Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha in Frankfurt endlich wieder im Aufwind

| Keine Kommentare

Hertha BSC erkämpfte sich beim Überflieger der Saison Eintracht Frankfurt ein verdientes 0:0 Unentschieden. Endlich konnten die Spieler den Rasen mal wieder erhobenen Hauptes verlassen. Die Herthaner waren in Frankfurt gut eingestellt, haben sehr gut gekämpft, kein Gegentor zugelassen und sich aussichtsreiche Torchancen herausgespielt. Die Durststrecke ist damit aber keineswegs überwunden. Erst ein überzeugender Auftritt (bestenfalls mal wieder ein Heimsieg) am nächsten Wochenende vor heimischem Publikum gegen den VfB Stuttgart würde im Ansatz eine Trendumkehr bedeuten.

Schade, dass Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic diese exzellente Kopfball-Torchance ausließ.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Alte Männer und ein Jungspund

Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic (34 Jahre) zeigte in Frankfurt, wie wichtig er für die Moral in der Mannschaft ist. Sein Behauptungswille als Zielspieler bei den langen Bällen sowie seine Torgefahr sind immer noch außerordentlich. Die extralange Rotsperre nach seinem Ballwurf im Spiel gegen Dortmund tat der Mannschaft während der Krise gar nicht gut. Der Traumpass von Salomon Kalou (33 Jahre) in der „letzten“ Spielminute auf Per Skjelbred war 1. Sahne. Leider ist Skjelbred (31 Jahre) kein Knipser sondern Kämpfer, sonst hätte es unbedingt geklingelt. Aber abgesehen vom misslungenen Torschuss, machte der Norweger eine herausragende Partie. Und auch der im Sommer scheidende Fabian Lustenberger (30 Jahre) muss gelobt werden. Gegen den Wundersturm aus Frankfurt ließen Lustenberger und Rekik als Herthas Innenverteidigerpärchen nur sehr wenig zu. Bleibt der Jungspund Lukas Klünter (22 Jahre). Nun, da die Saison fast beendet ist, dreht Klünter richtig auf. Irgendwie schien es mit dem Sommerneuzugang nicht zu passen. Erst die Hertha-Krise gab Lukas Klünter die Chance, den Fans seine bislang verborgenen Stärken zu zeigen. Klünter ist die Zukunft auf Herthas rechter Außenbahn.

Lukas Klünter ist schnell, sehr schnell. Den meisten Gegenspielern läuft er auch mit Ball davon.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Sven Jablonski

Ticker. Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 0:0 (0:0). 51.500 Zuschauer in der ausverkauften Commerzbank-Arena sahen bei regnerischem Wetter eine insgesamt ausgeglichene Bundesliga-Rutschpartie. Schiedsrichter Sven Jablonski und sein Schiedsrichtergespann waren beim Verteilen der Karten doch recht einseitig. Jablonski zeigte den Herthanern Ondrej Duda, Marvin Plattenhardt und Fabian Lustenberger jeweils Gelb und Lukas Klünter Gelb-Rot. Herthas Dauerläufer der Partie: Per Skjelbred mit 11,4 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
10. Dezember 2018 – Marko Grujic – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 1:0
24. April 2018 – Revanche – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 0:3
04. Dezember 2017 – Kevin Prince Boateng – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 1:2
27. Februar 2017 – Reine Nervensache – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 2:0
26. September 2016 – Fußball-Krimi – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 3:3
03. März 2016 – Matchwinner Kalou – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 2:0
28. September 2015 – Laufwunder Darida – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 1:1
18. Mai 2015 – Nullnummer – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 0:0
18. Dezember 2014 – Fußball-Thriller – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 4:4
28. Januar 2014 – Abwehrschnitzer Luftloch – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 1:0
12. August 2013 – Traumstart – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 6:1
19. April 2010 – Rechenschieber ade – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 2:2
29. November 2009 – Trauerspiel – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 1:3
01. Februar 2009 – Erfolgsserie – Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – 2:1
18. August 2008 – Auftaktsieg – Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 0:2

Per Skjelbred hielt den Laden zusammen. Der Norweger war immer zur Stelle, lief alle Lücken zu und schaltete sich oft intelligent ins Angriffsspiel ein.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha BSC Eintracht Frankfurt Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 31. Spieltag:

Hertha BSC Eintracht Frankfurt Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 31. Spieltag:

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Adolf Hütter
Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 0:0
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Eintracht Frankfurt – Hertha BSC – 0:0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.