Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Not gegen Elend

Hertha BSC – 1. FC Nürnberg 0:1. Im Spiel „Not gegen Elend“ war Hertha BSC das noch schwächere Team und vergeigte gleich das erste 6-Punkte-Spiel gegen den Bundesligaabstieg. Eigentlich hätte dieses lausige Spiel keinen Sieger verdient, denn auch die Nürnberger agierten in diesem Kampf- und Krampfspiel nach vorn zumeist plan- und ideenlos.

Ein harmloser Einwurf

80. Spielminute, ein harmloser Einwurf, eine geschickte Drehung Hegelers, dann ein Ball der die Grundlinie gefühlt überschritt und drei müde gespielte Herthaner (Franz, Ottl und Mijatovic), die die akute Torgefahr nicht mehr angemessen antizipieren und dementsprechend den Schritt zu spät kommen. Schade, anstatt dass Hertha einen dreckigen Sieg einfährt und unverdient durch einen späten Glückstreffer gewinnt, muss man als Fan mitansehen, dass, wie in der gruseligen Abstiegssaison 2009/10, nach dem Spielabpfiff der Gegner 3 Punkte auf seinem Konto verbucht.

Herthas Saisonziel Nichtabstieg

Vor dem Bundesligaauftakt wurden Manager Michael Preetz und Trainer Markus Babbel nicht müde der Journaille zu vermitteln, Herthas explizites Saisonziel ist der Nichtabstieg. Nach dieser ernüchternden Vorstellung der Mannschaft am Samstag werden wohl auch die optimistischsten Herthafans die verblendende Aufstiegs-Euphorie zu den staubigen Akten legen. Es geht einzig und allein darum, nach dem 34. Spieltag zwei, besser drei Mannschaften in der Tabelle hinter sich stehen zu haben. Herthas in der 2. Bundesliga so oft demonstrierte Auswärtsstärke wird hoffentlich helfen, in den nun folgenden Auswärtspartien in Hamburg und Hannover den Total-Fehlstart zu verhindern.

Sprintduell georgisch – Levan Kobiashvili

Wer behauptet eigentlich immer, dass der Georgier Levan Kobiashvili mit seinen 34 Jahren schon längst zum alten Eisen gehört und absolut zu langsam für die Bundesliga ist? Wie Kobiashvili kurz vor Ende des Spiels beim Konter der Nürnberger das Sprintduell über den halben Platz mutig annahm, siegreich für sich entscheiden konnte und den Ball im Strafraum noch leichtfüßig wegspitzelte, hatte richtig Klasse. Ein spätes Konter- oder Strafstoßgegentor zum 0:2 hätte die Blamage weitaus deftiger gestaltet. Dank Levan Kobiashvilis Wille, seiner immer noch vorhandenen Sprintstärke und seiner professionellen Abgeklärtheit blieb es beim 0:1.

Schiedsrichter Peter Gagelmann

Ticker. Hertha BSC – 1. FC Nürnberg – 0:1 (0:0). 61.118 Zuschauer sahen im Berliner Olympiastadion eine grottige Partie, die die Nürnberger mit etwas Glück für sich entscheiden konnten. Schiedsrichter Peter Gagelmann zeigte den Herthaspielern Niemeyer und Kobiashvili jeweils den Gelben Karton. Das Siegtor für den 1. FC Nürnberg erzielte Neuzugang Tomas Pekhart in der 80. Spielminute.


Mannschaftsaufstellung Hertha BSC:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC 1. FC Nürnberg

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

13. März 2010 – Hertha BSC – 1. FC Nürnberg – 1:2
17. Oktober 2009 – 1. FC Nürnberg – Hertha BSC – 3:0

Hertha BSC 1. FC Nürnberg Ergebnisse 1. Bundesliga1. Bundesliga 1. Spieltag:

Levan Kobiashvili Hertha BSC 1. FC Nürnberg

Hertha BSC 1. FC Nürnberg Tabelle 1. Bundesliga1. Bundesliga 1. Spieltag:

Hertha BSC 1. FC Nürnberg Peter Gagelmann

4 Kommentare

  1. 48 Stunden nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Gagelmann fehlen mir immer noch die Worte für meine Enttäuschung. Zumindest einen guten Satz sagte der von den Medien bereits kritisierte M.Preetz: „Wer nicht aufs Tor schießt, kann keine Tore erzielen.“ Wer bringt dieser Mannschaft eine große Kiste Zielwasser?

  2. Hertha macht’s gleich richtig spannend. Nach der peinlichen Heimniederlage gegen Nürnberg muss jetzt auswärts in Hamburg oder Hannover zwingend gepunktet werden. Denn wenn es mit 0 Punkten ins nächste Heimspiel gegen Stuttgart gehen sollte, dann wackeln Stühle und die Sägen werden in Anschlag gebracht.

  3. Punkte in HH oder H sind machbar, wenn die Mannschaft ihre Verkrampfung löst. Und dann wird das nächste Heimspiel schon wieder ein Endspiel um die Gunst des Berliner Publikums. Düstere Erinnerungen an die vorletzte Saison bewegen die Fans, obwohl jetzt andere Spieler und Trainer das Hertha-Trikot tragen.

  4. Stoßen wir an auf den Sieg im nächsten Auswärtsspiel mit ASTRA Rotlicht !!!

    http://alkahest.twoday.net/stories/2551246/