Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Wechselbad der Gefühle

Hertha ist aufgestiegen, also eigentlich alles eitel Sonnenschein. Aber dann kommen die Münchner Löwen ins Berliner Olympiastadion, siegen 2:1 und stürzen Hertha und alle Hertha-Fans in das berüchtigte Wechselbad der Gefühle. Richtige Feierstimmung konnte nach der Niederlage einfach nicht aufkommen. Wenn der Ausgleichstreffer in letzter Spielminute denn gezählt hätte, ja dann. Hat er aber nicht, und so blieb ein schales Gefühl, dem sich Mannschaft, Trainer, Manager und die meisten der knapp 60.000 Fans so gar nicht erwehren konnten.

Spaßbremse 1860 München

Die Spaßbremse 1860 München ist nun die einzige Zweitliga-Mannschaft, die Hertha BSC in dieser grandiosen Saison zweimal schlagen konnte, Hut ab. Trotz dieser zwei starken Siege gegen die Ausnahmemannschaft Hertha sieht die Zukunft der Löwen aber düster aus. Ohne arabischen Investor scheinen für den Münchner Traditionsclub die Lichter entgültig auszugehen. Ein Schicksal, das all jenen Ex-Bundesligisten droht, die den Wiederaufstieg nicht sofort schaffen. Eine Zweitliga-Mannschaft mit Aufstiegsambitionen solide mit Eintritts-, Fernseh- und Sponsoring-Geldern zu finanzieren, ist ein Eiertanz, der schnell zum Totalabsturz des gesamten Vereins führen kann. Hertha BSC hat sich dieser Art von Schreckens-Sog nach unten erfolgreich widersetzt. Hertha ist aufgestiegen, also eitel Sonnenschein.

Schiedsrichter Florian Steuer

Ticker. Hertha BSC – 1860 München – 1:2 (0:0). Vor 57.829 Zuschauern im wieder gut besuchten Berliner Olympiastadion zeigte Schiedsrichter Florian Steuer den Herthanern Lasogga, Lustenberger, Schulz, Raffael und Lell jeweils die Gelbe Karte. Hertha BSC ging in der 60. Spielminute durch ein Eigentor von Aygün in Führung. Aygün in der 63. und Buck in der 70. Minute erzielten die Treffer für 1860 München.


Mannschaftsaufstellung Hertha BSC:
Mannschaftsaufstellung Hertha BSC 1860 München

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

05. Dezember 2010 – 1860 München – Hertha BSC – 1:0

Hertha BSC 1860 München Ergebnisse 2. Bundesliga2. Bundesliga 32. Spieltag:

Hertha BSC 1860 München Spaßbremse

Hertha BSC 1860 München Tabelle 2. Bundesliga2. Bundesliga 32. Spieltag:

Berliner Olympiastadion Hertha BSC 1860 München

3 Kommentare

  1. Ein Punkt, ein einziger Punkt fehlt HERTHA nur noch zur Zweitliga-Meisterschaft. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Mannschaft den Punkt in AUE holt, um dann die Spaßbremese im letzten Heimspiel vollständig zu lockern.

  2. Die Veilchen – FC Erzgebirge Aue – Wismut Aue – SC Wismut Karl-Marx-Stadt – DDR-Meister 1956, 1957 und 1959 – http://www.fc-erzgebirge.de/. Irgendwie hoffe ich, dass Rob Friend im Erzgebirgsstadion 3 Tore schießt, es allen Zweiflern zeigt, dass er richtig Qualität hat und Hertha im Sturm schon jetzt gut für die 1. Bundesliga aufgestellt ist. Rob Friend ist Herthas schlafender Riese. Er benötigt unbedingt ein Erweckungserlebnis. Hertha zur Meisterschaft schießen und den 15.690 Zuschauern im ausverkauften Sparkassen-Erzgebirgsstadion zeigen, zu was ein 1,95 Meter großes, kanadisches Kraftpaket im Stande ist, wenn Markus Babbel ihn denn nur über 90 Minuten zaubern lässt. Rob Friend scheint menschlich sehr gut zur Hertha 2011/12 zu passen. Denn obwohl ihm der 19-jährige Youngster Lasogga im Winter erstmal den Rang im Offensiv-Zentrum abgelaufen hatte, hat Rob Friend seinen verständlichen Frust nie übermäßig zur Schau gestellt. Mit Sicherheit ist die mannschaftliche Geschlossenheit ein ganz wichtiger Baustein des errungenen Wiederaufstiegs. Markus Babbel hat es hervorragend verstanden, Herthas Minikrise im Winter zu meistern und Hertha damit hoffentlich zu Meisterschaft und dazugehöriger Meisterfelge zu führen.

  3. Greuther Fürth wird es diese Saison wohl wieder nicht schaffen – schade eigentlich. Aber ich hoffe eigentlich, dass es Augsburg noch direkt in die 1. Bundesliga schafft, denn das Relegationsspiel wird eine harte Nuss egal – egal wen es aus der 1. Bundesliga trifft, für die Zweitligisten, finde ich, ist das eigentlich eine Zumutung, aber was willst machen? Ich gratuliere schon mal Hertha für die Meisterschaft in der 2. Liga.

    Grüße von Fussball-Taktik