Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

7. Februar 2019
von Linienrichter
Keine Kommentare

Knapp verloren ist auch verloren

In der 3. Runde des DFB-Pokals verlor Hertha BSC gegen den FC Bayern München mit 2:3. Ganz, ganz knapp war es. Denn fast hätten es die unermüdlich kämpfenden Berliner geschafft, das von Hertha-Trainer Pal Dardai vor dem Spiel prophezeite Elfmeterschießen zu erreichen. Aber die übermächtigen Bayern ließen die Blau-Weißen spätestens in der 30-minütigen Verlängerung kaum noch an den Ball kommen. Und so war es dann nur noch eine Frage der Zeit, bis es im Hertha-Kasten klingeln sollte. Und dieses das Spiel entscheidende Kopfballtor des Münchner Flügelstürmers Kingsley Coman hatte etwas Skurriles. Denn Coman gelang es, obwohl er von drei verteidigenden Herthanern auf engstem Raum umstellt schien, trotzdem den Ball per Kopf über die Linie zum Siegtor zu drücken. Da war ein wenig Glück und eine große Portion Unvermögen dabei, dass dieser Ball ins Tor ging.
Hertha BSC - Bayern München - 2:3 (1:1, 2:2) n.V. - Spielergebnis - Februar 2019
Wie konnte Bayerns Coman diesen Ball trotz dreier Gegenspieler nur ins Tor köpfen?
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Maximilian Mittelstädt mit Führungstreffer

Weiterlesen →

4. Februar 2019
von Linienrichter
Keine Kommentare

Herthas Heimpleite gegen Wolfsburg

Hertha BSC verlor im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn VfL Wolfsburg mit 0:1. Langsam aber sicher muss der Traum von der Qualifikation für den Europapokal begraben werden. Denn in den letzten 6 Spielen konnten die Berliner nur einmal gewinnen. Diesem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg, dem Tabellenvorletzten, stehen Unentschieden gegen den FC Augsburg und Schalke 04 sowie Niederlagen gegen den VfB Stuttgart, Bayer 04 Leverkusen und nun dem VfL Wolfsburg gegenüber. Die Punkteausbeute ist einfach zu mager, um einen fundierten Anspruch auf höhere Ziele vertreten zu können. Aber die Saison ist noch lang. Schon ein zwei dreckige Siege gegen Mönchengladbach und/oder Werder Bremen an den nächsten Spieltagen könnten für eine Trendumkehr sorgen. Gegen den VfL Wolfsburg wäre so ein dreckiger Sieg möglich gewesen. Aber die Herthaner versemmelten die paar sich ergebenden Torchancen kläglich oder scheiterten am starken Wolfsburger Keeper Casteels.
Hertha BSC - VfL Wolfsburg - 0:1 (0:0) - Spielergebnis - Februar 2019
Feuchtkaltes Olympiastadion. Kein genialer Moment von Ondrej Duda. Und Marko Grujic hat als Glücksbringer ausgedient.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

System 3-5-2 auf der Kippe

Weiterlesen →

28. Januar 2019
von Linienrichter
Keine Kommentare

Unentschieden hilft Hertha mehr als Schalke

Hertha BSC und der FC Schalke 04 trennten sich im Freitagabendspiel 2:2 Unentschieden. Ein insgesamt gerechtes Ergebnis obwohl die Schalker zum Ende des Spiels hin leichte Vorteile für sich verbuchen konnten. Überhaupt präsentierten sich die Schalker klar besser als im Hinspiel, als die Blau-Weißen durch 2 Tore von Ondrej Duda mit 2:0 gewonnen hatten. Am Freitagabend nun glänzten die Herthaner mit bäriger Nervenstärke, denn sie mussten gleich zweimal (0:1 und 1:2) einen Rückstand egalisieren. Der Kampf um die Europacup-Teilnahme wird in dieser Saison wohl spannend wie selten. Und die Hertha steckt noch mittendrin. Durch das Unentschieden konnten die Berliner den FC Schalke 04 schön auf Abstand halten. Immerhin 6 Punkte Vorsprung hat die Hertha aktuell auf den unbeliebten Konkurrenten aus dem Pott.
Hertha BSC - FC Schalke 04 - 2:2 (2:2) - Spielergebnis - Januar 2019
Torschütze Vedad Ibisevic jubelt mit Vorlagengeber Davie Selke. Butterweich und passgenau war die Flanke von Selke auf den Kopf von Ibisevic.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Weiterlesen →

23. Januar 2019
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Hertha ohne Blöße beim Tabellenletzten

Hertha ohne Blöße beim Tabellenletzten

Hertha BSC besiegte den 1. FC Nürnberg auswärts mit 3:1 und stoppte so den Negativlauf, der vor der Winterpause mit Pleiten in Stuttgart 1:2 sowie Leverkusen 1:3 und einem schlappen Heim-Unentschieden gegen den FC Augsburg 2:2 für trübe Stimmung gesorgt hatte. Nun steht die Hertha nach 18 absolvierten Partien mit 27 Punkten auf Platz 7 der Tabelle und könnte sich mit einem Sieg im kommenden Heimspiel gegen den FC Schalke 04 eine hervorragende Ausgangsposition für die nähere Zukunft sichern. Mit einem Auge schielen die Schalker sicher noch auf das Erreichen eines der ersten 6 Tabellenplätze, um sich für die Europa-League zu qualifizieren. Da sollten die Blau-Weißen unbedingt den Spielverderber mimen, gewinnen und damit den eigenen Anspruch auf Europapokalabende sportlich untermauern.
1. FC Nürnberg - Hertha BSC - 1:3 (1:1) - Spielergebnis - Januar 2019
Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic beim Torjubel nach sehenswertem Doppelpass mit Davie Selke und platziertem Torschuss.
Embed from Getty Images

Ondrej Duda mit Doppelpack

Weiterlesen →

25. Dezember 2018
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Korken Böcke Platzfehler besiegeln Herthas Trostloswoche in Leverkusen

Korken Böcke Platzfehler besiegeln Herthas Trostloswoche in Leverkusen

Hertha BSC verlor das letzte Spiel der Hinrunde bei Bayer 04 Leverkusen mit 1:3. Diese abschließende Pleite in Leverkusen machte die Blau-Weiße Trostloswoche perfekt. Dabei hatte sich die Mannschaft so viel vorgenommen. Da wurde schon von 9 noch zu erreichenden Punkten in den drei verbliebenen Partien vor Weihnachten fabuliert. Und Trainer Pal Dardai wollte das gesamte Team bei eingefahrenen 7 Punkten aus den drei Spielen mit einer Einladung zum Essen belohnen. Schlussendlich sprang in der englischen Woche dann ein müdes Pünktchen heraus, schwach, ganz schwach. Anspruch und Wirklichkeit klafften maximal auseinander. Zum Glück hat die Mannschaft insgesamt schon 24 Punkte eingesammelt und wird mit dem Abstiegskampf wohl nicht mehr in Berührung kommen. Aber sollte das Verletzungspech die Berliner weiterhin so hartnäckig verfolgen, dann sollte man auch auf das Schlimmste, das Abstiegsgespenst, vorbereitet sein. Denn aktuell ist an Herthas Defensivabteilung nichts zu beschönigen. So verteidigen Absteiger.
Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC - 3:1 (2:1) - Spielergebnis - Dezember 2018
Schönes Abstaubertor von Jordan Torunarigha. Aber Herthas schwache Abwehrleistung machte ein Punkten in Leverkusen unmöglich.
Foto: Getty Images

Embed from Getty Images

Tor Jordan Torunarigha

Weiterlesen →

21. Dezember 2018
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Doppelschlag reicht nicht zum Sieg

Doppelschlag reicht nicht zum Sieg

Hertha BSC und der FC Augsburg trennten sich 2:2 Unentschieden. Besonders in der 1. Halbzeit als die 4 Tore fielen, hatte die Partie hohen Unterhaltungswert. Dabei spulten beide Teams insgesamt ordentlich Kilometer ab (116,8 Km zu 116,9 Km). Vielleicht auch ein Grund dafür, dass das Spiel sehr zerfahren wirkte. Flüssige Kombinationen brachten die Herthaner nur selten zustande. Es war die erwartete Kampfpartie, in der keine der beiden Mannschaften zurückstecken wollte und man sich bestens egalisierte. Leider ist auf Herthas Verletztenliste weiterhin eine halbe Startelf zu finden. Insbesondere die Abteilung Spielkultur ist übermäßig ausgedünnt. Mit einer stabileren, kopfballstärkeren Innenverteidigung und präziserem Umschaltspiel a la Marko Grujic wäre Augsburg im kalten Olympiastadion sicher zu knacken gewesen.
Hertha BSC - FC Augsburg - 2:2 (2:2) - Spielergebnis - Dezember 2018
Nach dem Spiel verabschiedete sich die Hertha-Mannschaft von ihren Fans.
Foto: Getty Images

Embed from Getty Images

Tor Mathew Leckie

Weiterlesen →