Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

10. Dezember 2018
von Linienrichter
Keine Kommentare

Unterschiedsspieler Marko Grujic mit Kopfballtor

Hertha BSC besiegte Eintracht Frankfurt im Heimspiel mit 1:0 und hat mit nun zwei Siegen in Folge (letzte Woche 2:0 in Hannover) den Anschluss an die Europacup-Plätze wieder herstellen können. Nach den derben Pleiten gegen Leipzig 0:3 und insbesondere Aufsteiger Düsseldorf mit 1:4 schien plötzlich die Luft raus zu sein. Die zuvor errungenen, sehr überzeugenden Siege der Blau-Weißen gegen Schalke, Gladbach und Bayern hatte ganz andere Erwartungen geweckt, als sich mit 1:4 vom Tabellenletzten in Düsseldorf abschießen zu lassen. Aber seit der serbische Unterschiedsspieler Marko Grujic nach Verletzung wieder einsatzbereit ist, spielt die Hertha auf einem anderen Level.

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt - 1:0 (1:0) - Spielergebnis - Dezember 2018

Herthas Marko Grujic (15) drehte nach seinem Kopfball schon jubelnd ab, bevor der Ball im Netz der Frankfurter zum Liegen kam.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Marko Grujic mit Kopfballtor

Weiterlesen →

5. Dezember 2018
von Linienrichter
Keine Kommentare

Herthas Jordan Torunarigha Matchwinner bei Hannover 96

Hertha BSC besiegte Abstiegskandidat Hannover 96 mit 2:0 und holte nach langer Durststrecke endlich wieder einmal einen Dreier. Aufatmen in Berlin. Denn die Vorzeichen waren alles andere als rosig. Unter ganz ähnlichen Voraussetzungen waren die Herthaner beim letzten Auswärtsspiel in Düsseldorf mit 1:4 unter die Räder gekommen. Fortuna Düsseldorf muss wie Hannover 96 zu den favorisierten Abstiegskandidaten gezählt werden. Aber das Team von Hertha-Trainer Pal Dardai war dieses Mal bestens auf die Partie eingestellt. Konsequentes Pressing und solide, robuste Zweikampfführung sorgten für ein dauerhaftes Übergewicht der Berliner. Die Herthaner liefen zwar auffälligerweise insgesamt 5 Kilometer weniger als die Hannoveraner (115 zu 120 Kilometer), aber sie hatten die perfekte Taktik und den mächtig aufdrehenden Jordan Torunarigha in ihren Reihen.
Hannover 96 - Hertha BSC - 0:2 (0:1) - Spielergebnis - Dezember 2018
Jordan Torunarigha war Matchwinner in Hannover. Ein Kopfballtor nach Ecke von Valentino Lazaro. Und eine geniale No-Look-Torvorlage für Vedad Ibisevic.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Innenverteidiger Jordan Torunarigha mit Tor und Torvorlage

Weiterlesen →

27. November 2018
von Linienrichter
Keine Kommentare

3:3 – offener Schlagabtausch Hertha Hoffenheim

Obwohl Hertha BSC 3 Tore erzielte und insgesamt sensationelle 23 Torschüsse abgab, reichte es gegen die TSG 1899 Hoffenheim trotzdem nur zu einem 3:3 Unentschieden. Während des Spiels schien allerdings auch ein Unentschieden in unerreichbarer Ferne zu liegen. Denn die Blau-Weißen legten einen außergewöhnlich desaströsen Fehlstart hin. 0:1 in der 1. und 0:2 in der 10. Spielminute. Erst als die Herthaner die Hoffenheimer mit wilder Entschlossenheit in einen offenen Schlagabtausch verwickelten, konnte noch ein Heimpunkt gerettet werden.
Hertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim - 3:3 (1:2) - Spielergebnis - November 2018
Torjäger Vedad Ibisevic läutete mit seinem Treffer zum 1:2 die grandiose Aufholjagd ein.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Weiterlesen →

12. November 2018
von Linienrichter
Keine Kommentare

Herthas Saisontiefpunkt in Düsseldorf

Sang- und klanglos ging Hertha BSC mit 1:4 beim Tabellenletzten Fortuna Düsseldorf unter und steckt fast wie aus dem Nichts plötzlich in einer unangenehmen Krisensituation. Zwar steht die Mannschaft mit bislang 16 Punkten weiter stabil auf dem 8. Tabellenplatz. Aber die Tendenz der letzten Spiele und Ergebnisse ist mehr als unbefriedigend. Mit Ausnahme des soliden 2:0 Pokalsiegs in Darmstadt, ist den Blau-Weißen seit dem Dreier gegen Bayern München vor 6 Wochen in der Liga kein Sieg vergönnt gewesen. Den drei Unentschieden gegen Mainz, Freiburg und Dortmund folgten nun zwei deftige Klatschen gegen Leipzig und Düsseldorf. Nur 3 von möglichen 15 Punkten wurden gesammelt. Und die nächste Aufgabe im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim birgt die große Gefahr, eine weitere Pleite verkraften zu müssen. Der letzte Sieg gegen die Hoffenheimer liegt schon 3 Jahre zurück. Damals gewann Hertha im Schneegestöber ohne einen einzigen Torschuss abgegeben zu haben Dank Hawk-Eye-Technologie mit sehr viel Dusel 1:0.
Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC - 4:1 (0:0) - Spielergebnis - November 2018
Der Platzverweis für Maximilian Mittelstädt durch Schiedsrichter Robert Hartmann schien hart aber vertretbar gewesen zu sein.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Platzverweis für Maximilian Mittelstädt

Weiterlesen →

5. November 2018
von Linienrichter
Keine Kommentare

Hertha kassiert wieder eine Packung gegen RB Leipzig

Hertha BSC verlor sein Heimspiel gegen RB Leipzig deutlich mit 0:3. Das war eine satte Packung für die Berliner. Und es war eine sehr interessante Demonstration, wie attraktiv für die Zuschauer und wie erfolgreich moderner, ultraschneller, überfallartiger Fußball sein kann. Hertha BSC spielt seit dem Sommer ein sehr ähnliches System wie die Leipziger. Aber die Leipziger in Topform sind dann doch eine Klasse besser als die Herthaner. Zwar hatte Hertha sich auch einige hochkarätige Torchancen herausgespielt, die unerklärlich kläglich von Salomon Kalou und Vedad Ibisevic vergeben wurden, aber das Torschussverhältnis von 12:25 besagt ebenfalls, dass die Berliner mit „nur“ drei Gegentoren recht gut bedient waren. Mehrfach bewahrte der wieder bestens aufgelegte Hertha-Keeper Rune Jarstein als letzter Mann seine Mannschaft vor einer Rekordpleite im eigenen Stadion.

November 2018 - Spielergebnis - Hertha BSC - RB Leipzig - 0:3 (0:1)
Hertha-Keeper Rune Jarstein hielt alles was zu halten war. Den Mordsweitschuss von Cunha zum 0:3 konnte er leider nicht verteidigen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Trainer Pal Dardai mutig in den Schlagabtausch

Weiterlesen →

31. Oktober 2018
von Linienrichter
Keine Kommentare

Hertha mit 2 Jokertoren in Darmstadt

In der 2. Runde des DFB-Pokals besiegte Hertha BSC den Zweitligisten SV Darmstadt 98 verdient mit 2:0. Es war schön anzuschauen, wie die Blau-Weißen auf dem Rasen keine Zweifel am Klassenunterschied ließen. Richtig in Gefahr ein Darmstädter Gegentor zu fangen, geriet die Hertha nie. Allerdings dauerte es vorne bis zur 64. Spielminute, um selbst ein Tor zu erzielen. Geduld war gefragt, geduldig spielten die Berliner.
Oktober 2018 - Spielergebnis - SV Darmstadt 98 - Hertha BSC - 0:2 (0:0)
Das war ein Leichtes. Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic staubt ab und entscheidet das Pokalspiel.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Jokertor Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic

Weiterlesen →