Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Herthas Ziel Wiederaufstieg

Herthas 1:3 Niederlage gegen den Meister Bayern München wäre gut zu verkraften gewesen, wenn nicht gleichzeitig der Abschied aus der 1. Bundesliga vollzogen worden wäre. Der Blick zurück zu den vielen vergeigten Chancen den Abstieg zu verhindern, macht immer noch ärgerlich und traurig zugleich.

Michael Preetz Zweitliga-Planung

Da die Hertha schon Monate als potenzieller Absteiger gelten musste, ist man nun sehr gespannt, welche Personal-Entscheidungen Michael Preetz in Kürze für Herthas Zweitliga-Saison präsentieren wird. Welchem Trainer werden welche Spieler zur Verfügung gestellt, um den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga anzupeilen. Denn der Wiederaufstieg sollte das Saisonziel sein.

Schnelle Zweitliga-Planung

Bloß nicht die Fehler der letzten Saison wiederholen. Denn der Abstieg aus der 1. Bundesliga erklärt sich auch aus der mißglückten Personal-Planung zur letzten Spielzeit. Damals wusste man schon frühzeitig, dass wichtige Hertha-Spieler wie Pantelic, Voronin und Simunic den Verein verlassen werden. Die Verpflichtung neuer Spieler zog sich trotzdem wie ein Kaugummi, bis dann am letzten Tag der Transferperiode endlich drei Neu-Herthaner vorgestellt wurden. Adrian Ramos, Cesar und Florian Kringe kamen am 31. August zur Mannschaft. Sehr spät – zu spät.

Saison-Fehlstart verhindern

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Hertha schon längst einen üblen Fehlstart hingelegt. Nach drei Niederlagen in Folge gegen Gladbach, Bochum und Bremen belegte man nur den Relegationsplatz 16. Die Hertha-Mannschaft war schwer verunsichert und die ehemalig so starke Position von Trainer Lucien Favre fing gehörig an zu wackeln. Nur knapp einen Monat später, am 28.09.2010, direkt nach der 1:5 Niederlage in Hoffenheim wurde Lucien Favre dann entlassen. Diese Entlassung kam wahrscheinlich viel zu früh. Denn noch weniger Punkte zu machen, als es Nachfolger Friedhelm Funkel vergönnt war, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

Schiedsrichter Florian Meyer

Ticker. Hertha BSC – Bayern München – 1:3 (0:1). Der Kroate Ivica Olic erzielte in der 20. Spielminute den Führungstreffer für Bayern München. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Hertha BSC markierte Adrian Ramos in der 59. Spielminute. Der absolute Topspieler der abgelaufenen Bundesligasaison Arjen Robben überzeugte auch in Berlin und traf in der 74. und der 87. Minute zum 3:1 Endstand für die Münchner. Das Spiel im mit 75.420 Zuschauern ausverkauften Berliner Olympiastadion leitete Schiedsrichter Florian Meyer ohne eine Gelbe Karte verteilen zu müssen.

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

19. Dezember 2009 – Bayern München – Hertha BSC – 5:2
14. Februar 2009 – Hertha BSC – Bayern München – 2:1
31. August 2008 – Bayern München – Hertha BSC – 4:1

Ergebnisse BundesligaBundesliga-Ergebnisse 34. Spieltag:

Wiederaufstieg Hertha BSC Bayern München

TabelleBundesliga-Tabelle 34. Spieltag:

 Bundesliga-Abschlusstabelle 2010:

Michael Preetz Zweitliga Planung Hertha BSC

Ein Kommentar

  1. Spekulationen über den (Un-)Sinn der Entlassung von Trainer Favre sind jetzt im Jahre 2010 so aufputschend wie Muckefuck.
    Ramos ist bestimmt zu spät geholt worden. 10 Tore in einer Saison sind für einen Stürmer noch eine durchschnicttlich gute Quote. Alle anderen Stürmer kann Hertha genauso wie Cesar gleich wieder verramschen. Es ist schlicht zum Gruseln, wie reihenweise Stürmer, die vorher bei anderen Vereinen gute Leistungen gebracht haben, im Berliner Olympiastadion das tor nicht mehr treffen.