Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Testspiele Hertha BSC Winter-Trainingslager 2013

Am Samstag sind Hertha-Mannschaft sowie Trainer- und Betreuerteam aus dem Winter-Trainingslager im türkischen Belek zurückgekehrt. Und laut den brandaktuellen, täglichen Berichten, Interviews und Meldungen der Sportjournalisten der geschätzten Berliner Tageszeitungen vom Trainingslager ist die Stimmung im Team von Hertha BSC außerordentlich gut. Der Ligastart am nächsten Wochenende kann also endlich kommen.

Ist Herthas Bundesligaaufstieg noch zu vermasseln?

Bei noch 15 ausstehenden Partien bis zum Saisonende hat Hertha BSC opulente 10 Punkte Vorsprung (also 3 Siege und ein Unentschieden) auf den einzigen ernstzunehmenden Verfolger 1. FC Kaiserslautern. Deshalb ist es nur sehr schwer vorstellbar, dass Hertha BSC seinen Vorsprung noch verspielt und damit den direkten Bundesligaaufstieg vermasselt. Insbesondere der schlagkräftige Hertha-Kader und das besonnene Trainerteam um Jos Luhukay lassen nur Optimismus zu.

Alle Ergebnisse Hertha BSC Testspiele Winterpause 2013
alle Ergebnisse Hertha BSC Testspiele Winterpause 2013

Hertha-Trainer Jos Luhukay

Hertha-Trainer Jos Luhukay ist in der begnadeten Situation, einen verletzungsfreien und damit fast vollständigen Kader für seine Mannschaftsaufstellung zur Verfügung zu haben. Nur Nico Schulz scheint nicht einsatzfähig zu sein und Peter Pekarik braucht noch ein wenig Zeit. Die Langzeitverletzten Pierre-Michel Lasogga, Maik Franz, Christoph Janker, Änis Ben-Hatira sowie der langzeitgesperrte Levan Kobiashvili haben in Belek alle endlich wieder auf dem Platz gestanden und bei den Testspielen erste Matchpraxis gesammelt.

Hertha-Kader ist prall

Der Hertha-Kader ist sogar so prall, dass Jos Luhukay einige Spieler in der Winterpause aussortieren musste. Elias Kachunga hat den Verein deshalb in Richtung SC Paderborn 07 verlassen. Daniel Beichler und Shervin Radjabali-Fardi wurde mitgeteilt, dass sie dem Kader nicht mehr angehören. Und obwohl Alfredo Morales derzeit bei Jürgen Klinsmanns US-Nationalmannschaft weilt, scheint er maximal für Herthas 2. Mannschaft eingeplant zu sein.

Ronny und Adrian Ramos

Einfach wunderbar ist, dass die Stars des Hertha-Teams wohl voll einsatzfähig sind. Ronny ist körperlich fit aus dem Brasilienurlaub zurückgekehrt und hat gleich mal zwei direkte Freistoßtore in den Testspielen erzielt. Und für Adrian Ramos hat sich zum Glück kein Käufer gemeldet, der bereit war, eine hohe Ablösesumme zu bezahlen. Dass für Hertha derzeit die Sonne scheint, wird zusätzlich dadurch deutlich, dass Hertha-Manager Michael Preetz in der Wintertransferperiode keinen einzigen Spieler neuverpflichtet hat.

3 Kommentare

  1. Wenn sie es jetzt noch vergraupen sollten, können sich JoLu und Preetz für immer aus dem bezahlten Fußball verabschieden, aber ich sehe nicht mal, wie sie es noch bisschen spannend machen könnten.
    Braunschweig hat alle Voraussetzungen noch richtig einzubrechen, so dass nur Hertha schon als Aufsteiger feststeht.

  2. Im Fußball kann täglich ALLES passieren: Verletzungen, Eigentore, gelbe und rote Karten, Spielabbruch aus Witterungsgründen oder wegen randalierender Fans. Von alledem hat HERTHA im Jahr 2012 reichlich durchlitten. Wollen wir hoffen, dass HERTHA trotz aller finanziellen Probleme diese Saison sorgenfrei und erfolgreich zu Ende speilen kann.

  3. Für die nächste Erstligasaison wird neben Düsseldorf (wenn die Fortuna dieses Jahr schon absteigt, fast noch besser) ein zweiter direkter Abstiegskandidat dringend gesucht. Am liebsten wäre mir deshalb, wenn der von Fachleuten erwartete Braunschweiger Absturz erst in der nächsten Saison, nämlich im Oberhaus des deutschen Fußballs, seinen unheilvollen Gang nimmt. Denn damit unser Fahrstuhlverein Hertha BSC, den Aufstieg einfach mal vorausgesetzt, dieses Mal länger als nur eine Saison erstklassig spielen will, braucht es viel schwächelnde Konkurrenz 🙂