Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Mit Doppelspitze zum Doppelpack in Köln

| Keine Kommentare

Hertha BSC besiegte den Letzten der Liga den 1. FC Köln verdient mit 2:0 und hält so Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle. Es wäre schon bitter gewesen, hätte Hertha bei den stark ersatzgeschwächten, ziemlich verunsicherten und schon fast sicher als Absteiger zu handelnden Kölnern keinen Dreier eingefahren. Aber Warnung genug, die ernüchternde 1:3 Pokalpleite im Heimspiel gegen eben diese so angeschlagenen Domstädter liegt gerade mal einen Monat zurück. Ein Selbstläufer war die Partie also mitnichten. Die nächsten drei Ligapartien gegen Frankfurt, Augsburg und Hannover haben nun vorentscheidenden Charakter für den Ausgang der Saison. Die drei Teams liegen in der Tabelle mit jeweils 19 Punkten direkt vor der Hertha mit aktuell 17 Punkten. Also wenn das attraktive Saison-Ziel Europa-League-Qualifikation in Reichweite bleiben soll, wäre es zielführend, die direkte Konkurrenz durch Siege zu überflügeln.
November 2017 - Spielergebnis - 1. FC Köln - Hertha BSC - 0:2
Torjäger Ibisevic hat die Fortune zurück. Das Stochertor von Vedad Ibisevic war deshalb erwartbar und folgerichtig.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Doppelpack von Torjäger Vedad Ibisevic

Hertha-Trainer Pal Dardai hat sich entschieden, seine beiden treffsicheren Mittelstürmer nicht immer abwechselnd auf Torejagd gehen zu lassen, sondern auch als so genannte Doppelspitze einzusetzen. Beim Auswärtsspiel in Köln war die Aufstellungsvariante Doppelspitze der Schlüssel zum Erfolg. Denn alle vier Scorerpunkte gingen an die beiden Hertha-Torjäger. Vedad Ibisevic schnürte den Doppelpack und Davie Selke bereitete beide Tore direkt vor. Beim 1:0 für Hertha profitierten die Topstürmer von Marvin Plattenhardts hoher Standardqualität. Es war Davie Selke, der Plattenhardts scharf in den Strafraum geschlagenen Eckball Richtung Tor verlängerte. Dort vor Kölns Torhüter Horn hatte sich Vedad Ibisevic postiert. Kaum war der Ball in Reichweite gekommen, stocherte Ibisevic schon konsequent nach dem Spielgerät und ließ Horn keine Abwehrchance.

Der K.o. für den 1. FC Köln. Torjäger Vedad Ibisevic versenkte den Elfmeter eiskalt und nervenstark zum 2:0.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Elfmetertor für Hertha durch Vedad Ibisevic

Das 2:0 für Hertha entsprang einem Elfmeter. Endlich mal wieder ein Elfmeter für Blau-Weiß. Denn die Berliner hatten in den letzten Wochen sehr viele Elfmeterentscheidungen gegen sich verkraften müssen. Viele Punkte wurden so verloren und auch das vorzeitige Ausscheiden aus der Europa League liegt zum gut Teil in schmerzvollen Elfmeterentscheidungen begründet. Ausgangspunkt für Herthas Elfmetertor war eine Kontersituation. Nach Balleroberung spielte Per Skjelbred eine schönen vertikalen Pass in den Lauf von Davie Selke. Selke sprintete mit Ball in den Strafraum der Kölner, wo er dann abgegrätscht wurde. Klarer Fall Elfmeter. Und da Salomon Kalou nicht aufgestellt war, durfte Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic sich den Ball zurechtlegen und perfekt im Kölner Tor versenken.

Torjäger Davie Selke bereitete beide Tore von Vedad Ibisevic direkt vor. Die Doppelspitze funktionierte somit gut und bleibt eine attraktive Option für zukünftige Aufstellungen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Arne Maier – Maximilian Mittelstädt – Jordan Torunarigha

Eine weitere Aufstellungsüberraschung hatte Pal Dardai für das Auswärtsspiel in Köln parat. Anstatt Dauerbrenner und Champions-League-Gewinner Salomon Kalou durfte der junge Maximilian Mittelstädt auf der linken Mittelfeldseite agieren. Und Mittelstädt machte eine gute Partie. Auffällig war, dass er dieses Mal ganze 90 Spielminuten ohne Verwarnung durch die Schiedsrichterin durchhielt. Auch die beiden anderen Youngster im Team Arne Maier auf der 6er Position und Jordan Torunarigha in der 2. Halbzeit für den verletzten Sebastian Langkamp auf der rechten Innenverteidigerposition eingesetzt, zeigten, dass sie mittlerweile vollwertige Bundesligaspieler sind. Sehr schön, die gute Hertha-Jugendarbeit so vor Augen geführt zu bekommen.

Als Hertha-Fan bereitet es große Freude, dass 6er-Pärchen Arne Maier und Per Skjelbred agieren zu sehen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus

Ticker. 1. FC Köln – Hertha BSC – 0:2 (0:1). 47.800 Zuschauer sahen im Kölner Rhein-Energie-Stadion eine Hertha-Mannschaft, die die Chance nutzte, einen angeschlagenen Gegner konzentriert anzugehen und verdient zu schlagen. Statistisch auffällig war, dass alle Blau-Weißen zusammen mit knapp 118 Kilometern insgesamt über 4 Kilometer mehr gelaufen sind als alle Kölner Spieler. Das Übergewicht der Herthaner lässt sich auch an den knapp 55% gewonnenen Zweikämpfen ablesen. Überdies foulten die Kölner Spieler doppelt so viel wie die Berliner, 17-8 Fouls insgesamt. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und ihr Schiedsrichtergespann hatten die Partie trotzdem bestens unter Kontrolle. Steinhaus zeigte dabei keinem Herthaner eine Gelbe Karte. Die Tore für Hertha BSC erzielte Torjäger Vedad Ibisevic in der 17. mit gekonntem Stochereinsatz und in der 64. Spielminute per eiskalt verwandeltem Elfmeter. Herthas Dauerläufer der Partie: Der 18-jährige Arne Maier mit 12,59 gemessenen Kilometern.

1. FC Köln – Hertha BSC
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:
November 2017 - Mannschaftsaufstellung - 1. FC Köln - Hertha BSC

Der 20-jährige Jordan Torunarigha ersetzte den verletzten Sebastian Langkamp ab der 46. Spielminute und sorgte so entscheidend mit dafür, dass Hertha endlich wieder einmal zu Null spielte.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
26. Oktober 2017 – Pokal-Pleite – Hertha BSC – 1. FC Köln – 1:3
20. März 2017 – Albtraum-Halbzeit – 1. FC Köln – Hertha BSC – 4:2
24. Oktober 2016 – Ungeschlagene knacken – Hertha BSC – 1. FC Köln – 2:1
29. Februar 2016 – Per Skjelbred – 1. FC Köln – Hertha BSC – 0:1
24. September 2015 – Zwei Buden Vedad Ibisevic – Hertha BSC – 1. FC Köln – 2:0
20. April 2015 – Hertha-Serie – Hertha BSC – 1. FC Köln – 0:0
24. November 2014 – Dreckiger Sieg – 1. FC Köln – Hertha BSC – 1:2
13. Mai 2013 – Zweitliga-Meister – 1. FC Köln – Hertha BSC – 1:2
30. November 2012 – Absteiger-Duell – Hertha BSC – 1. FC Köln – 1:1
12. März 2012 – Absturz wg Ladehemmung – 1. FC Köln – Hertha BSC – 1:0
01. Oktober 2011 – Zerlegt – Hertha BSC – 1. FC Köln – 3:0
03. April 2010 – Raffael Doppelpack – 1. FC Köln – Hertha BSC – 0:3
09. November 2009 – Schicksalsspiel – Hertha BSC – 1. FC Köln – 0:1
12. Mai 2009 – Kurs Königsklasse – 1. FC Köln – Hertha BSC – 1:2
28. November 2008 – Gefestigt – Hertha BSC – 1. FC Köln – 2:1

Hertha BSC 1. FC Köln Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 13. Spieltag:

Vedad Ibisevic Davie Selke 1. FC Köln - Hertha BSC – 0:2

Hertha BSC 1. FC Köln Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 13. Spieltag:

Doppelspitze Doppelpack 1. FC Köln - Hertha BSC – 0:2

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
1. FC Köln – Hertha BSC – 0:2

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.