Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Ronny verzaubert seine Fans

Mit 5:1 besiegte Hertha BSC Jahn Regensburg im Auftaktspiel nach der langen Winterpause. Und zum wiederholten Mal verzauberte ein überragender Ronny seine Fans. Wo würde Hertha nur ohne Ronny und Ramos stehen? Mit Ronny und Ramos jedenfalls steht Hertha BSC kurz vor dem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Zwei Tore bereitete Ronny mit perfekten Flanken vor (einmal Eckball, einmal Freistoß) und zwei Tore schoss er höchstselbst.

Intensiv geführter Abnutzungskampf

Typisch für die robust geführten Spiele der 2. Bundesliga, kam es in der 1. Halbzeit zu einem intensiv geführten Abnutzungskampf ohne Torerfolge. Hochmotivierte Regensburger kämpften verbissen um jeden Ball und ließen den Herthanern wenig Raum für konstruktive Spielzüge. Nach der Pausenansprache von Jos Luhukay aber schienen Winterpause und Wintermüdigkeit der Berliner endlich der Vergangenheit anzugehören. Die Herthaner legten bei ihren Angriffsaktionen den entscheidenden Gang zu, der Klassenunterschied beider Teams wurde deutlich sichtbar und Jahn Regensburg schlussendlich regelrecht demontiert.

Adrian Ramos Gigant im Kopfballspiel

Adrian Ramos ist ein Gigant im Kopfballspiel. Bei seinem für das Spiel gegen Regensburg wegweisenden Kopfballtreffer zum 1:0 schraubte er sich wieder einmal unnachahmlich in die Höhe und platzierte den Ball perfekt ins lange Eck. Von bislang sieben Treffern in der Saison erzielte Ramos allein sechs mit dem Kopf. In der 2. Liga hat Adrian Ramos fast immer die Lufthoheit im gegnerischen 16er. Kaum ein Innenverteidiger konnte ihm im Kopfballduell Paroli bieten.

Roman Hubnik für Peter Niemeyer

Vor dem Spiel rätselte das Fachpublikum, wen würde Hertha-Trainer Jos Luhukay für den am Zeh verletzten Kapitän Peter Niemeyer als zweiten 6er aufstellen? Sollte womöglich der langzeitgesperrte Levan Kobiashvili zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison kommen? Oder würde er sich für einen der Jungprofis entscheiden. Hany Mukhtar und Marvin Knoll drängen auf einen Platz in Herthas Anfangsformation. Jos Luhukay entschied sich für den erfahrenen Roman Hubnik. Und Hubnik vertrat Peter Niemeyer gut. Er bot eine kämpferisch engagierte Leistung und gab die Torvorlage zum 5:1, dem kuriosen Treffer von Marvin Knoll.

Schiedsrichter Guido Winkmann

Ticker. Jahn Regensburg – Hertha BSC – 1:5 (0:0). 10.212 Zuschauer sahen im Regensburger Jahnstadion wie Hertha BSC auch im 18. Spiel in Folge nicht bezwungen werden konnte. Die Hertha-Serie wird langsam unheimlich und hoffentlich nicht gerade am nächsten Montag beim Knaller im Berlin-Derby vom 1. FC Union gestoppt. Schiedsrichter Guido Winkmann zeigte den Herthanern Peer Kluge und Fabian Holland die Gelbe Karte. Für Holland ist es leider die fünfte Gelbe Karte der laufenden Saison und er ist dementsprechend beim Berlin-Derby gesperrt. Die Treffer für Hertha BSC erzielten Adrian Ramos per Kopfball in der 52., Ronny in der 56. per Elfmeter und in der 85. mit schönem Linksschuss, Sandro Wagner in der 68. und Marvin Knoll in der 90. Spielminute. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Regensburg erzielte Weidlich in der 78. Minute.

Hertha BSC Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC Jahn Regensburg

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

27. August 2012 – Hertha BSC – Jahn Regensburg – 2:1

Hertha BSC Jahn Regensburg Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 20. Spieltag:

Hertha BSC Jahn Regensburg Adrian Ramos Gigant im Kopfballspiel

Hertha BSC Jahn Regensburg Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 20. Spieltag:

Tabelle Hertha BSC Jahn Regensburg Ronny Hubnik Niemeyer

Kommentare sind geschlossen.