Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha BSC Stadtmeister Saison 2019/20

Hertha BSC gewann im Olympiastadion das Berlin-Derby gegen den 1. FC Union Berlin souverän mit 4:0 und kann sich nun als Berliner Stadtmeister der Saison 2019/20 feiern lassen, da das Hinspiel im Vorjahr in der Alten Försterei nur mit 0:1 verloren ging. Für den Titel Stadtmeister können sich die Herthaner zwar nichts kaufen, sie bekommen keinen Pokal oder haben sich für einen europäischen oder sonstigen Wettbewerb qualifiziert. Aber für die meisten Hertha- und Union-Fans hat dieser kleine innerstädtische Wettbewerb einen sehr hohen Stellenwert. Lange in der Saison sah es so aus, als ob der eiserne Underdog aus Köpenick dem Blau-Weißen Favoriten aus Westend ein Schnippchen schlagen würde. Jetzt zum Schlussspurt der Spielzeit haben die Herthaner die Köpenicker nicht nur mit 4 Toren schwer düpiert, sondern sie haben nun auch in der Tabelle einen Vorsprung von 4 Punkten, den es bis zum Saisonende zumindest zu halten – oder besser – auszubauen gilt.
Hertha BSC - 1. FC Union Berlin - 4:0 (0:0) - Spielergebnis - Mai 2020
Der Dosenöffner. Schulbuchmäßiger Kopfball von Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic zum 1:0.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Vedad – der Vedator – Ibisevic kam, köpfte und siegte

Es ist absolut faszinierend mitzuerleben, wie der fast 36-jährige Vedad Ibisevic als Kapitän seine Mannschaft durch die bislang zwei Geisterspiele führte. Gegen Union Berlin gelang ihm in der 51. Spielminute nicht nur erneut der Führungstreffer zum 1:0 per Kopf nach Maßflanke von Marvin Plattenhardt. Nur Sekunden später passte er den Ball perfekt in den Lauf von Dodi Lukebakio, der den Konter gekonnt zu Ende führte, indem er Unions Torhüter in vollem Tempo umkurvte und in der 52. Minute aus spitzem Winkel geschickt einnetzte. Ein grandioser Doppelschlag und machtvoller Wirkungstreffer von dem sich die Unioner nicht wieder erholen sollten. Denn der Vedator hatte mitnichten fertig. In der 61. Spielminute brillierte Ibisevic im Strafraum mit Auge, spitzelte den Ball perfekt zu Matheus Cunha, welcher den Ball trocken im langen Eck des Unioner Gehäuses unterbrachte.

Aus dem Gewühl. Der trockene Torschuss von Matheus Cunha war präzise ins lange Eck des Unioner Kastens gezirkelt.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Abwehrchef Dedryck Boyata wird immer wichtiger

Dass die Blau-Weißen trotz haushoher Führung immer noch nicht genug hatten, zeigt, dass die Spieler trotz Geisterkulisse ihrer Profession sehr emotional, sehr fokussiert nachgehen können. Zumindest wenn es Antreiber wie Ibisevic, den euphorisiert mitjubelnden neuen Trainer Bruno Labbadia oder die Präsenz des grandiosen Abwehrchefs Dedryck Boyata gibt. Und so kam es nicht von ungefähr, dass Boyata seine Klasseleistung mit einem Klassekopfballtor zum 4:0 krönte. Als Hertha-Fan reibt man sich immer wieder die Augen, dass ein Abwehrspieler dieser Güteklasse im letzten Sommer den Weg nach Berlin fand und nicht von einer an der Champions League teilnehmenden Mannschaft verpflichtet wurde.

Herthas Kante Dedryck Boyata war auch von Unions Kopfballkönnern nicht zu stoppen. Sein Tor zum 4:0.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Jessic Ngankam – Lazar Samardzic – Marton Dardai

Dem neuen Trainer Bruno Labbadia scheint Herthas Jugendarbeit sehr wichtig zu sein. Sehr zur Freude der meisten Hertha-Fans. Aktuell haben sich mit Maximilian Mittelstädt, Jordan Torunarigha und Arne Maier drei ehemalige Spieler der Fußball-Akademie im Profiteam festgespielt. Alle drei haben ihre Bundesligatauglichkeit mit Bravour bestanden. Nun hat Bruno Labbadia gleich drei weitere ehemalige Hertha-Jugendspieler in die Spieltagskader gegen Hoffenheim und Union berufen. Stürmer Jessic Ngankam kam gegen Hoffenheim als Einwechselspieler zu seinem Profidebüt. Und Mittelspieler Lazar Samardzic gab als Einwechselspieler gegen Union sein Profidebüt. Ohne Einsatz blieb Marton Dardai, der aber immerhin mit der Berufung in den Spieltagskader gegen Union belohnt wurde. Es wird spannend zu beobachten sein, ob das Trainerteam trotz millionenschwerer Neuverpflichtungen von außen die seit Jahren bekundete Durchlässigkeit für Herthas Jugendspieler in den Profibereich verwirklichen kann.

Richtig klasse. Zuerst umdribbelte Dodi Lukebakio Unions Keeper, um dann aus spitzem Winkel das Tor zum 2:0 zu erzielen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Harm Osmers

Ticker. Berlin-Derby. Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 4:0 (0:0). Geisterspiel ohne Zuschauer im Berliner Olympiastadion. Schiedsrichter Harm Osmers und sein Schiedsrichtergespann hatten die Partie bestens im Griff. Den Herthanern Dodi Lukebakio und Marko Grujic zeigte Osmers die gelbe Karte. Die Tore für Hertha BSC erzielten Vedad Ibisevic per Kopfball in der 51., Dodi Lukebakio nach Konter in der 52., Matheus Cunha in der 61. und Dedryck Boyata per Kopfball in der 77. Spielminute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Vladimir Darida mit 11,3 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen 1. FC Union Berlin
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Hertha BSC - 1. FC Union Berlin - 4:0 (0:0) - Spielergebnis - Mai 2020

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

07. November 2019 – Teil 1 der Stadtmeisterschaft – 1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:0
12. Februar 2013 – Ronny Berlin-Derby – Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 2:2
4. September 2012 – Berlin-Derby Sieg – 1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:2
05. Februar 2011 – Berlin-Derby Blamage – Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 1:2
17. September 2010 – 1. Berlin-Derby – 1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:1

Hertha BSC 1. FC Union Berlin Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 27. Spieltag:

Kontertor Dodi Lukebakio Hertha BSC - 1. FC Union Berlin - 4:0

Hertha BSC 1. FC Union Berlin Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 27. Spieltag:

Kopfballtor Vedad Ibisevic Hertha BSC - 1. FC Union Berlin - 4:0

Pressekonferenz mit den Trainern Bruno Labbadia und Urs Fischer
Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 4:0 (0:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 4:0 (0:0)

2 Kommentare

  1. Die Leistungen wurden anerkannt bei Boyata, Ibisevic und Plattenhart in die kicker-elf des Spieltags.

  2. Muss nachtragen. 🙄
    „* durch die Berufung“