Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Herthas Abwehrschlacht in Stuttgart

Hertha BSC entführt dank einer aufopferungsvollen Abwehrschlacht wenigstens einen Punkt aus Stuttgart. Der Punkt bringt tabellentechnisch gesehen zwar rein gar nichts, Hertha bleibt weit abgeschlagen Tabellenletzter, aber Zuversicht und Moral der Truppe sind stabilisiert. Und nächsten Samstag gibt es im Berliner Olympiastadion wieder ein Endspiel. Dieses Mal muss Eintracht Frankfurt besiegt werden. Die Eintracht ist angeschlagen und Friedhelm Funkel kennt diese Mannschaft wie aus dem Effeff.

1. Bundesligator von Adrian Ramos

Nachdem die Hertha mit Engagement und viel Glück lange das 0:0 in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena halten konnte, passierte das, was den Fußball so unterhaltsam macht. Eine Aktion, ein Geistesblitz kann ein Spiel drehen. In der 49. Spielminute passt Maximilian Nicu sehenswert in die Gasse auf Adrian Ramos, der tanzt Lehmann aus und schiebt den Ball zur Führung ins Tor – das 1. Bundesligator von Ramos für die Hertha. Und es hätte noch besser kommen können. Wiederum Ramos hatte es auf dem Fuß, Hertha den ersten Auswärtssieg der Saison und dem VfB Stuttgart die wohl dann unausweichliche Trainerentlassung vorweihnachtlich zu bescheren. Aber es sollte leider nicht sein. Allzu viel Glück hat Hertha in dieser Saison eben nicht.

Schiedsrichter Peter Gagelmann

Ticker. VfB Stuttgart – Hertha BSC – 1:1. Vor 39.000 Zuschauern in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena erzielten in der 49. Adrian Ramos für die Hertha und in der 82. Spielminute Zdravko Kuzmanovic die Tore zum für beide Mannschaften wenig hilfreichen Unentschieden. Schiedsrichter Peter Gagelmann zeigte den Berlinern Lustenberger, Piszczek, Ramos und Drobny die Gelbe Karte. Für Kuzmanovic gab es in der 85. Spielminute die Gelb-Rote Karte für ein taktisches Foul an Kacar.

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

21. März 2009 – VfB Stuttgart – Hertha BSC – 2:0
18. Oktober 2008 – Hertha BSC – VfB Stuttgart – 2:1

Ergebnisse BundesligaBundesliga-Ergebnisse 13. Spieltag:

Abwehrschlacht Berlin

TabelleBundesliga-Tabelle 13. Spieltag:

Bundesligator Adrian Ramos VfB Suttgart

2 Kommentare

  1. Aufopferungsvolle Abwehrschlachten werden nicht reichen Anschluss ans Tabellenende zu finden, es müsste dringlichst in den Angriffsmodus umgeschaltet werden, wenn gegen Frankfurt auch kein Sieg eingefahren wird, dann übergeben sich selbst Berufsoptimisten in den Abgrund der Hoffnungslosigkeit.

  2. Am Samstag ein Heimsieg und wir verkürzen den Abstand zu Eintracht Frankfurt auf dann „nur“ noch 8 Punkte. Die Frankfurter stehen derzeit noch im so genannten gesicherten Mittelfeld. Wenn wir allerdings verlieren sollten, schwillt der Abstand auf dann horrende 14 Punkte. Warum sollten wir den Frankfurtern eigentlich jenes Gastgeschenk vorenthalten, was wir den Bremern, Freiburgern, Hamburgern und Kölnern so selbstlos offerierten 🙂