Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Herzschlagfinale in Berlin

Dieses Herzschlagfinale in der Bundesliga-Partie Hertha BSC – Bayer Leverkusen war absolut nix für schwache Nerven. Als Hertha-Fan ist man diese Saison ja so einiges gewöhnt. Aber es geht immer wieder neu und ganz anders. Vom Führungstreffer durch Ramos in der 8. Minute bis zum Ausgleichstreffer von Kroos in der 76. Spielminute konnte man auf Wolke sieben schweben und vom 2. Saisonsieg träumen – endlich Anschluss gewinnen. Aber als Worst Case Szenario geschulter Hertha-Fan war einem die ganze Zeit bewusst, dass man schwer am Verdrängen ist und ziemlich sicher jeden Moment in die grausige Realität zurückgeholt wird. Und so kam es dann natürlich auch.

Das Wechselbad der Gefühle

Kaum hatte Leverkusen den Ausgleich erzielt, musste auch Kacar mit Gelb-Rot vom Platz und nach bangen Minuten des Wartens auf den erlösenden Schlusspfiff versetzte Bayer der Hertha mit dem Führungstreffer in der 90. Minute den vermeintlich alles entscheidenden Knockout. Wieder mit leeren Händen dazustehen, versetzte mich geradezu in eine Schockstarre von der mich nicht einmal der Ausgleichstreffer von Ramos richtig befreien konnte. Das Wechselbad der Gefühle hatte mich mit aller Macht in seinen Bann gezogen und noch lange Zeit nach Schlusspfiff ziemlich sprachlos gemacht.

Torjäger Adrian Ramos

Wird Adrian Ramos Herthas neuer Torjäger? Der Kolumbianer ist auf dem besten Weg dazu. Den bei den Fans so beliebten und äußerst effektiven Goalgetter Marko Pantelic zu ersetzen, wird natürlich nicht so leicht. Aber Adrian Ramos scheint die gleiche Coolness vor dem Tor zu haben, wie der Serbe. Er ist anspielbar, kann den Ball gut behaupten und seine Laufwege werden von den Mitspielern mit jedem Spiel besser antizipiert. Ramos ist mit Sicherheit einer der Hoffnungsträger für die anstehende Aufholjagd im nächsten Jahr.

Schiedsrichter Babak Rafati

Ticker. Hertha BSC – Bayer Leverkusen – 2:2. Schiedsrichter Babak Rafati hat den Herthafans an diesem kühlen Abend nachhaltig bewiesen, dass er nicht im Ruf stehen will, ein Heimschiedsrichter zu sein. Die äußerst knappe Abseitsentscheidung des Raffael-Treffers zuungunsten der Berliner (letzte Woche auf Schalke ist das Führungstor von Kevin Kuranyi in ähnlicher Spielsituation anerkannt worden) und die überaus harte Gelb-Rote Karte gegen Gojko Kacar kurz nach dem Ausgleichstor waren für den Tabellenletzten gegen den Tabellenersten nur schwer zu verdauen. Patrick Ebert kassierte seine 5. Gelbe und muss neben Kacar nächste Woche in München leider auch auf der Tribüne Platz nehmen. Die Tore für die Hertha erzielte Adrian Ramos in der 8. nach schönem Pass von Cicero und in der 92. Spielminute in bester Mittelstürmer Manier per Kopf im direkten Strafraumduell gegen den Finnen Sami Hyypiä. Die Tore für Leverkusen markierten Toni Kroos in der 76. und Burak Kaplan in der 90. Spielminute.

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

14. März 2009 – Hertha BSC – Bayer Leverkusen – 1:0
04. Oktober 2008 – Bayer Leverkusen – Hertha BSC – 0:1

Ergebnisse BundesligaBundesliga-Ergebnisse 16. Spieltag:

Torjäger Adrian Ramos Hertha BSC Bayer Leverkusen

Tabelle BundesligaBundesliga-Tabelle 16. Spieltag:

Herzschlagfinale Hertha BSC Bayer Leverkusen

Ein Kommentar

  1. Da lässt du aber wieder voll die Sau vom Pflock!