07 markierten Yilmaz in der 43. und Meha in der 86. Minute.


Mannschaftsaufstellung Hertha BSC:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC SC Paderborn 07

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

03. April 2011 – Hertha BSC – SC Paderborn 07 – 2:0
07. November 2010 – SC Paderborn 07 – Hertha BSC – 1:0

Hertha BSC SC Paderborn 07 Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 1. Spieltag:

Fahrstuhlmannschaft Hertha BSC – SC Paderborn 07

Hertha BSC SC Paderborn 07 Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 1. Spieltag:

Raubtierkäfig Ronny Hertha BSC – SC Paderborn 07

2 Kommentare

  1. Ich hoffe die Hertha schafft dieses Jahr den Wiederaufstieg, wäre doch sehr schade für den Hauptstadtklub von der Spree. Jos Luhukay ist mit Sicherheit der richtige Mann,

    Güße

  2. Pingback: Blick über den Kurvenrand #1 | Hertha BSC Blog