Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Winterpause Testspiele Hertha BSC

Wie im Flug ist die Bundesliga-Winterpause vergangen. Die Nachbereitung der Trainerentlastung von Markus Babbel sowie die Annäherung an Herthas neuen Trainer Michael Skibbe hat in der Berliner Medien- und Presselandschaft für genügend Schlagzeilen gesorgt, sodass bei allen Hertha-Interessierten nie die große Langeweile aufkommen konnte.

3 Testspielsiege für Hertha BSC

Hertha BSC Testspiele Winterpause 2012

Drei Testspiele, drei Siege, da kann man nicht meckern. Die besiegten Mannschaften VfL Osnabrück, 1. FC Heidenheim und FC Thun zählen zwar nicht zu den ersten Adressen im europäischen Profifußball, aber auch kleine Erfolgserlebnisse in Freundschaftsspielen geben Selbstvertrauen für die schwere Bundesliga-Rückrunde.

Hertha-Trainer Michael Skibbe

Es scheint, der neue Trainer Michael Skibbe hat die Führung der Mannschaft schnell und auffallend reibungslos von seinem Vorgänger übernommen. Laut den ausführlichen Berichten der Reporter, die die Hertha-Mannschaft ins türkische Trainingslager begleitet haben, ziehen alle Spieler professionell mit. Offiziell fühlt sich also kein ehemaliger Babbel-Zögling vernachlässigt oder gar ausgebootet. Ganz im Gegenteil, als entfernter Beobachter bekommt man immer mehr den Eindruck, der Trainerwechsel hat den Konkurrenzkampf im Team eher positiv beflügelt.

Revanche gegen Nürnberg

Die gute Stimmung könnte aber ganz schnell umschlagen, wenn in den ersten Partien der Rückrunde nicht gepunktet wird, Michael Skibbe unpopuläre Entscheidungen treffen müsste und die Helden der Aufstiegsmannschaft (z.B. Niemeyer, Mijatovic, Raffael oder Ebert) unaufhaltsam auf’s Abstellgleis rutschen würden. Also am besten gleich im ersten Spiel die Chance zur Revanche nutzen, den 1. FC Nürnberg auswärts schlagen, mit richtig Rückenwind in die wegweisenden Heimspiele gegen den Hamburger SV und Hannover 96 ziehen und dann gegen Borussia M’gladbach die Sensation mit dem Erreichen des Pokal-Halbfinales perfekt machen. Die Stimmung wäre einfach sensationell und das große Ziel Klassenerhalt zum Greifen nah.

Ein Kommentar

  1. Hallöchen Herr Linienrichter
    du scheinst eine gute Portion Optimismus gefrühstückt zu haben.

    2 Stunden vor dem Anpfiff in Nürnberg sag ich mal, dass Siege gegen die Mannschaften wichtig wären, die derzeit in der Tabelle hinter HERTHA liegen.

    12 VfL Wolfsburg
    13 Hamburger SV
    14 1. FSV Mainz 05
    15 1. FC Nürnberg
    16 1. FC Kaiserslautern
    17 FC Augsburg
    18 SC Freiburg

    Bei einem Unentschieden würden die Nürnberger weiter hinter HERTHA bleiben. Daumen drücken!