Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Wieder Tabellenspitze

Bei Herthas 4:2 Sieg gegen Fortuna Düsseldorf war alles dabei, was die Fan-Seele höher schlagen lässt. Viele wunderschöne Tore, der Goalgetter Ramos trifft nach langer Torflaute endlich wieder, Publikumsliebling Lasogga, man glaubt es kaum, trifft schon wieder und die Tabellenspitze wird erklommen (vorausgesetzt Erzgebirge Aue gewinnt nicht beide noch ausstehenden Partien).

Babbels Philosophie

Vor jedem Spiel wird in den Hertha-Foren mit Leidenschaft die nächste Aufstellung der Mannschaft diskutiert. Nikita Rukavytsya zum Beispiel hat schon seit Beginn der Saison einen schweren Stand bei allen Hertha-Hobby-Trainern. Auch beim Kolumbianer Ramos plädierten in letzter Zeit nicht wenige für eine Pause, da Abschlussquote und Mannschaftsanbindung sich ähnlich desaströs entwickelten wie die des kanadischen Mittelstürmertanks Friend. Aber Markus Babbel gestattet seinen Stammspielern eben längere Schwächephasen, wie beispielsweise Rob Friend, den er auch erst nach etlichen lahmen Auftritten aus der Anfangsformation strich. Nun ist Friends Ersatz Lasogga dermaßen erfolgreich, dass sich Friend auf eine längere Ersatzbankzeit einstellen muss.

Keine Experimente – keine Rotation

Denn andersherum sieht sich Markus Babbel die Trainingsleistungen der 2. Hertha-Reihe sehr lange und sehr genau an, bevor er einen Spieler wie zum Beispiel Ronny in die 1. Reihe befördert. Die bei so manchem Trainer beliebte Rotation ist Babbels Sache nicht, obwohl er dazu den Spieler-Kader zur Verfügung hätte. So wird ein überdurchschnittlich begabter Profi wie Daniel Beichler vielleicht sogar nicht einziges Mal in dieser Saison zum Einsatz kommen. Die vor dem richtungsweisenden Spiel gegen Düsseldorf ausgegebene Devise „Keine Experimente“, führte zum Erfolg. Die in die öffentliche Kritik geratenen Adrian Ramos und Nikita Rukavytsya machten eine hervorragende Partie und erzielten die wichtigen Treffer zum Sieg.

Tabellenletzter Arminia Bielefeld

Nächsten Sonntag geht es zum Tabellenletzten Arminia Bielefeld. Die Vorzeichen stehen einfach gut. Hertha BSC kann die Rückrunde ähnlich wie den Saisonstart im Sommer mit einem Superlauf beginnen und der Konkurrenz – Augsburg, Duisburg, Aue, Cottbus, Fürth und Bochum – schon frühzeitig zeigen, dass man sich als Titelanwärter keinen erneuten Durchhänger erlauben will.

Schiedsrichter Babak Rafati

Ticker. Hertha BSC – Fortuna Düsseldorf – 4:2 (1:1). Vor 36.162 Zuschauern im Berliner Olympiastadion zeigte Schiedsrichter Babak Rafati dem Hertha-Spieler Fanol Perdedaj die Gelbe Karte. Die Tore für Hertha erzielten Adrian Ramos in der 29. und der 90., Nikita Rukavytsya in der 51. sowie Pierre Michel Lasogga in der 76. Spielminute. Beide Treffer für Düsseldorf schoss Kapitän Lambertz.


Mannschaftsaufstellung Hertha BSC:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC Fortuna Düsseldorf

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

30. August 2010 – Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC – 1:2

Hertha BSC Fortuna Düsseldorf Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 19. Spieltag:

Hertha BSC Fortuna Düsseldorf Markus Babbel Philosophie

Hertha BSC Fortuna Düsseldorf Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 19. Spieltag:

Hertha BSC Fortuna Düsseldorf Adrian Ramos Nikita Rukavytsya

4 Kommentare

  1. Na det ist doch mal wat Herr Linienrichter.
    Interessant die Funktion mit dem Rückblick zum 2. Spieltag.
    Damals hatte die Tabelle folgendes Bild:
    1. MSV Duisburg
    2. Greuther Fürth
    3. FC Augsburg
    4. FC Energie Cottbus
    5. Hertha BSC
    6. Erzgebirge Aue
    Die gleichen Sechs wie jetzt am 19. Spieltag. Das Aufstiegsrennen bleibt spannend – mindestens bis zum 33. Spieltag dieser Saison.

  2. das war SPITZE!! 3:1

  3. Schade, dass ich mir für das Derby Hertha gegen Eisern Union nicht rechtzeitig Eintrittskarten besorgt habe.

  4. da hätte man deutlich früher aufstehen müssen… jetzt höchstens noch berliner radio hören und gewinnen…