Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha BSC im Transfertaumel

| Keine Kommentare

Hertha BSC verlor das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 1:2 und ist nach zwei Niederlagen in Folge erst einmal Tabellenletzter. Da die Mannschaft am kommenden Spieltag beim Meister Bayern München antreten muss, werden es dann wohl voraussichtlich drei Niederlagen am Stück sein. Irgendwo hat man als Hertha-Fan da ein bedrückendes Deja Vu Erlebnis. Denn schon in den letzten beiden Saisons starteten die Blau-Weißen ähnlich krisengeschüttelt in die Spielzeiten. 2019 – unter dem damaligen Trainer Ante Covic – standen die Berliner nach 4 Spieltagen mit nur einem Zähler ebenfalls auf Platz 18. 2020 – unter der Regie von Bruno Labbadia – sah die Lage dann wieder düster aus, als die Berliner nach den ersten 5 Spieltagen schon unselige 4 Niederlagen eingefahren hatten.

Herthas Dodi Lukebakio mit perfekter Schusstechnik beim Elfmeter zur 1:0 Führung.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Transferaktivitätenstauproblemlagenszenario

Richtig überraschend kommt Herthas Fehlstart nicht. Denn die Mannschaft geht unvorbereitet, nicht fertig zusammengestellt in die Saison. Auch wenn Trainer Pal Dardai ganz im Gegenteil von der besten Vorbereitung aller Zeiten sprach, kann nicht darüber hinweggetäuscht werden, dass die sich ewig hinziehenden Transferaktivitäten für sehr viel Unklarheit und dementsprechend Unruhe sorgten und immer noch sorgen. Da mit Mittelstürmer Jhon Cordoba und höchstwahrscheinlich auch Spielmacher Matheus Cunha gleich zwei der wichtigsten Stützen der letzten Saison den Verein verlassen, kann man nicht davon ausgehen, dass die Mannschaft auf diesen Positionen mit Rückkehrer Mittelstürmer Davie Selke und Neuzugang Spielmacher Kevin Prince Boateng nun besser und schlagkräftiger aufgestellt ist. Da steht doch eher ein Qualitätsverlust im Raum.
Hertha-Manager Fredi Bobic hat sehr viel zu tun so kurz vor Transferschluss.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha Spieler-Neuzugänge und -Abgänge

Der neue Manager Fredi Bobic ist aber keineswegs untätig und hat einen mittelschweren Mannschaftsumbruch eingeleitet und/oder begleitet. Immerhin 4 echte Neuzugänge sind da schon zu begrüßen. Der oben genannte Kevin Prince Boateng sowie Suat Serdar, Stevan Jovetic und Marco Richter. Dazu die Rückkehrer Davie Selke, der für die Planung eher unwichtige Dennis Jastrzembski und Arne Maier. Wobei Fan-Liebling Arne Maier gleichzeitig zu den vielen Abgängen gehört. Denn neben Maier haben Hertha verlassen Luca Netz, Mathew Leckie, Omar Alderete, Jessic Ngankam, Eduard Löwen sowie der Topspieler Matteo Guendouzi, Dribbler und Flügelflitzer Nemanja Radonjic und Altstar Sami Khedira.
Keine leichte Aufgabe für Hertha-Trainer Pal Dardai. Der verfügbare Spieler-Kader ändert sich wöchentlich.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Neuzugänge Suat Serdar Stevan Jovetic Marco Richter

Die beiden Neuzugänge Suat Serdar und Stevan Jovetic scheinen die Qualität der Mannschaft anzuheben. Beide glänzten in der Vorbereitung durch gute Leistungen. Suat Serdar als torgefährlicher Mittelfeldspieler und Stevan Jovetic als Offensiver mit herausragender Technik. Neuzugang Marco Richter, der die Außenbahn beackern wird, hatte bislang zu wenig Einsatzzeit, um seine Qualität zu zeigen. Sicher ist aber, dass Manager Fredi Bobic zumindest noch einen weiteren starken Spieler für die Außenbahn verpflichten muss. Da Torwart Rune Jarstein nach seiner Coronaerkrankung noch immer nicht wieder gesund ist, wird wohl auch ein weiterer Torwart verpflichtet werden. Und den einen oder anderen Transferhammer hat Fredi Bobic hoffentlich noch im Ärmel.
Die Hertha-Mannschaft bei der Schweigeminute für das deutsche Fußballidol Gerd Müller.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck

Ticker. Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:2 (0:0). Chancenlos war Hertha gegen den Champions-League-Teilnehmer aus Wolfsburg nicht. In der 1. Halbzeit ließen die Berliner wenig zu. Und in der 2. Halbzeit gingen sie durch Dodi Lukebakio sogar in Führung. Aber Unkonzentrietheiten in der Abwehr führten schließlich doch zur Niederlage. Bitter aber wahr. Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck und sein Schiedsrichtergespann hatten die Partie gut im Griff. Dem Herthaner Kevin Prince Boateng zeigte Jöllenbeck den gelben Karton. Den Treffer für Hertha BSC erzielte Dodi Lukebakio per Elfmeter in der 60. Spielminute. Die Treffer für den VfL Wolfsburg erzielten Baku in der 74. und Nmecha in der 88. Minute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Santiago Ascacíbar mit 12,1 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen VfL Wolfsburg
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
02. März 2021 – Klünter Eigentor – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:0
02. November 2020 – Mageres Unentschieden – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:1
27. Januar 2020 – Dreckiger Sieg – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 1:2
26. August 2019 – Milde Euphorie – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 0:3
04. Februar 2019 – Heimpleite – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 0:1
17. September 2018 – Weltklasse-Freistoß Ondrej Duda – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:2
02. April 2018 – Nullnummer – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 0:0
05. November 2017 – Unbeliebter Videobeweis – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 3:3
24. April 2017 – Rune Jarstein – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:0
05. Dezember 2016 – Total unwirklich – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:3
22. Februar 2016 – Ebenbürtig – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:1
21. September 2015 – Akte Krankenlager – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:0
23. Februar 2015 – Halskrause Abstiegssumpf – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:0
25. September 2014 – Wetzen Wetzen – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:0
18. Februar 2014 – Ergebnisflaute – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:2
02. September 2013 – Kreuzbandriss Baumjohann – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:0
02. April 2012 – Hoffnung Relegationsplatz – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:4
29. Oktober 2011 – Fußballfest – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:3
21. März 2010 – Kantersieg – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 1:5
25. Oktober 2009 – Niederlage – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 0:0
21. Februar 2009 – Unter die Räder – VfL Wolfsburg – Hertha BSC – 2:1
13. September 2008 – Pantelic Elfmeter – Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 2:2

Hertha BSC VfL Wolfsburg Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 2. Spieltag:

Hertha BSC VfL Wolfsburg Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 2. Spieltag:

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Mark van Bommel.
Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:2 (0:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – VfL Wolfsburg – 1:2 (0:0)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr