Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha besiegt Bayern und macht die Bundesliga spannend

| 1 Kommentar

Hertha BSC besiegte den Serienmeister FC Bayern München verdient mit 2:0 und beißt sich fest im oberen Tabellendrittel der Bundesliga. Wohl nur die wenigsten Fans ahnten vor der Saison, dass die Blau-Weißen einen derart eindrucksvollen Start ins Spieljahr 2018/19 hinlegen könnten. Erst 6 Spiele und schon 4 Siege! Wenn Spielfreude, Euphorie und Glück den Berlinern in den nächsten Partien nicht total abhanden kommen, hat das Thema Abstiegskampf für die laufende Saison bald so gar keine Relevanz mehr. Dann wird der Blick auf die Europapokalplätze gerichtet. Die Zeichen stehen hervorragend. Es könnte eine wundervolle Hertha-Saison werden.
September 2018 - Spielergebnis - Hertha BSC - FC Bayern München - 2:0 (2:0)
So sehen Sieger aus! Salomon Kalou und Vedad Ibisevic feiern das 2:0 über Bayern München.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Es war eine kühle Herbstnacht, aber im ausverkauften Olympiastadion kochte die Stimmung über bei den Herthafans. Renato Sanches, James Rodriguez und Thiago hatten gegen die emsigen Berliner Per Skjelbred, Arne Maier und Ondrej Duda fast immer das Nachsehen. Nach einem feinen Steckpass von Kalou tankte sich Lazaro kurz vor der Pause bis zur Grundlinie durch und fand mit einem Rückpass an die Fünfmeterlinie den heranstürmenden Ondrej Duda, der aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte (44.). „Wir haben in den wichtigen Momenten wichtige und schöne Tore geschossen“, lobte Dardai voller Stolz. In der zweiten Halbzeit lieferte Hertha den Bayern eine Abwehrschlacht – bei jedem Torschuss der Bayern stellte ein Herthaner noch ein Körperteil dazwischen. Bayern gelang kein Tor, die Punkte blieben in Berlin.

Um meine Stimmung etwas abzukühlen, habe ich am nächsten Tag ein wenig in den Kaderdaten bei tm.de geblättert.
Hertha und der FC Bayern hatten am Freitag jeweils 14 Spieler eingesetzt.
Bei Hertha BSC waren 4 Spieler 23 Jahre alt, 5 der eingesetzten Spieler waren jünger als 23 Jahre.
Beim FC Bayern waren 3 Spieler 23 Jahre alt, nur Sanches war mit 21 Jahren jünger.

Ondrey Duda mit Klassetor gegen die Bayern. Die geniale Vorarbeit kam von Salomon Kalou und Valentino Lazaro.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

5. Saisontor für 10er Ondrej Duda

Als Ondrej Duda den Ball kurz vor der Halbzeitpause zur 2:0 Führung technisch höchst elegant unter die Latte des von Nationaltorhüter Manuel Neuer behüteten Tores zimmerte, brachen bei den Hertha-Fans alle Dämme. Nach 6 absolvierten Spielen hat Duda nun 5 Saisontore erzielt und führt damit die Torjägerliste der Bundesliga an. „Erst“ auf dem 2. Platz folgt Vedad „Vedator“ Ibisevic mit 4 Saisontreffern. Die aktuelle Leistungsexplosion des Slowaken Ondrej Duda lässt einen nur noch staunen. Duda trifft und Duda presst, was das Zeug hält. Im Spiel gegen Bayern München spulte er insgesamt 12,73 Kilometer Laufleistung ab. Da landet Ondrej Duda bei einem Wert, den sonst nur das anerkannte Laufwunder Vladimir Darida zu absolvieren fähig ist.

Vedad Ibisevic verwandelte den Elfmeter sicher.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Vedad Ibisevic verwandelt Elfmeter

Hertha zauberte und kämpfte die Bayern nieder. Aber auch ein wenig Glück verhalf zum 2:0 Heimsieg. Denn das Foul des Ex-Berliners Jerome Boateng an Salomon Kalou im Strafraum war unnötig und geradezu schlampig. Es fiel auf, dass die Bayern-Abwehr nicht so sattelfest stand, wie man das als Zuschauer über die letzten Jahre gewohnt war. Dem Foulspiel von Boateng ging eine Glanztat von Torhüter Neuer voraus, der einen kraftvollen Kopfball des freistehenden Vedad Ibisevic gerade noch so von der Linie kratzen konnte. Gegen den von Ibisevic kurz darauf konzentriert getretenen Strafstoß, hatte Neuer dann allerdings keine Abwehrchance. Hertha hatte ein Geschenk erhalten. Vedad Ibisevic nahm es dankend zur 1:0 Führung an.

Herthas Innenverteidiger Karim Rekik und Niklas Stark hatten mächtig zu tun.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Kleiner Hertha-Ticker

Überraschend spielte Maximilian Mittelstädt für Marvin Plattenhardt als Linksverteidiger. Torwart Thomas Kraft ersetzte den verletzten Rune Jarstein. Per Skjelbred übernahm auf der 6 für Fabian Lustenberger.

Hertha-Keeper Thomas hielt den Kasten sauber.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Marco Fritz

Ticker. Hertha BSC – FC Bayern München – 2:0 (2:0). 74.669 Zuschauer sahen im ausverkauften Berliner Olympiastadion den ersten Sieg der Hertha gegen Bayern seit 9 Jahren. Damals stand der heutige Hertha-Trainer Pal Dardai noch mit auf dem Rasen und feierte den Sieg als Spieler. Jetzt konnte Dardai auch seinen ersten Sieg gegen Bayern München als Trainer bejubeln. Schiedsrichter Marco Fritz und sein Schiedsrichtergespann lagen mit ihren Entscheidungen mehr oder weniger richtig. Den Herthanern Vedad Ibisevic, Javeiro Dilrosun und Ondrej Duda zeigte Fritz Gelb. Die Tore für Hertha BSC erzielten Vedad Ibisevic per Strafstoß in der 23. und 10er Ondrej Duda in der 44. Spielminute. Herthas Dauerläufer der Partie: Ondrej Duda mit 12,73 gemessenen Kilometern. Insgesamt liefen die Berliner mit 120,4 zu 116,8 insgesamt knapp 4 Kilometer mehr als die Münchner.

Hertha BSC gegen Bayern München
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
September 2018 - Mannschaftsaufstellung - Hertha BSC - FC Bayern München - 2:0 (2:0)

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
26. Februar 2018 – Berliner Mauer – Bayern München – Hertha BSC – 0:0
02. Oktober 2017 – Zeitalter der Rotation – Hertha BSC – Bayern München – 2:2
20. Februar 2017 – Heimstärke gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 1:1
22. September 2016 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 3:0
25. April 2016 – Brandneues Gesicht – Hertha BSC – Bayern München – 0:2
30. November 2015 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 2:0
27. April 2015 – Neuer stoppt Schulz – Bayern München – Hertha BSC – 3:1
01. Dezember 2014 – Niederlage – Hertha BSC – Bayern München – 0:1
27. März 2014 – Fussballgott – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
28. Oktober 2013 – Kopfballungeheuer – Bayern München – Hertha BSC – 3:2
19. März 2012 – Drei Foulelfmeter – Hertha BSC – Bayern München – 0:6
15. Oktober 2011 – Fußball vom anderen Stern – Bayern München – Hertha BSC – 4:0
08. Mai 2010 – Ziel Wiederaufstieg – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
19. Dezember 2009 – Rettendes Ufer – Bayern München – Hertha BSC – 5:2
14. Februar 2009 – Meisterschale – Hertha BSC – Bayern München – 2:1
31. August 2008 – Aufbaugegner – Bayern München – Hertha BSC – 4:1

Hertha BSC FC Bayern München Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 6. Spieltag:

vedad-ibisevic-elfmeter-hertha-bsc-fc-bayern-muenchen-2-0

Hertha BSC FC Bayern München Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 6. Spieltag:

10er-ondrej-duda-hertha-bsc-fc-bayern-muenchen-2-0

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Niko Kovac
Hertha BSC – FC Bayern München – 2:0 (2:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – FC Bayern München – 2:0 (2:0)

Ein Kommentar

  1. Dieser Blog hat einiges an Mehrwert zu bieten, so auch den Schiedsrichter. Wenn ich mir die Ergebnisse der vorigen Partien unter Leitung von Marco Fritz anschaue, kann ich aus meiner Stadionsicht nur sagen: Diesmal ist der Schiedsrichter nicht auf die Schauspieleinlagen der Bayern herein gefallen. Ribery wurde mehrfach durch klare Gesten angezeigt, er möge bitte aufstehen und weiterspielen, anstatt zu lamentieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.