Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha steckt im Abwärtstrend

| 1 Kommentar

Hertha BSC verlor das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 nach schwacher Leistung mit 0:2 und steckt nun mitten in einem Abwärtstrend. Wird auch das nächste Bundesligaspiel beim SC Freiburg vergeigt, ist die Krise da. In Freiburg erwartet die Blau-Weißen ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel. Noch haben die Berliner 2 Punkte Vorsprung auf die Braisgauer. Aber bei einer weiteren Auswärtspleite – und Hertha verliert auswärts in schönster Regelmäßigkeit – ziehen die Freiburger in der Tabelle vorbei und Hertha steckt dann mit Hamburg, Bremen und Köln zusammen im Abstiegskampf. Die ambitionierte Aufgabe am nächsten Sonntag bei den Freiburgern zu punkten, wird dadurch erschwert, weil die Hertha zuvor noch am Donnerstag in der Europa League in der Ukraine bei Sorja Luhansk antreten muss. Und überhaupt kommen nun die Englischen Wochen der Wahrheit. Vom 19.10. bis zum 5.11. darf Hertha sich mit folgenden 6 Kontrahenten messen: Luhansk auswärts, Freiburg auswärts, Köln im Pokal heim, Hamburg heim, Luhansk heim und dann Wolfsburg auswärts.
Oktober 2017 - Spielergebnis - Hertha BSC - FC Schalke 04 - 0:2
Großer Frust bei den Blau-Weißen. Beim Elfmeterschuss von Goretzka hatte Hertha-Torhüter Rune Jarstein zwar die Fingerspitzen dran, aber der Ball landete trotzdem zum 0:1 im Netz.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Hertha tat zu wenig, um das Heimspiel gegen Schalke zu gewinnen – 0 Torschüsse in der ersten Halbzeit. Vor allem die Außenspieler Pekarik und Weiser, sowie Plattenhardt und Haraguchi brachten zu selten gute Flanken vor das Tor der Gäste. Darüber hinaus erreichte Hertha keine gute Torchance aus den wenigen Ecken und Freistößen, die der Schiedsrichter der Hertha zusprach.

Haraguchi war mehrfach nicht gut zum Gegenspieler postiert und versuchte dann, im Tackling, den Ball noch zu gewinnen. Kurz vor der Halbzeit kam er erneut zu spät, traf mit der Sohle den Gegenspieler und erhielt einen Platzverweis. Dárdai wechselte zur Halbzeit für Duda und Kalou die beiden jungen Stürmer Lazaro und Selke ein. Lazaro erhielt zu selten den Ball, als dass er den Angriffen der Hertha hätte neuen Schwung verleihen können. Selke konnte sich gegen den Innenverteidiger Naldo nicht durchsetzen.

Nach diesem ideen-, saft- und kraftlosen Heimspiel sehe ich den nächsten Heimspielen mit geringer Vorfreude entgegen. Ich will auch meinen Schmerz nicht weiter vertiefen und spare mir hier vorerst einen Blick in die Spielhistorie der Saison 2009/10.

Für diese eingesprungene Blutgrätsche bekam Genki Haraguchi von Schiedsrichter Benjamin Brand die Rote Karte gezeigt.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Drei individuelle Fehler besiegelten Hertha-Niederlage

Genki Haraguchi, Vladimir Darida und Karim Rekik unterliefen die das Spiel entscheidenden individuellen Fehler. Insbesondere die Rote Karte für Genki Haraguchi für sein Foulspiel kurz vor der Halbzeitpause konnte die sowieso schwache Hertha kaum mehr kompensieren. Als dann Vladimir Darida im Strafraum einen Schalker foulte und der fällige Strafstoß verwandelt wurde, war der Zug im weitesten Sinne abgefahren. Aber an diesem schwarzen Tag für die Berliner sollte noch eine weitere grobe Fahrlässigkeit folgen, als sich Innenverteidiger Karim Rekik beim Spielaufbau den Ball stibitzen ließ. Die Schalker nutzten Rekiks Unachtsamkeit perfekt aus und vollendeten zum 2:0 Endstand.

Zum ersten Mal nach langer Verletzung durfte Königstransfer Davie Selke für die Hertha ran.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Mittelstürmer Davie Selke mit Debüt im Hertha-Dress

Positiv für Hertha bleibt immerhin zu vermelden, dass der Königstransfer des Sommers – Davie Selke – endlich verletzungsfrei ist. Mit der Einwechslung zur zweiten Halbzeit sorgte Hertha-Trainer Pal Dardai für das Debüt des Mittelstürmers im Hertha-Dress. Davie Selke ist der Hoffnungsträger für die Zukunft der Mannschaft. Über kurz oder ein wenig länger soll Selke die über 30-Jährigen Hertha-Stürmer Vedad Ibisevic und Salomon Kalou nicht nur entlasten sondern bestenfalls ersetzen. Im Spiel gegen die Mannschaft aus Gelsenkirchen konnte Davie Selke noch nichts bewirken. Aber die Hoffnung ist riesengroß, dass er bald mit vielen Toren glänzt.

Herthas Karim Rekik unterlief ein folgenschweres Schläfchen. Danach stand es 0:2.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Benjamin Brand

Ticker. Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:2 (0:0). Vor der mageren Kulisse von 50.590 Zuschauern im Berliner Olympiastadion bot Hertha passend Magerkost. An Schiedsrichter Benjamin Brand und seinem Schiedsrichtergespann lag es jedenfalls nicht, dass die Berliner nichts auf die Reihe bekamen. Dem Herthaner Genki Haraguchi gab Brand völlig zurecht die Rote Karte und auch die Gelbe Karte für Vladimir Darida musste gezückt werden. Die Tore für Schalke 04 erzielten Goretzka per Foulelfmeter in der 54. und Burgstaller in der 78. Spielminute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Vladimir Darida mit 12,43 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen FC Schalke 04
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Oktober 2017 - Mannschaftsaufstellung - Hertha BSC - FC Schalke 04

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
13. Februar 2017 – Rückrundenrutschgefahr – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
20. September 2016 – Bombenstart – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:0
14. März 2016 – Negativlauf gekippt – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:0
19. Oktober 2015 – Gesetz der Gruselserie – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
16. März 2015 – Champions League Sieger Bezwinger – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 2:2
20. Oktober 2014 – Gefällig aber zahnlos – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
31. März 2014 – Negativlauf – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
04. November 2013 – Blauer Zwerg – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:2
01. Mai 2012 – Schlimm-Schlimm – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 4:0
09. Dezember 2011 – Gut besser – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 1:2
24. April 2010 – Abstiegskampf brutal – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:1
06. Dezember 2009 – Abstiegskurs – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 2:0
16. Mai 2009 – Schade Pantelic – Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:0
06. Dezember 2008 – Wieder verloren – FC Schalke 04 – Hertha BSC – 1:0

Vor dem Spiel knieten Herthas Feldspieler, Ersatzspieler sowie der Trainerstab nieder.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha BSC FC Schalke 04 Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 8. Spieltag:

Rote Karte Genki Haraguchi Hertha BSC – FC Schalke 04

Hertha BSC FC Schalke 04 Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 8. Spieltag:

Mittelstürmer Davie Selke Hertha BSC – FC Schalke 04

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Domenico Tedesco
Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:2
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC
-folgt später-

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – FC Schalke 04 – 0:2

Ein Kommentar

  1. „Im Spiel gegen die Mannschaft aus Gelsenkirchen konnte Davie Selke noch nichts bewirken. Aber die Hoffnung ist riesengroß, dass er bald mit vielen Toren glänzt.“ Meine Hoffnung ist da eher begrenzt. Die Bundesliga ist etwas anderes als eine U21 EM. Selke muss noch viel lernen, um sich gegen gestandene und robuste Innverteidiger in der Bundesliga durchzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.