Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Wenn die Null nicht steht

| Keine Kommentare

Mit 0:2 verlor Hertha BSC das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund. Es dauerte lediglich 15 Minuten bis Herthas Bollwerk aufgebrochen war und Dortmunds Topstürmer Aubameyang zum 1:0 einnetzte. Damit geriet Hertha-Trainer Pal Dardais Matchplan, die Null so lang wie möglich zu halten, frühzeitig zur Makulatur. Und da die Berliner auch die neue Saison wieder mit wenig selbst kreierten Torchancen startete, ahnte der geneigte Hertha-Fan, dass die Partie in Dortmund wohl in die Hose gehen würde. Spätestens nach dem 0:2 in der 57. Spielminute war das Spiel dann gelaufen.

Auch beim 2:0 für Dortmund durch Nuri Sahins Dropkick hatte Herthas Torhüter Rune Jarstein keine Chance an den Ball zu kommen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Torhüter Rune Jarstein

Auch der wie immer Ruhe und Sicherheit ausstrahlende Hertha-Torhüter Rune Jarstein konnte die Niederlage nicht verhindern. Bei beiden Treffern gab es auch für einen Toptorhüter wie ihn nichts zu halten. Alle anderen Torchancen der Dortmunder verhinderte Jarstein souverän, sodass die spielerische Überlegenheit des deutschen Champions-League-Vertreters nur zu zwei Gegentoren führte. Überraschend kam die Niederlage in Dortmund sicher nicht. Der Qualitätsunterschied beider Spieler-Kader ist gewaltig. Denn auch ohne den nach Barcelona verkauften Superstar Ousman Dembele und verletzten Spielern wie z.B. Marco Reus oder Andre Schürle ist die Dortmunder Mannschaft mit überaus vielen kreativen Ausnahmefußballern ausgestattet.

Karim Rekik hatte seine liebe Mühe mit Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Herthas komplizierter Saisonauftakt bürgt Krisengefahr

Nach dem zweiten Spieltag 3 Zähler auf dem Punktekonto zu haben, bedeutet erst einmal im Soll zu sein. Aber die Ansetzungen der nachfolgenden Spieltage lassen erahnen, wie schwierig Herthas Saisonauftakt werden könnte, wenn im nächsten Heimspiel gegen den Angstgegner Werder Bremen nicht ein Dreier geholt wird. Denn in den darauf folgenden Englischen Wochen könnte es gut und gerne zu einem die Stimmung arg dämpfenden Negativlauf kommen. In der Europa League müssen die Berliner gleich als erstes gegen den spanischen Gruppenfavoriten Athletic Bilbao antreten. Eine Heimniederlage scheint hier durchaus im Bereich des Möglichen zu sein. Darauf folgen die Bundesligapartien gegen die spielstarken Mannschaften 1899 Hoffenheim (auswärts) sowie Bayer Leverkusen (heim). Auch zwei Partien in denen man mit Niederlagen rechnen kann. Erst dann folgt das Auswärtsspiel gegen die von der Papierform gesehen etwas leichter einzuschätzende Mannschaft vom 1. FSV Mainz 05. Aber Auswärtsspiel kann das Team von Trainer Pal Dardai seit geraumer Zeit nicht so gut. Es wäre schon sehr interessant zu erfahren, mit welcher Punkteausbeute aus den Englischen Wochen bei Hertha intern gerechnet wird.

Der Matchplan von Hertha-Trainer Pal Dardai war nach 15 Spielminuten Makulatur.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Marco Fritz

Ticker. Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0 (1:0). 80.860 Zuschauer sahen im Dortmunder Signal-Iduna-Park eine Partie mit eindeutigen Vorteilen bei den Hausherrn. Schiedsrichter Marco Fritz und sein Schiedsrichtergespann lagen mit ihren Entscheidungen in diesem fair geführten Spiel zumeist richtig. Dem Herthaner Marvin Plattenhardt zeigte Fritz die Gelbe Karte. Die Tore für Borussia Dortmund erzielten Pierre-Emerick Aubameyang in der 15. sowie Nuri Sahin in der 57. Spielminute. Herthas Dauerläufer der Partie: Vladimir Darida mit 13,09 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC – Borussia Dortmund
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
13. März 2017 – Plattenhardt-Freistoßhammer – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 2:1
10. Februar 2017 – Pokalaus im Elferschießen – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1 – 3:2 i.E.
17. Oktober 2016 – Tabelle lügt nicht – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1
22. April 2016 – Endstation Pokal-Halbfinale – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:3
08. Februar 2016 – Ausgebremst – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:0
31. August 2015 – Starker Matchplan – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 3:1
11. Mai 2015 – Hertha-Fans Folter – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
15. Dezember 2014 – Leidenschaft – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:0
12. Mai 2014 – Saisonausklang – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:4
23. Dezember 2013 – Wahnsinn Sami Allagui – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:2
20. Februar 2012 – Fallrückzieher-Tor – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:1
10. September 2011 – Zauber – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:2
27. März 2010 – Millionending – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:0
30. Oktober 2009 – Bonjour Tristesse – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
04. April 2009 – Lauf endet – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:3
26. Oktober 2008 – Unentschieden – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1

Hertha BSC Borussia Dortmund Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 2. Spieltag:

Hertha BSC Borussia Dortmund Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 2. Spieltag:

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Peter Bosz
Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.