Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha-Trainer Jos Luhukay

Beim 4:0 Auswärtssieg bei Erzgebirge Aue unterstrich Hertha BSC eindrucksvoll seine Aufstiegsambitionen. Wegen der aktuellen Ausfälle von Pekarik und Kluge musste Hertha-Trainer Jos Luhukay die Defensive zwangsläufig umstellen. Und Jos Luhukay wäre nicht Jos Luhukay, wenn er mit einer Mannschaftsumstellung nicht alle Hertha-Fans sowie das Fußball-Fachpublikum gehörig überraschen könnte.

Fabian Lustenberger wieder 6er

Nachdem Fabian Lustenberger (endlich mal längere Zeit verletzungsfrei) mittlerweile über Wochen hervorragende Leistungen in Herthas Innenverteidigung bot und dort als unverzichtbar galt, schob Luhukay ihn trotzdem gegen Aue auf seine ehedem angestammte 6er Position im defensiven Mittelfeld, um dort Kluge zu vertreten. Leidtragender dieser Innenverteidiger-Rotation wurde Hertha-Talent John Anthony Brooks, der dem Duo Hubnik und Bastians weichen musste. Lustenberger machte neben Kapitän Peter Niemeyer als 6er dann auch erwartungsgemäß eine gute Partie. Mit Sicherheit wollte Jos Luhukay nicht das Experiment vom Ingolstadt Spiel wiederholen, als er Ronny für den gelbgesperrten Niemeyer auf die 6er Position zurückzog. Das Spiel gegen Ingolstadt endete bekanntlich mit einem torlosen Unentschieden, besonders auch weil der spielstarke Ronny vorne fehlte.

Hertha-Spielmacher Ronny

Wer hätte vor der Saison schon gewagt, daran zu glauben, dass Ronny seinen Bruder Raffael auf der Spielmacher-Position ersetzen könnte. Wohl niemand. Schließlich wechselte Raffael für eine fette Ablösesumme von ca. 10 Millionen Euro zum ukrainischen Champions-League Teilnehmer Dynamo Kiew und Ronny kam bis dahin in Herthas Mannschaft nur sehr sporadisch zum Einsatz. Bei der neuen Hertha ist nun aber alles anders. Die Spielmacher-Position wurde durch den Wechsel von Raffael vakant und Trainer Luhukay erkannte schnell, dass Ronny ebenfalls als Spielmacher kongenial einzusetzen ist. Ob Ronny auch eine 1. Bundesliga-Mannschaft zum Erfolg führen könnte, bleibt abzuwarten.

Hertha-Serie – dreizehn Spiele ohne Niederlage

Welchen Anteil der Brasilianer Ronny an der niederlagenfreien Hertha-Serie in der 2. Liga hat, ist allerdings nicht hoch genug anzusetzen. In Aue z.B. führte seine Freistoßflanke zum 2:0, sein Zuckerpass auf Sahar veranlasste einen Auer Verteidiger denselbigen umzusäbeln und den fälligen Strafstoß zum 3:0 verwandelte wiederum Ronny höchstselbst. Die Hertha-Serie mit dreizehn Spielen ohne Niederlage versetzt die Hertha-Fans in einen Zustand der Dauerfreude. Wenn die Serie auch im nächsten Heimspiel gegen den erstarkten 1. FC Köln mit einem Sieg verlängert werden sollte, fange ich einfach mal an, von der Meisterfelge zu träumen.

Schiedsrichter Michael Weiner

Ticker. Erzgebirge Aue – Hertha BSC – 0:4 (0:2). 11.150 Zuschauer sahen im Auer Sparkassen-Erzgebirgsstadion einen fulminanten Blitzstart der Berliner. Nur 24 Spielsekunden benötigte das kolumbianische Kopfballungeheuer Adrian Ramos, um das 1:0 für Hertha BSC zu erzielen. Auf den zweiten Treffer mussten die Hertha-Fans ebenfalls nicht lange warten. In der 8. Spielminute köpfte Niemeyer einen Ronny Freistoß über die imaginäre Hinterbande Bastians-Schröder ebenfalls ins Tor der Erzgebirgler. Den endgültigen K.o. versetzten die Berliner der Mannschaft von Erzgebirge Aue dann in der 56. Minute. Sahar wurde im Strafraum gelegt und den fälligen Strafstoß versenkte Ronny gekonnt flach im rechten Eck. In der 74. Minute setzte dann Sami Allagui mit seinem wunderbaren Jokertor zum 4:0 der Klasseleistung von Hertha BSC noch ein Sahnehäubchen obendrauf. Schiedsrichter Michael Weiner zeigte den Herthanern Hubnik und Holland jeweils die Gelbe Karte.

Hertha BSC Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC Erzgebirge Aue

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

9. Mai 2011 – Erzgebirge Aue – Hertha BSC – 0:2
12. Dezember 2010 – Hertha BSC – Erzgebirge Aue – 2:0

Hertha BSC Erzgebirge Aue Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 15. Spieltag:

Ronny Hertha-Trainer Jos Luhukay

Hertha BSC Erzgebirge Aue Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 15. Spieltag:

6er Fabian Lustenberger Hertha BSC

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr