Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

8. April 2024
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Dreckiger Sieg in Paderborn mit Matchwinner Ibrahim Maza

Dreckiger Sieg in Paderborn mit Matchwinner Ibrahim Maza

Hertha BSC besiegte den SC Paderborn 07 in einer furiosen Schlussphase mit 3:2. Bis zur 84. Spielminute lagen die Berliner noch verdient mit 1:2 zurück. Aber die Mannschaft von Trainer Pal Dardai zeigte Moral. Insbesondere die Einwechselspieler Ibrahim Maza und Deyovaisio Zeefuik sorgten ab der 60. Spielminute für frischen Wind. Nachwuchsspieler und Matchwinner Ibrahim Maza begeisterte mit Kreativität und Zeefuik mit seiner unbändigen Zweikampfstärke. Für Journalisten und Reporter hatte die Partie ihren besonderen Reiz. Denn Hertha-Trainer Pal Dardai hatte die Spieltagspressekonferenz vor dem Paderborn-Spiel überraschend abgebrochen. Dardai reagierte beleidigt auf Texte und Analysen des Kicker-Reporters Steffen Rohr und wollte dessen Fragen nicht beantworten. Ein wichtiger Hintergrund ist sicher die Vertragssituation des Trainers. Denn bald wird vereinsintern entschieden, ob Dardai ein weiteres Jahr Trainer der 1. Mannschaft sein wird. Kritiker werfen dem Trainerteam fehlende spielerische Entwicklung vor. Aber die gedrehte Partie in Paderborn bewies zumindest eines: Das Verhältnis zwischen Spielern und Trainerteam ist intakt. Sonst wäre Hertha dem Spielverlauf nach in Paderborn sang- und klanglos untergegangen. So gab es einen dreckigen Sieg in Paderborn mit Matchwinner Ibrahim Maza.
SC Paderborn 07 – Hertha BSC – 2:3 (1:1) - Spielergebnis - April - 2024
Ibrahim Maza – so jung und schon so gut. Der erst 18-jährige Nachwuchsspieler Ibrahim Maza war Berlins Matchwinner. An gleich zwei Hertha-Toren war er maßgeblich beteiligt.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Ausgleichstor Aymen Barkok

Weiterlesen →

1. April 2024
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Hertha BSC Comeback-Qualität

Hertha BSC Comeback-Qualität

Für Hertha BSC reichte es im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg nur zu einem 3:3 Unentschieden. Damit wurde erneut die Chance verpasst, aus dem grauen Mittelfeld der Tabelle heraus einen Schritt nach oben zu den Topmannschaften der 2. Bundesliga zu machen. Tabellenplatz 9 ist einfach zu wenig für ein Team, welches von der Kader-Qualität her um den Aufstieg hätte mitspielen sollen. Aber für die Zuschauer dieses torreichen Zweitligaspiels gab es absolut nichts zu meckern. Der Unterhaltungswert war hoch. Nach dem Spiel hatten beide Fanlager viele emotionale Glücks- sowie Unglücksmomente in schlussendlich ausgewogener, gerechter Verteilung durchlebt. Und sportlich hatte die spannende Zweitligapartie einiges zu bieten. Denn beide Mannschaften zeigten phasenweise sehr starke Leistungen. So dominierten die Nürnberger die 1. Halbzeit nach Herzenslust und hätten nach 45 Spielminuten unbedingt höher als 2:1 führen müssen. Die 2. Halbzeit war dann mehr das Berliner Ding. Obwohl in der 47. Minute sogar noch das 1:3 kassiert wurde, zeigte Hertha BSC Comeback-Qualität vom Feinsten und glich den Zweitore-Rückstand bravourös zum 3:3 aus anstatt sang- und klanglos unterzugehen.
Hertha BSC – 1. FC Nürnberg – 3:3 (1:2) - Spielergebnis - März - 2024
Ein Haris Tabakovic Doppelpack für die Hertha BSC Comeback-Qualität. Mit 17 Treffern für Blau-Weiß ist Tabakovic an der Spitze der Torschützenliste.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Dauerbaustelle Hertha-Mittelfeld

Weiterlesen →

18. März 2024
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Hertha Doppeltorschützen bezwingen den Erzrivalen Schalke 04

Hertha Doppeltorschützen bezwingen den Erzrivalen Schalke 04

Hertha BSC besiegte den FC Schalke 04 deutlich mit 5:2. Auch das 2. Duell der beiden Bundesligaabsteiger des Vorjahres konnten die Berliner somit für sich entscheiden. Wenn schon der Wiederaufstieg ausfällt, dann zählen Siege gegen die Mannschaft aus dem Kohlenpott mehr als doppelt. Den Erzrivalen Schalke 04 zu demütigen, ist und bleibt extrem wirkungsvoller Balsam für die geschundene Hertha-Fanseele. Auch in der Höhe war der Berliner Kantersieg voll und ganz berechtigt. Denn die Berliner entzündeten ein kräftiges Angriffsfeuerwerk und erspielten sich Torchance um Torchance. Allerdings half den Herthaner dabei die äußerst dürftige Abwehrleistung der Gelsenkirchener. Kein Wunder also, dass der Erzrivale in der Tabelle aktuell deutlich hinter den Berlinern rangiert und sich erneut in akuter Abstiegsgefahr befindet.
Hertha BSC – FC Schalke 04 – 5:2 (3:2) - Spielergebnis - März - 2024
Der geniale Vorbereiter Fabian Reese und Doppeltorschütze Haris Tabakovic beim Männer-Torjubel.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Doppeltorschütze Haris Tabakovic mit Torriecher

Weiterlesen →

11. März 2024
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Herthas Trauerspiel beim FC St. Pauli

Herthas Trauerspiel beim FC St. Pauli

Hertha BSC verlor beim Spitzenreiter FC St. Pauli nach desolater Vorstellung mit 0:2. Erneut wirkte die Berliner Mannschaft wie nicht eingespielt, konzeptionslos, fahrig und restlos überfordert. Und das am 25. Spieltag der Saison. Da die Blau-Weißen schon zur Halbzeitpause mit 0:2 zurücklagen, reagierte Trainer Pal Dardai auf dieses Hertha Trauerspiel und wechselte gleich drei Spieler aus. Mit den drei Neuen (Ibrahim Maza, Derry Scherhant und Marton Dardai) kam zwar wenigstens etwas Leben in die Mannschaft. Aber für ein Aufbäumen, eine Aufholjagd oder gar mehr reichte es nicht. Mit 34 Punkten stehen die Berliner aktuell auf Platz 11 der Tabelle. Die Hoffnung auf einen Aufstieg muss man wohl endgültig abhaken. Die Gefahr noch in den Abstiegskampf zu rutschen, scheint glücklicherweise gering. Somit kann die sportliche Vereinsführung die Planung für die kommende Zweitliga-Saison schon jetzt in Angriff nehmen. Allein aus finanzieller Notwendigkeit wird es im Sommer erneut zu einem größeren Umbruch im Spielerkader und vielleicht sogar im Trainerstab kommen. Denn nach diesem qualvollen Übergangsjahr kommt hoffentlich nur noch ein weiteres Übergangsjahr. Irgendwann sollte es doch möglich sein, ein funktionierendes Spielsystem mit Stammformation zu entwickeln.
FC St. Pauli – Hertha BSC – 2:0 (2:0) - Spielergebnis - März - 2024
Der zur 2. Halbzeit eingewechselte Hertha-Nachwuchsspieler Ibrahim Maza konnte kaum Akzente setzen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Verletzungssorgen bei Keeper Tjark Ernst und Mittelstürmer Haris Tabakovic

Weiterlesen →

4. März 2024
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Pal Dardai Catenaccio-Taktik ohne Spielglück

Pal Dardai Catenaccio-Taktik ohne Spielglück

Hertha BSC erreichte im Heimspiel gegen Holstein Kiel trotz komfortabler 2:0 Halbzeitführung im Endresultat leider nur ein 2:2 Unentschieden. Sehr bitter – denn ein Dreier hätte die minimale Hoffnung auf ein Aufstiegswunder hochgehalten. Hertha-Trainer Pal Dardai hatte sich für die schwierige Partie gegen den Tabellenzweiten aus Kiel für eine extrem destruktive Catenaccio-Taktik entschieden. Alle Mann verteidigen und vorne hilft der liebe Gott. Erst vor Kurzem hatte Dardai der Journaille mitgeteilt, sein Team sei keine Ballbesitzmannschaft, sondern eine Umschaltmannschaft. Gegen Holstein Kiel sollte es deshalb die Catenaccio-Taktik bringen. Und die Taktik ging voll auf. Zweimal schlug Mittelstürmer Haris Tabakovic zu. Und die Blau-Weißen führten bis zur 81. Spielminute mit 2:0 Toren. Aber dann passierte das, was man als Hertha-Fan nur allzu gut kennt. Denn trotz der so gut funktionierenden Pal Dardai Catenaccio-Taktik kamen die Kieler spät zum Ausgleich.
Hertha BSC – Holstein Kiel - 2:2 (2:0) - Spielergebnis - März - 2024
Die Pal Dardai Catenaccio-Taktik hätte fast den Sieg gebracht. Schiedsrichter Bastian Dankert und das fehlende Spielglück hatten leider etwas dagegen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Sternstunde des VAR-Unsinns

Weiterlesen →

26. Februar 2024
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für 18-jähriger Ibrahim Maza mit Ausgleichstor

18-jähriger Ibrahim Maza mit Ausgleichstor

Für Hertha BSC reichte es bei Eintracht Braunschweig nur zu einem 1:1 Unentschieden. Obwohl die Berliner in der 2. Bundesliga mit einem sehr viel kostspieligeren Kader unterwegs sind als fast alle Konkurrenten, sieht man als Zuschauer davon allzu oft nichts. Obwohl schon am 23. Spieltag angelangt, fehlt es in der Spielanlage immer wieder an sichtbarer Qualität der Einzelspieler, sinnvollen Automatismen im Mannschaftsspiel und einer Art Dominanz auf dem Platz, welches das Mehr an Gehalt und Ablösesumme der Hertha-Spieler rechtfertigen würde.
Eintracht Braunschweig - Hertha BSC – 1:1 (1:0) - Spielergebnis - Februar - 2024
Auf den Sechser muss unbedingt Verlass sein. Leider leistet sich der griechische Nationalspieler Andreas Bouchalakis immer wieder Mega-Patzer. Seine zum Teil guten Steckpässe in die Tiefe werden so kaum aufgewogen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Mega-Patzer Andreas Bouchalakis

Weiterlesen →

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr