Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Klare Rollenverteilung – Meisterschaftsaspirant gegen Abstiegskandidat

Hertha BSC verlor sein Heimspiel gegen den FC Bayern München hoch mit 0:4. Eine äußerst deprimierende Vorstellung der Blau-Weißen zeigte einmal mehr deutlich auf, dass es in der laufenden Saison nur um den Klassenerhalt gehen kann. Die Geschichte vom Big-City-Club, die Cheftrainer Jürgen Klinsmann und Investor Lars Windhorst so gern propagieren, klingt marketingtechnisch kraftvoll und überzeugend, hat aber mit der sportlichen Realität auf dem Platz kaum Schnittmengen. Den Fans wird aktuell vieles versprochen. Tolle, teure neue Spieler sollen kommen und baldige Europacup-Teilnahmen werden avisiert. Der daraus folgende Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist schon extrem.
Hertha BSC - FC Bayern München - 0:4 (0:0) - Spielergebnis - Januar 2020
Auch Herthas Abwehrkante Dedryck Boyata konnte die Klatsche nicht verhindern.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Es war schmale Kost, welche den Herthafans geboten wurde an einem nasskalten Sonntag-Nachmittag.
Nach 20 Minuten sagte ich zu meinem Nachbarn: Das Spiel gefällt mir nicht. Hertha kommt zu selten in die gegnerische Hälte.“ Daran änderte sich im gesamten Spiel nichts. Die gefährlichste Chance kreierte nach seiner späten Einwechslung Maxi Mittelstädt, der in schnellem Lauf vordrang bis an die Strafraumgrenze und den Ball quer legte zu Köpke. Dessen Torschuss parierte der Bayernkeeper, den Nachschuss setzte Köpke neben das Tor.

Die Bayern ließen während der 90 Minuten Ball und Gegner laufen. Über die Außenbahnen inszenierten sie fortwährend gefährliche Angriffe. Dilrosun und Lukebakio waren überwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt und selten in der Lage, Angriffe in die Hälfte des Gegners zu tragen. Selke agierte als Sturmspitze einsam auf verlorenem Posten. Nach der Auswechslung von Darida (der die gelbe Karte gesehen hatte) verlor Herthas Defensive vollends die Stabilität.

Herthas Winterneuzugang Santiago Ascacibar machte eine ordentliche Partie ohne groß aufzufallen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Winterneuzugang Santiago Ascacibar

Leider kann kein Hertha-Spieler mit einer besonderen Leistung hervorgehoben werden. Die Mannschaft war kollektiv überfordert. Auch der ca. 12 Millionen Euro teure Winterneuzugang Santiago Ascacibar konnte keine positiven Akzente setzen. Als neuer Sechser eingekauft, war sein defensives Laufpensum zwar enorm, aber Ideen und Impulse für ein konstruktives Spiel nach vorn gingen nicht von ihm aus. Noch nicht. Denn natürlich muss Ascacibar Zeit zur Eingewöhnung gegeben werden. Vielleicht kann er sich ja schon beim nächsten Auswärtsspiel in Wolfsburg stärker ins Aufbauspiel einbringen. Für den Norweger Per Skjelbred bedeutet die Verpflichtung von Santiago Ascacibar, dass er erstmal aus der Startelf hinaus rotiert ist.

Seit langer Zeit stand Jordan Torunarigha wieder einmal in der Startaufstellung.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Tobias Stieler

Ticker. Hertha BSC – FC Bayern München – 0:4 (0:0). 74.667 Zuschauer sahen im ausverkauften Berliner Olympiastadion eine Partie, in der die Rollen klar verteilt waren, Meisterschaftsaspirant gegen Abstiegskandidat. Schiedsrichter Tobias Stieler und sein Schiedsrichtergespann hatten kaum Möglichkeiten, viel falsch zu machen. Den Herthanern Vladimir Darida, Rune Jarstein und Dedrik Boyata zeigte Stieler die gelbe Karte. Die Tore für Bayern München markierten Müller in der 60., Lewandowski in der 73., Thiago in der 76. und Perisic in der 84. Spielminute. Herthas Dauerläufer der Partie: Santiago Ascacibar mit 12,58 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Bayern München
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Hertha BSC - FC Bayern München - 0:4 (0:0) - Mannschaftsaufstellung - Januar 2020

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
19. August 2019 – Punkt erbeutet – Bayern München – Hertha BSC – 2:2
25. Februar 2019 – Karim Rekik sieht Rot – Bayern München – Hertha BSC – 1:0
07. Februar 2019 – Knapp verloren – Hertha BSC – Bayern München – 2:3 n.V.
01. Oktober 2018 – Heimsieg gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 2:0
26. Februar 2018 – Berliner Mauer – Bayern München – Hertha BSC – 0:0
02. Oktober 2017 – Zeitalter der Rotation – Hertha BSC – Bayern München – 2:2
20. Februar 2017 – Heimstärke gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 1:1
22. September 2016 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 3:0
25. April 2016 – Brandneues Gesicht – Hertha BSC – Bayern München – 0:2
30. November 2015 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 2:0
27. April 2015 – Neuer stoppt Schulz – Bayern München – Hertha BSC – 3:1
01. Dezember 2014 – Niederlage – Hertha BSC – Bayern München – 0:1
27. März 2014 – Fussballgott – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
28. Oktober 2013 – Kopfballungeheuer – Bayern München – Hertha BSC – 3:2
19. März 2012 – Drei Foulelfmeter – Hertha BSC – Bayern München – 0:6
15. Oktober 2011 – Fußball vom anderen Stern – Bayern München – Hertha BSC – 4:0
08. Mai 2010 – Ziel Wiederaufstieg – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
19. Dezember 2009 – Rettendes Ufer – Bayern München – Hertha BSC – 5:2
14. Februar 2009 – Meisterschale – Hertha BSC – Bayern München – 2:1
31. August 2008 – Aufbaugegner – Bayern München – Hertha BSC – 4:1

Hertha BSC FC Bayern München Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 18. Spieltag:

Jordan Torunarigha Hertha BSC - FC Bayern München - 0:4

Hertha BSC FC Bayern München Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 18. Spieltag:

Winterneuzugang Santiago Ascacibar Hertha BSC - FC Bayern München - 0:4

Pressekonferenz mit den Trainern Jürgen Klinsmann und Hansi Flick
Hertha BSC – FC Bayern München – 0:4 (0:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – FC Bayern München – 0:4 (0:0)

Ein Kommentar

  1. gespielte Pässe
    BSC 342
    FCB 690

    darunter Rune Jarstein
    60 Ballkontakte,
    41 gespielte Pässe,
    22 angekommene Pässe.

    Diese und viele andere Daten findet der interessierte Leser bei kicker.de.