Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Kopfballungeheuer Mario Mandzukic versenkt Hertha BSC

Am Samstag rieben sich die Hertha-Fans verwundert die Augen. Ihr Team verlor beim Champions-League-Sieger Bayern München zwar knapp mit 2:3, hätte aber ein Unentschieden verdient gehabt. Nach einer erneut höchst bemerkenswerten Berliner Mannschaftsleistung wird es nun langsam abwegig, weiter an puren Abstiegskampf zu denken. Denn taktische Marschroute und aktueller Spielerkader scheinen so perfekt zueinander zu passen, dass das Bestehen in der Bundesliga immer wahrscheinlicher wird. In den letzten drei Partien gegen die arrivierten Bundesligavereine Hannover 96, Borussia Mönchengladbach und Bayern München hat Hertha BSC nachhaltig bewiesen, die disziplinierte Spielweise des Aufsteigers ist auch von Topteams nur schwerlich zu knacken.

Laufwunder Per Ciljan Skjelbred und Tolga Cigerci

Nach dem Norweger Per Ciljan Skjelbred, der schon mehrere sehr starke Partien für Hertha abgeliefert hat, scheint sich nun auch Tolga Cigerci einen festen Platz im Team erobern zu können. Denn zum taktisch klugen Spiel der Berliner gegen die Bayern konnten beide Neuzugänge einen großen Beitrag leisten. Skjelbred und Cigerci sind wahre Laufwunder, zweikampffreudig und nebenbei balltechnisch sehr versiert. Sie bieten mithin genau die Qualitäten, die Trainer Jos Luhukay für sein Pressing-System mit blitzartigen Kontern benötigt. Wenn man Skjelbred und Cigerci bei Hertha so beeindruckend spielen sieht, wundert man sich ziemlich, dass beide zu günstigen Konditionen als Lastminute-Transfers zu verpflichten waren. Hertha-Manager Michael Preetz und Jos Luhukay scheinen den deutschen Spielermarkt bestens im Blick zu haben, um auch mit wenig Geld Toptransfers tätigen zu können.

Kopfballungeheuer Mario Mandzukic

Knappe Spiele werden oft über individuelle Klasse entschieden. Hertha BSC hat gegen Bayern München verloren, weil Berlins Torhüter Kraft sowie die beiden Innenverteidiger Langkamp und Lustenberger das Kopfballungeheuer Mario Mandzukic absolut nicht stoppen konnten. Am Spielertyp Mario Mandzukic, Zlatan Ibrahimovic oder Didier Drogba beißen und bissen sich schon ganz andere Verteidigungsreihen die Zähne aus. Berlins Innenverteidiger-Duo Langkamp und Lustenberger hatte gegen Mandzukic jedenfalls klar das Nachsehen. Alle Fußballfans, die die aktuellen Bayern-Champions-League-Spiele gegen Manchester City und Viktoria Pilsen gesehen hatten, waren schon sehr erstaunt, dass es den übermächtigen Münchnern so schwer fiel, auch gegen Hertha eine ähnliche Dominanz aufzubauen. Aber Pep Guardiola konnte angemessen auf die brenzlige Situation reagieren, stellte um und ließ auch hohe Flanken in Herthas Strafraum schlagen und fand damit den Schlüssel zum Sieg.

Hertha-Offensive glänzte

Adrian Ramos, Änis Ben-Hatira und Nico Schulz erwischten in München einen richtigen Sahnetag. Und so würde es schon verwundern, wenn Jos Luhukay diese effektive Aufstellungsvariante mit Ben-Hatira im zentralen offensiven Mittelfeld und dem schnellen Nico Schulz auf der linken Außenbahn demnächst nicht öfter nutzen würde.
– Änis Ben-Hatira scheint sich auf der Spielmacherposition sehr wohl zu fühlen und zielführender zu agieren, als es ihm auf der Außenbahn gelingt. Und er macht im Zentrum Tore!
– Die Tempovorstöße von Nico Schulz will man als Hertha-Fan nicht missen, denn sie sind absolut sehenswert und für die gegnerischen Verteidiger so schwer zu stoppen. Wie Schulz sich vor Herthas Anschlusstreffer durch Ben-Hatira bis zur Grundlinie durchtankte, hatte große Klasse.
– Adrian Ramos kommt langsam schwer in Form. Das für einen Mittelstürmer so eminent wichtige Selbstvertrauen wächst derzeit von Spiel zu Spiel. Ob Kopfball, Torschuss, Torvorbereitung oder Balleroberung, Ramos glänzt in allen Bereichen.

Schiedsrichter Michael Weiner

Ticker. Bayern München – Hertha BSC – 3:2 (1:1). Vor 71.000 Zuschauern in der Münchner Allianz-Arena zeigte Hertha BSC gegen den amtierenden Champions-League-Sieger eine überraschend starke Partie. Und fast wäre Hertha sogar mit einem Punktgewinn belohnt worden. Schiedsrichter Michael Weiner und sein Schiedsrichtergespann hätten nach Foul an Ramos nur richtigerweise auf Freistoß oder Elfmeter für die Berliner entscheiden müssen. Herthas gerade zuvor eingewechselte nicht so geheime Geheimwaffe Ronny wäre dann nämlich kurz vor Spielabpfiff zur Mega-Mega-Chance angetreten, Torwart Manuel Neuer einen seiner gefürchteten Entweder-Oder-Kracher mit Karacho um die Ohren zu ballern. Sehr schade, dass dieser schon fast Beatmungsgeräte erfordernde Spannungshöhepunkt allen Hertha-Fans von den Schiris einfach so vorenthalten wurde. Während des Spielverlaufs zeigte Michael Weiner den Blau-Weißen Hosogai, Ramos, Pekarik und Skjelbred jeweils die Gelbe Karte. Die Tore für Hertha BSC erzielten Adrian Ramos per Kopfball in der 4. und Änis Ben-Hatira in der 58. Spielminute. Für die Münchner trafen zweimal Mandzukic in der 30. und 51. sowie Mario Götze in der 54. Minute. Herthas Dauerläufer der Partie: Per Ciljan Skjelbred mit 12,82 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC Bayern München

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

19. März 2012 – Hertha BSC – Bayern München – 0:6
15. Oktober 2011 – Bayern München – Hertha BSC – 4:0
08. Mai 2010 – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
19. Dezember 2009 – Bayern München – Hertha BSC – 5:2
14. Februar 2009 – Hertha BSC – Bayern München – 2:1
31. August 2008 – Bayern München – Hertha BSC – 4:1

Hertha BSC Bayern München Ergebnisse 1. Bundesliga1. Bundesliga 10. Spieltag:

Laufwunder Per Ciljan Skjelbred Tolga Cigerci Hertha BSC Bayern München

Hertha BSC Bayern München Tabelle 1. Bundesliga1. Bundesliga 10. Spieltag:

Kopfballungeheuer Mario Mandzukic Bayern München Hertha BSC

Bayern München – Hertha BSC – 3:2 (1:1) – eine ca. 2 Minuten Video-Kurzzusammenfassung des Spiels mit Highlights und Toren findet man auf Bundesliga.de

Pressekonferenz mit den Trainern Jos Luhukay und Pep Guardiola
Bayern München – Hertha BSC
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC



Kommentare sind geschlossen.