Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Kein Hertha Happy End zum Saisonausklang gegen Dortmund

Kein Happy End am letzten Spieltag. Hertha BSC verlor gegen Borussia Dortmund sang- und klanglos mit 0:4. Erneut spielten die Berliner eher wie ein zukünftiger Absteiger, als eine Mannschaft die sich in der Bundesliga Stück für Stück etablieren könnte. Im Sommer müssen dringend Spieler verpflichtet werden, die den Kader auf mittleres Bundesliga-Niveau anheben. Sonst heißt es für die Fahrstuhlmannschaft im nächsten Jahr womöglich wieder: Alle Mann einsteigen, es geht abwärts.

2014-spielergebnis-hertha-bsc-borussia-dortmund-0-4

Adrian Ramos zu Dortmund und was nun?

Magere 40 Tore haben die Blau-Weißen in 34 Saisonspielen erzielt. Und von diesen 40 Toren hat allein Adrian Ramos 16 erzielt. Nun verlässt Adrian Ramos die Mannschaft und hinterlässt in Herthas Sturmzentrum ein riesiges Vakuum. Denn Herthas zweite Sturmspitze Sandro Wagner schließt die Lücke nicht. Wagner ist zwar ein engagierter Zweikämpfer, der sehr viel für die Mannschaft arbeitet. Aber auf Erstliga-Niveau ist seine Torgefahr vor dem gegnerischen Gehäuse zu limitiert.

Hertha BSC gegen Borussia Dortmund
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

mannschaftsaufstellung-hertha-bsc-borussia-dortmund-2014-05-12

Ersetzt Sami Allagui den scheidenden Ramos im Sturmzentrum?

Sami Allagui wiederum, mit stolzen 9 Saisontreffern Herthas zweitbester Torschütze, hat nachgewiesen, dass er die Bude schon öfter treffen kann. Aber Allagui hat starke Formschwankungen. In der einen Partie begeistert er das Publikum mit sensationellsten Aktionen. Aber nur einen Spieltag später sieht man einen ganz anderen Spieler, der sich aus vielerlei Gründen nicht durchsetzt, blass bleibt und oft einfach nur abtaucht.

Hertha-Spieler Sebastian Langkamp im Luftkampf mit Doppeltorschütze Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Pierre-Michel Lasogga hat Vertrag

Pierre-Michel Lasogga wäre genau der Torjäger, den die Mannschaft für die schwere nächste Saison benötigt. Lasogga ist jung, extrem hungrig, ist brandgefährlich vor dem Tor, er liebt das Mikrofon und er hat sogar Vertrag bei Hertha BSC. Aber leider spricht allzu vieles dafür, dass Pierre-Michel Lasogga die Blau-Weißen im Sommer für immer verlässt. Insbesondere sein hoher Marktwert ist als Wechselfaktor erdrückend. Denn ab einem bestimmten Ablöseangebot müsste das Hertha-Management wohl zwingend Verkaufsverhandlungen aufnehmen.

Kreative Ausstiegsklausel für Lasogga muss her

Für Verein und Fans wäre es einfach wunderbar, wenn Hertha-Manager Michael Preetz im Sommer zaubert und Lasogga mit einem neuen Vertrag länger an den Verein bindet. Eine geheime, kreative, hochmoderne Ausstiegsklausel müsste doch machbar sein. Mit zuletzt 13 Toren in 20 Bundesligaeinsätzen für den Hamburger SV und einer Einladung zur Nationalmannschaft steht Lasogga sportlich genau da, wohin die Hertha-Fans sich ihn immer gewünscht hatten. Es hätte schon etwas arg Tragisches, wenn er die Hertha-Familie genau in diesem Moment verlassen sollte.

Die Hertha-Spieler Ramos, Bergh, Pekarik und Hosogai sind nach der Klatsche gegen Dortmund enttäuscht
Foto: Getty Images

Schiedsrichter Tobias Stieler

Ticker. Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:4 (0:2). Vor 76.197  Zuschauern im ausverkauften Berliner Olympiastadion musste Hertha BSC erneut eine Heimklatsche hinnehmen. Auch wenn die Ostkurve unbeirrt und lautstark der Mannschaft ob des Klassenerhalts den Rücken stärkte, herrschte bei vielen Hertha-Fans doch ein Gefühl von Enttäuschung und Desillusion. Der schwache Schiedsrichter Tobias Stieler und sein Schiedsrichtergespann taten das ihrige, dass für die Berliner Anhänger auch beim Saisonfinale wieder keine richtige Partystimmung aufkommen mochte. Den Herthaner Nico Schulz und Sandro Wagner zeigte Stieler den Gelben Karton. Die Tore für Borussia Dortmund erzielten Lewandowski per Doppelpack in der 41. und 80. sowie Jojic in der 44. und Mkhitaryan in der 82. Spielminute. Herthas Dauerläufer der Partie: Peter Pekarik mit 10,82 gemessenen Kilometern.

Zum Saisonabschluss wird Herthas Adrian Ramos von Manager Michael Preetz offiziell verabschiedet
Foto: Getty Images

Auch Herthas Levan Kobiashvili wird von Manager Michael Preetz offiziell verabschiedet
Foto: Getty Images

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

23. Dezember 2013 – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:2
20. Februar 2012 – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:1
10. September 2011 – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:2
27. März 2010 – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:0
30. Oktober 2009 – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
04. April 2009 – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:3
26. Oktober 2008 – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1

Hertha BSC Borussia Dortmund Ergebnisse 1. Bundesliga1. Bundesliga 34. Spieltag:

ramos-wagner-allagui-hertha-bsc-borussia-dortmund

Hertha BSC Borussia Dortmund Tabelle 1. Bundesliga1. Bundesliga 34. Spieltag:

pierre-michel-lasogga-hertha-bsc-borussia-dortmund

Pressekonferenz mit den Trainern Jos Luhukay und Jürgen Klopp
Hertha BSC – Borussia Dortmund
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

74 Kommentare

  1. Der Kicker meldet heute, Jos Luhukay hat sich von John Heitinga persönlich die Zusage geben lassen, dass er in der nächsten Saison für Hertha spielt. Der vakante Platz in der Innenverteidigung ist damit definitiv vergeben.
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/606090/artikel_preetz-will-neue-und-muss-alte-loswerden.html

    Die Morgenpost (Uwe Bremer) hat heute ebenfalls bemerkenswerte Neuigkeiten zu vermelden. Demnach soll Hertha bereit sein, Pierre-Michel Lasogga bei einer Vertragsverlängerung 2,5 Mio Euro pro Jahr zu bieten. Damit wäre Lasogga Topverdiener in Berlin. Aber der Fastabsteiger Hamburger SV soll sogar das Doppelte aufgerufen haben.
    http://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article129061011/HSV-lockt-Lasogga-mit-fuenf-Millionen-Euro-pro-Saison.html

  2. 5 Mio Euro Jahresgehalt für einen Spieler Baujahr 1991?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lasogga

    Nein, dafür fehlt mir jedes Verständnis. Ich würde es als Zeichen wirtschaftlicher Unvernunft betrachten, falls Hertha auch solche Gehälter bieten würde. Ich hoffe, JL und MP haben für max. 2,5 € Jahresgehalt bereits personelle Alternativen, die jeder 10 bis 15 Tore pro Saison zum Teamerfolg beisteuern können.

  3. Bei den Summen bleibt Otto Normalverbraucher glatt die Spucke weg. Für einen guten Mittelstürmer werden im Profifußball einfach horrende Preise bezahlt.

    Insbesondere bei Pierre-Michel Lasogga scheinen sich die Manager von HSV und Hertha BSC aber so ziemlich einig zu sein. Es lohnt, ganz viel Geld in den jungen Kerl zu investieren.

    Sicher ist Lasoggas sensationelle Nominierung für die A-Nationalmannschaft im März der Preistreiber. Ein späterer Weiterverkauf und die faszinierenden Merchandising Aspekte werden ebenfalls in die Rechnung einfließen.

  4. Hier und heute mal die Tabelle zur Übersicht von Bundesligagehältern.

    http://fussball-geld.de/gehalt-der-bundesliga/

  5. Wobei ich nach genauerer Lektüre der zuletzt verlinkten Webseite feststellen muss, dass ich dort keine Quellenangabe finde für die genannten Jahresgehälter der Spieler.

  6. Wenn man die Personalie Pierre-Michel Lasogga in der Boulevardpresse so verfolgt, kann man sich nur wundern. Der Hamburger SV scheint seine Krise noch lange nicht überwunden zu haben. Wie steht der HSV in der Öffentlichkeit bloß da, wenn Lasogga doch bei Hertha bleibt oder nach England wechselt?

  7. nous avez, nous avon, nu’s a weg sagt wohl der Franzose. Dies trifft Stand heute wohl auf Peer Kluge ebenso zu wie auf Lasogga. 😎

  8. Zum bevorstehenden Lasogga-Transfer konnten sich die Verantwortlichen des HSV in den letzten Tagen wohl auch deshalb so weit aus dem Fenster lehnen, weil sie die Wechselzusage vom Lasogga-Management schon etwas länger auf dem Tisch liegen hatten.

    Sollte Manager Preetz bei dem Transfer eine ordentliche Ablösesumme erzielen, hat das für Blau-Weiß sehr viel Gutes. Denn hätte Pierre-Michel Lasogga bei Vertragsverlängerung die kolportierten 2,5 Mio. pro Jahr bei Hertha verdient, wäre das Gehaltsgefüge der Hertha-Mannschaft deutlich in Schräglage geraten.

    Die Meldung, dass die Vertragsauflösung mit Peer Kluge kurz vor dem Abschluss steht, ist sehr erfreulich. Denn für beide Seiten sind weitere Termine vor dem Arbeitsgericht arg imageschädigend.

  9. Wie die Zeit vergeht seit deinem letzten Kommentar LR?! 🙄
    Lasogga wurde verkauft, Kluge unterschrieb in (Bielefeld?), Preetz kauft weiter ein. Als fünfter Spieler unterschrieb Heitinga, als sechster kam Schieber. Beide haben mit der gesamten Mannschaft in dieser Woche mit dem Training begonnen.

    Deutschland schlägt in einem schweren Spiel Frankreich und steht im Halbfinale der WM 2014. Adrián Ramos unterliegt im Viertelfinale mit Kolumbien gegen Brasilien.

    Der Torwart der Hertha und der deutschen Nationalmannschaft, Volkmar Groß, ist am 3. Juni verstorben.

    Soviele Themen und so wenig Zeit, um darüber zu schreiben.

  10. Wer hätte letzten Sommer schon damit gerechnet, dass Manager Michael Preetz 12 Monate später Ramos für 9,5 und Lasogga für 8,5 Mios transferiert. Meinem Lieblingsspieler der letzten Jahre Adrian Ramos trauere ich allerdings mächtig nach. Mit dem Wechsel von Ramos verliert Hertha deutlich Qualität.

    Am Donnerstag, beim Freundschaftsspiel zwischen Hertha und der DB-Auswahl im Amateurstadion, konnte man die Spielanlage der Neuzugänge Heitinga, Hegeler, Plattenhardt und Haraguchi zum ersten Mal aus der Nähe verfolgen. Sicher war die DB-Auswahl absolut kein Gradmesser (gemischtes Team aus Frauen und Männern; kurz vor Spielschluss waren 17 DB-Spieler gleichzeitig auf dem Feld), aber alle 4 hinterließen einen guten Eindruck. Haraguchi scheint sehr spielfreudig und richtig schnell zu sein; Hegeler und Plattenhardt sind sicherlich gute Verstärkungen; und Heitinga hat möglicherweise sogar das Potenzial zum Führungsspieler.

    Deutschland im Halbfinale gegen Brasilien ist ein Traum!

    R.I.P. Volkmar Groß.

  11. Schade, schade, dass ich das muntere Testspielchen gegen das gemischte Team der DB nicht sehen konnte. Und wenn ich Herthas Trainingsplan sehe und mit meinem Kalender abgleiche, werde ich zumindest im Monat Juli weder zu Viktoria, noch nach Perleberg, Harsewinkel oder Schladming fahren können.
    http://www.herthabsc.de/de/teams/trainingszeiten/page/151–151–.html

  12. Langsam steigt die Spannung. Bis zum Saisonbeginn gegen Werder Bremen am 23. August sind es zwar noch knapp 6 Wochen hin, aber für die Hertha-Spieler beginnt schon jetzt das Gerangel um die Plätze im Team. Wer wird Stammspieler, wer Backup und wer muss/sollte den Verein noch vor Transferschluss verlassen? In den anstehenden Testspielen kann Trainer Jos Luhukay seinen neuen Kader bestens ausprobieren.

  13. Den aktuellen Kader findest du hier
    http://www.herthabsc.de/de/teams/profis/page/133-383-133–.html

    Nach dieser Darstellung hat Hertha derzeit unter Vertrag:
    5 Torhüter, 7 Verteidiger, 13 Mittelfeldspieler und 5 Stürmer.

    Die B.Z. meldete am 8.7.14
    „Hertha macht weiter Nägel mit Köpfen und verpflichtet mit Roy Beerens (26) den siebenten Neuzugang! „

  14. Ausgeschwärzte Spieler in einem uralt, mäßig geckig animierten Mannschaftsfoto! Da hast du tief auf der Hertha-Website gegraben und ein skurriles Fundstück zutage gefördert, lieber Blauer Montag.

    Bei den vielen Neuzugängen gegenüber den wenigen Abgängen fragt man sich, ob Umkleide und Duschbereich genügend Platz für alle Spieler des Hertha-Kaders bietet. Werden nach dem Training etwa Töppenwechsel-Gruppen gebildet? 🙂

  15. Zumindest findet jeder Spieler in dem großen Kader einen Partner, der ihm den Rücken einseifen kann.

    Spaß beiseite.
    Es wird vermutlich noch ein paar Wochen dauern, bis weitere Spieler Hertha verlassen und das offizielle Mannschaftsfoto 2014 erstellt wird – rechtzeitig zum Redaktionsschluss für das kicker-sonderheft bundesliga 2014/15. 😉

  16. Nein, solange hat es gar nicht gedauert mit dem neuen Mannschaftsfoto. Heute morgen schaue ich in Herthas Webseiten und trara, das neue Mannschaftsfoto ist da ❗ 😀
    http://www.herthabsc.de/de/teams/profis/page/133-383-133–.html

    In der Auflistung unter dem Foto zähle ich 5 Torhüter, 7 Verteidiger, 13 Mittelfeldspieler und 6 Stürmer. In summa 31 Spieler.

    Sowie 4 Trainer, 2 Mannschaftsärzte, 2 Therapeuten, 2 Zeugwarte und last, but not least Teamleiter Nello di Martino.

  17. Wenn man das Hertha-Mannschaftsfoto genauer betrachtet, fällt auf, dass die Torhüter Thomas Kraft und Rune Jarstein gleichberechtigt positioniert wurden. Könnte es denn sein, dass Rune Jarstein nach den Trainingslagern zu Herthas Nummer 1 gekürt wird?

  18. Psssssssssst LR 😉
    Wenn das WM-Finale 2014 abgepfiffen wurde – von einem hoffentlich guten italienischen Schiedsrichter – wird die Torhüterfrage bei Hertha zu einer der größten Fragen des blauweißen Sommers 2014 werden.

  19. Laut Transfermarkt.de haben die Verträge von Herthas Torleuten folgende Laufzeiten:

    Thomas Kraft – 30.6.2015
    Rune Jarstein – 30.06.2016
    Sascha Burchert – 30.06.2016
    Marius Gersbeck – 30.06.2017
    Philip Sprint – 30.06.2015

    Es ist spannend, wie das Trainerteam für die Position Torwart plant.

    Thomas Kraft hat seinen Job bei Hertha seit Sommer 2011 immer sehr solide ausgeübt. Sollte sein Vertrag in diesem Sommer aber nicht verlängert werden, scheinen Torwart-Trainer Richard Golz und Jos Luhukay für die Zukunft einen Torwartwechsel anzustreben.

    Welche großen Qualitäten Rune Jarstein möglicherweise hat, konnte er im Hertha-Dress bislang nicht zeigen. Zu selten kam der Nationalkeeper Norwegens zum Einsatz.

    Wenn Sascha Burchert bei Hertha bleiben möchte, sollte man unbedingt weiter auf ihn setzen. Er hat die Jugendmannschaften von Hertha durchlaufen und ist eine wichtige Identifikationsfigur für den Nachwuchs. Ob er in Zukunft zu vielen Einsätzen in der 1. Mannschaft kommt, muss bezweifelt werden. Für die Spielstärke der 2. Mannschaft erscheint er allerdings überqualifiziert zu sein.

    Marius Gersbeck ist möglicherweise Herthas Torwart der Zukunft. Sein grandioses Spiel gegen Borussia Dortmund bleibt unvergesslich. Wie Burchert, kommt auch Gersbeck aus der eigenen Jugend. Sollte er das Potenzial haben, ein richtig Großer zu werden, wäre es unverzeihlich, nicht auf ihn zu setzen.

    Philip Sprint hat wohl die geringsten Chancen sich in die 1. Mannschaft zu spielen. Vielleicht ist er für die 2. Mannschaft genau der richtige Mann. Da er ebenfalls aus Herthas Jugend stammt, macht es Sinn, ihn langfristig an den Verein zu binden.

  20. Zumindest auf dem Mannschaftsfoto, welches am Freitag der vergangenen Woche erstellt wurde, fehlt Philip Sprint. Ob dies bereits irgend eine Aussage über seine Zukunft bei Hertha bedeutet weiß ich nicht.

  21. Auch ins Trainingslager nach Klosterpforte/Harsewinkel scheint Philip Sprint nicht mitgefahren zu sein. Auf den auf der Hertha-Website bereitgestellten Fotos habe ich ihn nirgendwo erkannt. Vier Torhüter reichen für ein Trainingslager wohl auch dicke aus.

  22. Die einen laufen rings um Klosterpforte, die anderen klopfen an die Himmelspforte 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=X1ZRBPA8SK0

  23. Doppelhalsgitarre, Kippe lässig zwischen den Lippen – vor vielen Jahren konnte ich Slash im Olympiastadion live bewundern. Meine Favoriten damals bei diesem Open-Air-Event waren die beiden Vorbands Soundgarden und Faith No More.

    http://www.youtube.com/watch?v=14r7y6rM6zA
    http://www.youtube.com/watch?v=1Cq_o5hLvNo

  24. Schade, schade, dass wir uns damals noch nicht kannten LR.
    Bei dem Konzert im Oly wäre ich wahrlich gern dabei gewesen. 🙁