Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Souveräner Tabellenführer

Mit dem 3:1 Heimsieg gegen den FSV Frankfurt hat Hertha BSC seine Pflichtaufgabe an diesem Wochenende bestens erfüllt und ist zur Belohnung und zur Freude aller Hertha-Fans souveräner Tabellenführer am 25. Spieltag. Nur noch 9 Spieltage bis zum meine Nerven aufreibenden Showdown. Mit jedem Spieltag steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Hertha in der nächsten Saison gar kein Spiel gegen eine Frankfurter Mannschaft austragen wird. Denn wenn man den aktuellen Trend des Frankfurt Hertha Fußball-Duells bis zum Saisonende hochrechnet, steigt Hertha in die 1. Bundesliga auf, der FSV Frankfurt hält die 2. Liga und Eintracht Frankfurt steigt in dieselbige ab.

6-Punkte-Spiel in Fürth

Am nächsten Montag ist erneut Hochspannung angesagt. Hertha BSC darf zum 6-Punkte-Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth antreten. Die Fürther sind hartnäckiger Verfolger der Hertha und machen sich ebenfalls berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg. Ein Auswärtssieg in Fürth und Hertha könnte einen direkten Konkurrenten abschütteln, richtig Selbstvertrauen tanken und den Zwischenschritt Relegationsplatz als fast sicher erreicht verbuchen.

Hertha-Torwart Maikel Aerts

Hertha-Torwart Maikel Aerts hat seine Sicherheit leider immer noch nicht zurückgewonnen. Auch gegen den FSV Frankfurt hatte man als Zuschauer ewig ein flaues Gefühl, wenn der Ball in Herthas Strafraum kam. Ob es an einer nicht auskurierten Knieverletzung liegt? Als Zuschauer tappt man im Dunkeln. Da aber die Hertha-Offensive derzeit pro Spiel mindestens für 2-3 Tore gut ist, hat die Schwächephase des Keepers zum Glück noch keine Auswirkung auf die Tabellensituation. Wir wünschen Maikel Aerts gegen Fürth ein sicheres Auftreten und dass er vielleicht den einen Unhaltbaren fischt.

Schiedsrichter Guido Winkmann

Ticker. Hertha BSC – FSV Frankfurt – 3:1 (2:1). 32.401 Zuschauer im Berliner Olympiastadion erlebten live, dass Schiedsrichter Guido Winkmann keine einzige Gelbe Karte gegen einen Herthaner zückte. Die Tore für Hertha BSC erzielten Ebert in der 21., Hubnik in der 34. und Raffael in der 82. Spielminute. Den Treffer der Frankfurter erzielte Mölders mit einem schönen Fallrückzieher zur zwischenzeitlichen Führung schon in der 6. Minute.


Mannschaftsaufstellung Hertha BSC:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC FSV Frankfurt

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

16. Oktober 2010 – FSV Frankfurt – Hertha BSC – 0:1

Hertha BSC FSV Frankfurt Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 25. Spieltag:

FSV Frankfurt Hertha BSC Torwart Maikel Aerts

Hertha BSC FSV Frankfurt Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 25. Spieltag:

FSV Frankfurt Hertha BSC Schiedsrichter Guido Winkmann

5 Kommentare

  1. Das geht mir als Zuschauer genau so.
    Wenn der Ball in Herthas Strafraum kommt, bricht mir der Angstschweiß aus. Ein sauberes 1:0 führt HERTHA könnte dafür sorgen, die Ängeste und Debatten um den Keeper zu beruhigen.

    „Die Null muss stehen“ sagte vor Jahren ein anderer HERTHA-Trainer.

  2. Nein……….
    ein 1:0 für HERTHA.

    Der Tag war lang, seit 6 Uhr früh schwinge ich meine Froschbeine.

  3. “Die Null muss stehen”!
    Aber doch nicht bei Hertha zwischen den Pfosten.
    Die Zukunft im Tor kann nur Sascha heißen und müsste nächsten Montag anfangen.

    HaHoHe
    Froschfritte

  4. Zur Formschwäche von Hertha-Torwart Maikel Aerts ist in Zeitungen, Foren und Blogs soviel geschrieben worden, dass man ein ganzes Buch bedrucken könnte. An Spekulationen, die bis in schmuddelige Details durchgekaut wurden, fehlte es nicht. Aber warum wird der Torwart nicht gewechselt? Trainer Babbel, Manager Preetz und Torwart-Trainer Fiedler kennen die Antwort, verraten sie uns aber nicht. Der Grund für das Festhalten an Aerts kann nur in der Gruppendynamik der Hertha-Mannschaft zu suchen sein. Das fragile Gebilde verträgt wohl so kurz vor dem Ziel Aufstieg den Torwartwechsel nicht. Sehr schade für Sascha Burchert, er hätte eine Chance verdient.

  5. immerhertha.de berichtete, Sascha Burchert sei beim Spiel der U23 verletzt ausgewechselt worden. Aud deshalb scheint zur Zeit Maikel Aerts in den Augen seiner Trainer: alternativlos.