Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

7. November 2019
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Hertha BSC verliert Teil 1 der Stadtmeisterschaft gegen Union Berlin

Hertha BSC verliert Teil 1 der Stadtmeisterschaft gegen Union Berlin

Hertha BSC verlor das Berlin-Derby-Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin mit 0:1 und liegt nun im Kampf um die Stadtmeisterschaft der Saison 2019/20 vorerst im Hintertreffen. Aber die Blau-Weißen verloren nicht nur diese hochgejazzte Partie, sondern präsentierten sich so saft- und kraftlos im Stadion An der Alten Försterei, dass für die laufende Spielzeit leider mit dem Schlimmsten gerechnet werden muss, dem Abstiegskampf. Auch das Tabellenbild spiegelt das unterdurchschnittliche Leistungsvermögen der Mannschaft immer eindeutiger wider. Denn nach 10 absolvierten Spieltagen haben die Berliner gerademal magere 11 Punkte eingesammelt. 3 Siegen und 2 Unentschieden stehen schon 5 Niederlagen gegenüber. Und die eigentlich schweren Brocken kommen erst noch. In den noch ausstehenden 7 Partien bis zur Winterpause hat Hertha noch die Mannschaften von Leipzig (H), Augsburg (A), Dortmund (H), Frankfurt (A), Freiburg (H), Leverkusen (A) und Mönchengladbach (H) vor der Brust. Wie viele Punkte wird das Team von Ante Covic bis Weihnachten noch einfahren? Als Fan mag man gar nicht mit dem Rechnen anfangen wollen.

Auch nach dem Anschauen der Videobilder blieb Schiedsrichter Deniz Aytekin bei seiner Entscheidung Elfmeter für Union Berlin nach Foulspiel im Strafraum von Dedryck Boyata an Gentner.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Elfmetertor entscheidet lausigen Kick

Weiterlesen →

31. Oktober 2019
von Linienrichter
1 Kommentar

Hertha BSC gewinnt Mega-Pokal-Krimi gegen Dynamo Dresden

In der 2. Runde des DFB-Pokals besiegte Hertha BSC den Zweitligisten Dynamo Dresden nach Verlängerung und Elfmeterschießen denkbar knapp. Nach regulärer Spielzeit stand es 2:2, nach der Verlängerung 3:3 und im Elfmeterschießen sorgte erst Herthas Schütze Numero 6, Marko Grujic, mit seinem Tor für die 5:4 Entscheidung. Was auf dem Papier schon als äußerst knapp zu erkennen ist, war in der Realität, in Echtzeit an extremer Emotionalität kaum zu toppen. Zwischen Sieg, Niederlage und urplötzlichem Comeback lagen in diesem Pokal-Krimi für beide Mannschaften oft nur wenige Minuten und das im mehrfachen Wechsel. Nur selten ist die Redewendung – Wechselbad der Gefühle – so treffend für ein Fußballspiel, wie für diese Pokal-Partie in ihrem epischen Ausmaß. Circa 3 Stunden lang mussten Spieler, Trainer und Anhänger hoffen, bangen und immer und immer wieder aufs Neue zittern bis endlich ein Sieger feststand.

Der Moment des Hertha-Pokal-Triumpfs. Marko Grujic hatte soeben den entscheidenden Elfmeter zum 5:4 verwandelt.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Trainer Ante Covic kurz vorm Abgrund

Weiterlesen →

28. Oktober 2019
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Hertha verliert Lufthoheit und Spiel gegen Hoffenheim

Hertha verliert Lufthoheit und Spiel gegen Hoffenheim

Hertha BSC verlor das Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:3. Eine kalte Dusche für Team und Fans. Die Konkurrenz der Bundesliga-Mannschaften, die ähnlich viel oder sehr viel mehr Geld für die Kaderzusammenstellung zur Verfügung haben als die Blau-Weißen, scheint zu stark. Drei Niederlagen die den aktuellen Stellenwert der Hertha widerspiegeln: VfL Wolfsburg 0:3, Schalke 04 0:3 und nun 2:3 gegen Hoffenheim. Drei Niederlagen in denen überdeutlich wurde, dass die Qualität der Defensiv-Abteilung der Berliner für höhere Ambitionen so nicht ausreicht. Innenverteidigung und defensives Mittelfeld konnten in diesen Partien nicht überzeugen. Liegt es an Verletzungen, an der Qualität der Einzelspieler oder an der taktischen Marschroute des Trainers? 16 Gegentreffer in 9 Spielen sind jedenfalls zu viel, um einen Angriff auf das obere Tabellendrittel zu starten.
hertha-bsc-tsg-1899-hoffenheim-2-3-spielergebnis-oktober-2019
Das Fallrückziehertor von Herthas Dodi Lukebakio war einfach sensationell. Lukebakio kommt mit jedem Spiel besser in Fahrt.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Fallrückziehertor von Dodi Lukebakio

Weiterlesen →

22. Oktober 2019
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Geld schießt Tore – Punkt in Bremen

Geld schießt Tore – Punkt in Bremen

Hertha BSC erarbeitete sich beim Angstgegner SV Werder Bremen ein verdientes 1:1 Unentschieden und stabilisierte so erfolgreich den 10. Tabellenplatz. Das Tor für die Berliner erzielte der 20 Millionen Königstransfer des Sommers Dodi Lukebakio nach beeindruckender Einzelaktion. Geld schießt eben Tore. Hertha-Trainer Ante Covic ist aktuell in der komfortablen Situation, einen Hochkaräter wie Lukebakio einwechseln zu können, wenn die Mannschaft im Rückstand liegt. Das ist schon eine bemerkenswerte Zeitenwende. Nicht nur Stareinkauf Lukebakio sondern auch der ebenfalls eingewechselte Torjäger Davie Selke sowie Altstar Salomon Kalou und der teilweise so geniale Ondrej Duda mussten bei Spielbeginn auf der Auswechselbank der Herthaner Platz nehmen. Es ist Jahre her, dass ein Berliner Bundesligatrainer so aus dem Vollen schöpfen konnte.
SV Werder Bremen - Hertha BSC - 1:1 (1:0) - Spielergebnis - Oktober 2019
Mit einem strammen Flachschuss ins lange Eck sicherte 20 Millionen Stürmer Dodi Lukebakio Hertha in Bremen das 1:1 Unentschieden.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Tor Dodi Lukebakio

Weiterlesen →

7. Oktober 2019
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Die Wiederauferstehung des Vladimir Darida

Die Wiederauferstehung des Vladimir Darida

Hertha BSC besiegte Angstgegner Fortuna Düsseldorf mit 3:1 und hat die deprimierende Saison-Start-Krise vorerst abgeschüttelt. Und zwar gleich auf zweierlei Weise. Zum ersten die Ergebniskrise, 3 Siege am Stück in der Bundesliga sind sehr schwer zu erringen. Und zum zweiten scheint die Mannschaft endlich auch spielerisch zusammenzufinden. Warum hat Hertha-Trainer Ante Covic so lange dafür gebraucht, ein funktionierendes Gerüst, eine Achse zu installieren? Gegen Düsseldorf jedenfalls klappte fast alles. Das Aufbauspiel über Per Skjelbred und Marko Grujic war flüssig. Die offensiven Vladimir Darida, Marius Wolf und Javeiro Dilrosun kreierten sehr viele Torchancen. Die Stürmer Vedad Ibisevic und Javeiro Dilrosun waren treffsicher. Nur die Abwehr benötigte ein wenig Glück, dass nur einer und nicht drei Elfmeter gegen die Hertha gepfiffen wurde. Nun wird es spannend zu verfolgen, ob die Mannschaft an den nächsten Spieltagen auch gegen vermeintlich stärkere Gegner wie Werder Bremen und die TSG Hoffenheim bestehen kann.
Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf - 3:1 (2:1) - Spielergebnis - Oktober 2019
Herthas Vladimir Darida krönte seine herausragende Leistung gegen Düsseldorf mit dem Tor zum 3:1.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Weiterlesen →

30. September 2019
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Ist Hertha mit Kantersieg in Köln aus der Krise ?

Ist Hertha mit Kantersieg in Köln aus der Krise ?

Hertha BSC versenkte den 1. FC Köln mit 4:0 und ist nach Abschluss des 6. Spieltags endlich im Niemandsland der Tabelle angekommen, im Zentrum der Mittelmäßigkeit. Ob dieser überraschende Kantersieg der Berliner auch gleichzeitig der Befreiungsschlag aus der recht bedrückenden Krise sein wird, bleibt allerdings abzuwarten. Denn mindestens bis zum genialen Weitschusstreffer von Javairo Dilrosun in der 23. Spielminute wirkte die Mannschaft wie schon in den letzten Partien auffällig uninspiriert und ungesund passiv. Da schien der Aufsteiger aus Köln viel zielstrebiger und williger zu sein. Erst der berechtigte Platzverweis für den Kölner Meré in der 41. Spielminute änderte die Balance auf dem Rasen dann grundlegend. Mit einem Mann mehr auf dem Platz kamen die Herthaner mit der Zeit immer besser ins Rollen und die Kölner verloren zum Schluss der Partie hin jegliche Zuordnung. Positives Fazit: Mit 11 gegen 10 ist Berlin eine Macht und kann einen Aufsteiger auch auswärts regelrecht demontieren.
1. FC Köln - Hertha BSC - 0:4 (0:1) - Spielergebnis - September 2019
Herthas Vedad Ibisevic beim Torjubel.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Vedad Ibisevic mit Doppelpack

Weiterlesen →