Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

15. August 2017
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Hochkonzentrierte Hertha beim Pokalauftakt in Rostock

Hochkonzentrierte Hertha beim Pokalauftakt in Rostock

In der 1. Runde des DFB-Pokals besiegte Hertha BSC Hansa Rostock mit 2:0. Die Blau-Weißen gestalteten das erste Pflichtspiel der neuen Saison von Anfang an hochkonzentriert und gewannen die Partie gegen den Drittligisten deshalb nahezu ungefährdet. Mit langen Ballstafetten ließ man den Gegner sich müde laufen und schlug dann, als die Kräfte der Rostocker nachließen, eiskalt zu. Hätten nicht Pyro-Fanatiker und Banner-Diebe zwischenzeitlich fast für einen Spielabbruch gesorgt, wäre der TV-Fußballabend für Herthas Image sicher ein großer Gewinn geworden. So bleibt für den Verein leider erneut ein fader Beigeschmack hängen.

Mitchell Weiser beim Torjubel nach seinem satten Volleykracher.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Traumtor Mitchell Weiser

Weiterlesen →

22. Mai 2017
von Linienrichter
5 Kommentare

Jeweils drei Dinger pro Halbzeit

Zum Saisonabschluss – im so wichtigen Kampf um die direkte Europa-League-Qualifikation – kassierte Hertha sage und schreibe 6 Gegentore vor heimischer Kulisse. Jeweils drei Dinger pro Halbzeit. Da bleibt dem Fan doch glatt die Spucke weg. Die Herthaner ließen Bayer 04 Leverkusen wie entfesselt zaubern und mit 6:2 gewinnen. Dabei war doch so lange Zeit gerade die starke Defensive Herthas Vorzeigedisziplin in dieser eigentlich historisch so herausragenden Saison. Aber gegen Leverkusen brachen nochmal alle Dämme. Warum nur fragt man sich? Rumort es hinter den Kulissen? Waren gleich mehrere Spieler auf dem Platz nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte, mussten aber trotzdem spielen? Oder sorgten schon mögliche Neuverpflichtungen und baldige überraschende Spielerabgänge für Unruhe und Unkonzentriertheiten? Egal, Tabellenplatz 6 für Hertha BSC ist in jedem Fall ein Grund zu großer Freude und zum Feiern.
Mai 2017 - Spielergebnis - Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen - 2:6
Trotz der 2:6 Heimklatsche gegen Leverkusen feierte die Mannschaft mit den treuen Fans in der Ostkurve mit Rang 6 die Top-Platzierung in der Bundesliga.
Foto: Getty Images

Daumendrücken für Dortmund im Pokalendspiel

Weiterlesen →

15. Mai 2017
von Linienrichter
1 Kommentar

Nervenstarke Hertha im Saisonendspurt

Hertha BSC besiegte den Absteiger SV Darmstadt 98 verdient mit 2:0 und steht nach dem vorletzten Spieltag der Bundesliga-Saison wieder megastark auf Platz 5 der Tabelle. Die direkte Teilnahme an der Europa League liegt damit zum Greifen nah. Höchstwahrscheinlich reicht schon ein Unentschieden im letzten Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen. Aber sogar bei einer Niederlage wären die Berliner wohl direkt für Europa qualifiziert, ohne den mühsamen (oder saugefährlichen siehe Bröndby-Pleite) Weg über Qualifikationsrunden nehmen zu müssen. Für die Saisonabschlussparty im Olympiastadion wäre es natürlich einfach nur herrlich, wenn die Mannschaft noch einen Heimsieg gegen die Pillendreher einfährt. Dann hätte Hertha mit 52 zu 50 Punkten sogar mehr Zähler gesammelt, als in der schon sehr guten Saison 2015/16. Hertha BSC zeigt endlich Nervenstärke im Saisonendspurt.
Mai 2017 - Spielergebnis - SV Darmstadt 98 - Hertha BSC - 0:2
Überraschung, Hertha zeigte sich in Darmstadt spielerisch überzeugend und eroberte sogar den 5. Tabellenplatz zurück.
Foto: Getty Images

Rückkehrer Niklas Stark und Marvin Plattenhardt

Weiterlesen →

9. Mai 2017
von Linienrichter
1 Kommentar

Hertharückrundenmurmeltiermodus

Hertha BSC enttäuscht auf ganzer Linie und verliert mit 1:4 gegen einen starken RB Leipzig. Ein glanzvoller Heimsieg oder auch nur ein grandioser Auftritt der Blau-Weißen war gegen die Leipziger sicher nicht erwartbar gewesen. Wenn – dann rechneten die Fans mit einem Dardai-Matchplan, der darauf ausgerichtet ist, sogenannte dreckige Punkte zu ergattern. Eben lange die Null halten und vorne glücklich eine der wenigen Torchancen verwerten. Aber dieser Plan war schon nach 11 Spielminuten Makulatur, als Werner völlig unbedrängt zum 1:0 einköpfte. So langsam verdichtet sich die Erkenntnis, die Mannschaft steckt wieder im typischen Hertharückrundenmurmeltiermodus. In Hertha-Rückrunden der letzten Spielzeiten – wie in der aktuellen Saison erneut – scheint der Kader insgesamt zu dünn besetzt zu sein. Viele der Spieler scheinen mental ausgelaugt, körperlich angeschlagen oder leider schwerer verletzt zu sein. Wenn dann auch das nötige Quäntchen Glück fehlt, bricht die Mannschaft mit jedem Spiel mehr hin zum Saisonende leistungsmäßig immer weiter ein. Noch hat Hertha zwei Spiele (Darmstadt und Leverkusen) vor der Brust, um in der siechenden Rückrunde aus schlappen 16 Punkten noch 20 oder 22 Punkte zu machen.
Mai 2017 - Spielergebnis - Hertha BSC - RB Leipzig - 1:4
Es kommt immer dicker. Wieder patzte Rune Jarstein. Zuvor hatte er allerdings mit etlichen Weltklasseparaden die Mannschaft gegen Leipzig im Spiel gehalten.
Foto: Getty Images

Langkamp und Brooks in Darmstadt gesperrt

Weiterlesen →

1. Mai 2017
von Linienrichter
4 Kommentare

Hertha-Nachwuchs mit Licht und Schatten

Hertha BSC verlor beim SV Werder Bremen verdient mit 0:2. Die gewohnt schwache Anfangsphase der Berliner in Auswärtsmatches führte in Bremen dazu, dass die Partie dieses Mal schon nach 15 Spielminuten vergeigt war. Ein sehenswerter Konter der Bremer sowie ein Blackout von Herthas Torhüter Rune Jarstein entschieden das Spiel früh. Die arg ersatzgeschwächten Blau-Weißen bewiesen aber Moral, ließen sich nicht hängen und versuchten ihr Bestmögliches, um in der Partie konkurrenzfähig zu bleiben. Eine wichtige Rolle kam dabei dem Hertha-Nachwuchs zu.

Durch die Hosenträger. Da war Rune Jarstein nach 9 Spielminuten zum ersten Mal geschlagen.
Foto: Getty Images

Hertha-Abwehr-Umbau – Chance für den Nachwuchs

Weiterlesen →

24. April 2017
von Linienrichter
6 Kommentare

Rune Jarstein rettet Hertha den Arsch

Hertha BSC besiegte den VfL Wolfsburg mit 1:0, weil Rune Jarstein mit sensationellen Paraden – nun schon zum wiederholten Mal in dieser Saison – hochkarätigste Torchancen des Gegners vereitelte. Kurz gesagt: Rune Jarstein rettete Hertha den Arsch. Durch den 12. Heimsieg bleibt die verlockende Aussicht auf die Qualifikation für die Europa League gewahrt. Nur noch 4 Spiele sind zu absolvieren und die Blau-Weißen gehen mit 4 Punkten Vorsprung auf den siebenten Werder Bremen ins Finale der Bundesligasaison. Dass Hertha am nächsten Spieltag direkt bei diesem hartnäckigen Verfolger Werder Bremen anzutreten hat, ist der Spielplanterminierung zu danken. Spannender geht es nun kaum.
April 2017 - Spielergebnis - Hertha BSC - VfL Wolfsburg - 1:0
Matchwinner war Hertha-Torwart Rune Jarstein. Die Paraden des Norwegers waren einfach sensationell.
Foto: Getty Images

Vedad Ibisevic knipst Hertha ins Glück

Weiterlesen →