Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Karim Rekik sieht Rot in München

| Keine Kommentare

Hertha BSC verlor mit 0:1 beim FC Bayern München und rutscht ab auf Platz 10 der Bundesligatabelle. Eine Niederlage beim Rekordmeister war zwar abzusehen, aber dass es so knapp vonstattengehen würde nicht unbedingt. Die Berliner waren von Trainer Pal Dardai taktisch hervorragend eingestellt und ließen so gut wie keine Torchancen zu. Die übliche Bayern-Dominanz war nicht vorhanden. Im Gegenzug kombinierten die Blau-Weißen teilweise gut und kamen selbst zu kleineren Torchancen, die leider ausgelassen wurden. Das Siegtor für die Münchner entsprang einem Eckball, als der 1,92 Meter große Javier Martinez höher sprang als alle Hertha-Verteidiger inklusive Torwart Rune Jarstein. Eine schöne Einzelaktion entschied so die ausgeglichene Partie.
FC Bayern München - Hertha BSC - 1:0 (0:0) - Spielergebnis - Februar 2019
So hoch wie Javier Martinez sprang kein Herthaner. Ein starkes Kopfballtor zum 1:0 Siegtor.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Wochen der Wahrheit

Wie in so vielen Partien dieser Saison zeigten die Berliner auch in München ihr enormes Potenzial. Die Punkteausbeute bleibt in den letzten Wochen allerdings insgesamt unterdurchschnittlich. Für Entwicklung und Perspektive der Mannschaft wäre das Erreichen der Teilnahme am Europapokal sehr wünschenswert. Um die Spannung weiter hochzuhalten, dass dieses Ziel bis zum Saisonende doch noch zu knacken ist, müsste nun aber dringend gepunktet werden. Die kommenden Gegner sind der 1. FSV Mainz, der SC Freiburg und die Borussia aus Dortmund. Hertha-Trainer Pal Dardai lehnte sich in einem Interview schon einmal relativ weit aus dem Fenster. Seiner Vorgabe nach sollten 6-7 Punkte aus den drei Partien geholt werden. Dies ist sicher eine ambitionierte Zielvorgabe für seine Mannschaft. Aber richtig Frust könnte sich im Team ausbreiten, sollten Mainz und Freiburg in der Tabelle demnächst an Hertha vorbeiziehen. Ein durchaus denkbares Szenario.

Rot für Karim Rekik. Die Karte war zwar nicht spielentscheidend. Aber Rekik wird gesperrt und der Hertha damit fehlen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Problem einsatzfähige Abwehrspieler

Hertha gehen die Verteidiger aus. Die rote Karte für Innenverteidiger Karim Rekik kommt zu einem wahrlich ungünstigen Zeitpunkt, denn die Verletztenliste ist lang. Marvin Plattenhardt, Jordan Torunarigha, Peter Pekarik und Derrick Lukassen fallen verletzt aus. Und wie lang die Rotsperre für Abwehrchef Karim Rekik wird, bleibt abzuwarten. Schon in der Hinrunde sorgten die Ausfälle von Verteidigern für diverse Punktverluste.

Schade, das Tor von Davie Selke wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Harm Osmers

Ticker. FC Bayern München – Hertha BSC – 1:0 (0:0). 75.000 Zuschauer sahen in der ausverkauften Münchner Allianz-Arena einen knappen Heimsieg der Bayern. Schiedsrichter Harm Osmers und sein Schiedsrichtergespann lagen mit ihren Entscheidungen mehr oder weniger richtig. Dass Osmers auf die übertriebene Schauspieleinlage von Bayern-Spieler Robert Lewandowski, mit Rot für Karim Rekik entschied, ist auch durch das übertrieben unbeherrschte Auftreten des Herthaners zu erklären. Ansonsten verwarnte Harm Osmers keinen Herthaner. Das Tor für den FC Bayern München erzielte Martinez per Kopfball in der 62. Spielminute. Herthas Dauerläufer der Partie: Ondrej Duda mit 12,28 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Bayern München
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
FC Bayern München - Hertha BSC - 1:0 (0:0) - Mannschaftsaufstellung - Februar 2019

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
07. Februar 2019 – Knapp verloren – Hertha BSC – Bayern München – 2:3 n.V.
01. Oktober 2018 – Heimsieg gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 2:0
26. Februar 2018 – Berliner Mauer – Bayern München – Hertha BSC – 0:0
02. Oktober 2017 – Zeitalter der Rotation – Hertha BSC – Bayern München – 2:2
20. Februar 2017 – Heimstärke gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 1:1
22. September 2016 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 3:0
25. April 2016 – Brandneues Gesicht – Hertha BSC – Bayern München – 0:2
30. November 2015 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 2:0
27. April 2015 – Neuer stoppt Schulz – Bayern München – Hertha BSC – 3:1
01. Dezember 2014 – Niederlage – Hertha BSC – Bayern München – 0:1
27. März 2014 – Fussballgott – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
28. Oktober 2013 – Kopfballungeheuer – Bayern München – Hertha BSC – 3:2
19. März 2012 – Drei Foulelfmeter – Hertha BSC – Bayern München – 0:6
15. Oktober 2011 – Fußball vom anderen Stern – Bayern München – Hertha BSC – 4:0
08. Mai 2010 – Ziel Wiederaufstieg – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
19. Dezember 2009 – Rettendes Ufer – Bayern München – Hertha BSC – 5:2
14. Februar 2009 – Meisterschale – Hertha BSC – Bayern München – 2:1
31. August 2008 – Aufbaugegner – Bayern München – Hertha BSC – 4:1

Herthas Kapitän Salomon Kalou war dicht vor einem erfolgreichen Torschluss.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha BSC FC Bayern München Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 23. Spieltag:

5er-Kette FC Bayern München Hertha BSC

Hertha BSC FC Bayern München Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 23. Spieltag:

Karim Rekik sieht Rot FC Bayern München - Hertha BSC

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Niko Kovac
FC Bayern München – Hertha BSC – 1:0 (0:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
FC Bayern München – Hertha BSC – 1:0 (0:0)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.