Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha im Torrausch

Die zwei Gesichter der Hertha. Nach dem deprimierenden 1:2 Heimdebakel gegen Union gelingt nun ein atemberaubender 6:2 Auswärtssieg in Karlsruhe. Zur Halbzeitpause noch 0:1 im Rückstand spielten sich die Berliner in der 2. Halbzeit beim KSC in einen aberwitzigen Torrausch. 6 Hertha-Tore in 45 Minuten, damit gelang in Karlsruhe ein ganz wichtiger Befreiungsschlag in Richtung Aufstieg.

Lupenreiner Hattrick Raffael

Raffael ist auf dem besten Weg, Herthas Aufstiegsheld zu werden. Der mit Abstand beste Fußballer der 2. Bundesliga kann das Spiel der Hertha immer eindrucksvoller bestimmen, als Denker, Lenker und immer öfter auch Vollstrecker. Mit seinem lupenreinen Hattrick bezwingt Raffael Karlsruhe fast im Alleingang und das zu einem Zeitpunkt, als die Felle definitiv weg zu schwimmen drohten. Denn mit einem schwachen Spiel bei den Karlsruhern hätte das nächste Heimspiel gegen Energie Cottbus schon schnell Endspielcharakter bekommen können. Dank Raffael geht Hertha nun mit breiter Brust in diese wichtige Partie und kann die Fans für die erlittene Schmach im Berlin-Derby gegen die Eisernen wieder versöhnen.

Schiedsrichter Markus Wingenbach

Ticker. Karlsruher SC – Hertha BSC – 2:6 (1:0). Vor 20.823 Zuschauern im Wildparkstadion verwarnte der formschwache Schiedsrichter Markus Wingenbach die Herthaner Mijatovic, Niemeyer, Raffael und Ronny. Alle sechs Tore für Hertha BSC fielen in der 2. Halbzeit. Den Torrausch eröffnete der grandios aufspielende Raffael mit einem lupenreinen Hattrick in der 47., 62. und 66. Spielminute. Adrian Ramos erzielte die Treffer vier in der 72. und fünf in der 87. Minute bevor Ronny in der 90. Minute mit seinem Tor den Schlusspunkt setzte. Die zwei Tore für die Karlsruher erzielte Cristea in der 41. und 83. Spielminute.


Mannschaftsaufstellung Hertha BSC:
Mannschaftsaufstellung Karlsruher SC Hertha BSC

Herthaspiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

13. Dezember 2008 – Hertha BSC – Karlsruher SC 4:0
23. Mai 2009 – Karlsruher SC – Hertha BSC 4:0
21. September 2010 – Hertha BSC – Karlsruher SC 4:0

Hertha BSC Karlsruher SC Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 22. Spieltag:

lupenreiner Hattrick Raffael Karlsruher SC Hertha BSC

Hertha BSC Karlsruher SC Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 22. Spieltag:

Karlsruher SC Hertha BSC Schiedsrichter Markus Wingenbach

3 Kommentare

  1. Ja was lese ich denn heute in der Fußball-Historie?

    Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

    13. Dezember 2008 – Hertha BSC – Karlsruher SC 4:0
    23. Mai 2009 – Karlsruher SC – Hertha BSC 4:0
    21. September 2010 – Hertha BSC – Karlsruher SC 4:0

    Die letzten 4 Spiele jeweils mit 4 Toren Differenz beendet, drei davon mit HERTHA als Sieger. Wir sollten den Spielplan änder, und noch öfter gegen die Karsruher gewinnen.

  2. In den Spielen zwischen Hertha BSC und dem Karlsruher SC wird so lange angegriffen, bis der 4 Tore Abstand hergestellt ist. Egal welche Trainer-Legende von der Bank die Anweisungen erteilt. Klare Verhältnisse sind enorm wichtig, wenn eine tiefe Fan-Freundschaft lang erhalten bleiben soll.

  3. Trainer?
    Legenden?
    Wen meint der Tiergarten bloß?

    Soweit meint Froschgedächtnis reicht, saß 2008 und 2009 Favre auf der Trainerbank bei Hertha. Seit heute leitet Favre das Training bei Borssia Mönchengladbach. In der nächsten Saison wird die Hertha jedoch weder gegen G’bach noch gegen Karlsruhe spielen denn:
    – G’bach steigt ab in die 2. Liga,
    – Karlsruhe bleibt in der 2. Liga,
    – Hertha steigt auf in die 1. Liga.