Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha BSC mit Bombenstart in die Bundesligasaison

Wohl nur die wenigsten Fußball-Fachleute sowie blau-weißen Fans hätten mit solch einem Bombenstart von Hertha BSC in die Bundesligasaison gerechnet. Nach dem schmachvollen Aus in der Europa-League-Qualifikation rechnete man eher mit dem Schlimmsten, als mit dem Optimum, nämlich grandiose 9 Punkte aus den ersten 3 Spielen und damit Platz 2 in der Tabelle punktgleich mit dem übermächtigen FC Bayern München. Der starke 2:0 Heimsieg der Berliner gegen den höher einzuschätzenden FC Schalke 04 war eine Demonstration an Willen, Leidenschaft und Geschlossenheit der Mannschaft, wie man ihn in vielen Partien der ausgehenden letzten Saison kräftemäßig so nicht mehr auf den Rasen bekam. Die Mannschaft ist enorm eingespielt, weiß darüber hinaus ziemlich genau was sie kann und wenn denn Taktik, Momentum und Gegner passen, ist sie eine Macht.
September 2016 - Spielergebnis - Hertha BSC - FC Schalke 04 - 2:0
Torschütze und Matchwinner Mitchell Weiser jubelt mit Vorlagengeber Peter Pekarik.
Foto: Getty Images

Matchwinner Mitchell Weiser

Als Zuschauer hat man oft den Eindruck Mitchell Weiser ist auf der Rechtsverteidiger-Position effektiver für das Spiel der Hertha, als wenn er im rechten Mittelfeld aufgeboten wird. Aber mehr Effektivität als im Spiel gegen Schalke 04 ist für Mitchell Weiser auch in Zukunft kaum herauszuholen. Im Spiel gegen die Gelsenkirchener jedenfalls avancierte er rechts vorn zum Matchwinner. Ein Tor schoss er selbst, als Peter Pekarik ihn nach sensationeller Vorarbeit – an der Außenlinie erkämpfte Pekarik einen Ball in eigentlich aussichtsloser Position durch überirdischen Einsatz, indem er seinen Gegenspieler zu einer maßlosen Lässigkeit verführte – maßgerecht bediente. Und auch am 2. Treffer des Spiels hatte Mitchell Weiser entscheidenden Anteil. Per Skjelbred eroberte zuvor den Ball, den Weiser beim dann anschließenden Konter perfekt in den Lauf von Valentin Stocker bugsierte.

Herthas Valentin Stocker trifft zum 2:0 und macht den Heimsieg gegen Schalke perfekt.
Foto: Getty Images

Vladimir Darida und Valentin Stocker

Valentin Stocker, der 20 Minuten zuvor für den verletzten Vladimir Darida aufs Feld gekommen war, zeigte bei diesem Konter seine ganze technische Klasse. Zuerst nahm er den von Mitchell Weiser gespielten Ball sauber mit, um dann kurz darauf trocken abzuschließen. Ein Tor zum Zunge schnalzen. Plötzlich sieht das Toreschießen ganz einfach aus. Für Mannschaft, Fans und natürlich ihn selbst wäre es ein Segen, wenn ihm dieses Bravourstück gegen Schalke eine ordentliche Portion Selbstvertrauen mit auf den Weg geben würde. Denn des einen Leid ist des anderen Freude. Wie sich herausstellte, hat sich Vladimir Darida mit einem Bänderriss im Sprunggelenk leider so schwer verletzt, dass er wochenlang ausfallen wird. Ein sehr schwerer Schlag für die Hertha. Schließlich ist der kilometerfressende Vladimir Darida Herz und Lunge der Mannschaft. Und da auch der im Sommer für die 10er Position im Kader verpflichtete Königstransfer Ondrej Duda weiter am Knie verletzt ist oder zumindest körperlich noch längere Zeit keine Wettkampftauglichkeit besitzen wird, könnte Valentin Stocker diese Lücke füllen. Seine Torgefahr scheint ungebrochen zu sein.

In diesem Zweikampf mit Schalkes Höwedes war Vladimir Darida noch fit. Ob die Hertha-Mannschaft den mehrmonatigen Ausfall von Darida kompensieren kann? In der letzten Saison hinterließ sein Ausfall eindeutig Spuren.
Foto: Getty Images

Statistik und Herthas Werbekampagne – WE try. We fail. We win.

Der nachträgliche Blick in die Spielstatistik der Partie zeigt schon Erstaunliches. Denn bei allen relevanten Laufwerten waren die Herthaner viel aktiver als die Schalker und dieses zum Teil sogar recht deutlich. Gesamtdistanz aller Spieler 114 – 110 Kilometer; Sprints 218 – 172; intensive Läufe 666 – 588 und so weiter. Die Schalker schienen die Europapokalstrapazen merklich in den Knochen gehabt zu haben oder die noch wenig eingespielte Truppe muss noch erheblich am Zusammenwirken üben. Vielleicht wären auch viel mehr Zuschauer ins Stadion geströmt, wenn das Spielergebnis so zu erwarten gewesen wäre. Hertha-Trainer Pal Dardai zumindest hatte schon vor der Partie deutlich Stellung bezogen und einen Heimsieg gegen das Topteam aus Gelsenkirchen als klar realistisches Ziel formuliert. Noch zündet die von der Agentur Jung von Matt/Sports kreierte Werbekampagne „WE try. We fail. We win.“ in der avisierten Zielgruppe nicht, um mehr Zuschauer ins Stadion zu locken. Meine Meinung zu dem Thema war und bleibt, die Eintrittspreise für die vielen freien Plätze im Oberring sind zu teuer. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt da nicht.

Vor dem Spiel wurde Herthas langjähriger Publikumsliebling und Aufstiegsheld Ronny von Manager Michal Preetz und Präsident Werner Gegenbauer verabschiedet. Ronnys Vertrag wurde im Sommer aufgelöst.
Foto: Getty Images

Schiedsrichter Deniz Aytekin

Ticker. Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:0 (0:0). 49.251 Zuschauer im Berliner Olympiastadion wurden Zeugen, wie Hertha BSC im Jahr 2016 den Erzfeind FC Schalke 04 zum 2. Mal mit 2:0 bezwingen konnte. An solche Heimsiege kann man sich als Fan schon sehr gewöhnen. Schiedsrichter Deniz Aytekin und sein Schiedsrichtergespann bewerteten viele Fouls großzügig, sodass es nur zwei Karten zu sehen gab. Dem Herthaner Peter Pekarik zeigte Deniz Aytekin die Gelbe Karte. Die Tore für Hertha BSC erzielten Mitchell Weiser mit schöner Direktabnahme in der 64. und Valentin Stocker beim Konter in der 74. Spielminute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Mitchell Weiser mit 11,59 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen FC Schalke 04
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
September 2016 - Mannschaftsaufstellung - Hertha BSC - FC Schalke 04

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
14. März 2016 – Negativlauf gekippt – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:0
19. Oktober 2015 – Gesetz der Gruselserie – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
16. März 2015 – Champions League Sieger Bezwinger – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:2
20. Oktober 2014 – Gefällig aber zahnlos – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
31. März 2014 – Negativlauf – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
04. November 2013 – Blauer Zwerg – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:2
01. Mai 2012 – Schlimm-Schlimm – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 4:0
09. Dezember 2011 – Gut besser – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 1:2
24. April 2010 – Abstiegskampf brutal – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:1
06. Dezember 2009 – Abstiegskurs – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
16. Mai 2009 – Schade Pantelic – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:0
06. Dezember 2008 – Wieder verloren – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 1:0

Hertha BSC FC Schalke 04 Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 3. Spieltag:

Matchwinner Mitchell Weiser Hertha BSC - FC Schalke 04

Hertha BSC FC Schalke 04 Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 3. Spieltag:

Vladimir Darida Valentin Stocker Hertha BSC - FC Schalke 04

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Markus Weinzierl
Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:0
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Kurzbericht zum Spiel: Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:0 (0:0)
Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild

Ein Kommentar

  1. Ob die Hertha-Mannschaft den mehrmonatigen Ausfall von Darida kompensieren kann? In der letzten Saison hinterließ sein Ausfall eindeutig Spuren.

    Wir werden sehen.
    Zumindest in diesem Spiel wirkte Hertha reifer, variantenreicher als in der Vorsaison.
    Ich hoffe, Hertha kann diesen Einfallsrecihtum auch gegen andere Gegner beweisen.