Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

7. August 2022
von Linienrichter
Keine Kommentare

Nächste Hauptstadtderbypleite für Hertha in Köpenick

Zum Bundesligastart verlor Hertha BSC beim 1. FC Union Berlin mit 1:3, leider erwartungsgemäß. An der Alten Försterei ist es besonders schwer zu punkten, auch für stärkere Mannschaften als die Blau-Weißen. Aber schon die Niederlagen in den Vorbereitungsspielen in England sowie die Pleite im Pokal gegen Eintracht Braunschweig machten deutlich, die Probleme in der Abwehr sind in der Sommerpause nicht behoben worden. Der neue Hertha-Trainer Sandro Schwarz ist kein Verfechter eines System die Null muss stehen. Man sieht, dass im Spielaufbau neue, effektive Spielzüge geübt wurden. Das Risiko dabei weiter viele Gegentore zu kassieren, wird anscheinend einkalkuliert. Warum die Mannschaft sich aber den Schneid so offensichtlich hat nehmen lassen, ist eine Einstellungssache. Es war doch absehbar, dass das für die Fans so wichtige Hauptstadtderby von den Köpenickern sehr körperbetont, ruppig und mit Fouls geführt werden würde. Bei Angriff Union kamen die Herthaner besonders oft nicht in die wichtigen Zweikämpfe. Bei Angriff Hertha ließen die bissigeren, wacheren und lauffreudigeren Unioner viel weniger zu. Im Zweifel wurde frühzeitig taktisch klug mit kleinen Fouls agiert. Mit Eintracht Frankfurt kommt am nächsten Wochenende ein Team ins Olympiastadion, welches in den letzten Jahren ebenfalls sehr körperbetont spielte, dabei aber technisch eher stärker als die Unioner einzuschätzen sind.

Vor dem Spiel wirkten die Trainer Urs Fischer und Sandro Schwarz beide zuversichtlich. Nach der Partie hatte Hertha-Trainer Sandro Schwarz nichts mehr zu lachen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Tor Dodi Lukebakio

Weiterlesen →

1. August 2022
von Linienrichter
Keine Kommentare

Herthas Pokalaus in Braunschweig durch Wackelabwehr

Gleich in der 1. DFB-Pokalrunde war für Hertha BSC schon Schluss. Bei Eintracht Braunschweig verloren die Berliner im Elfmeterschießen mit 5:6. Nach regulärer Spielzeit stand es 2:2 und nach Verlängerung dann 4:4. Die neue Saison beginnt so wie die letzte zu Ende gegangen ist. Hertha kassiert viel zu viele Gegentore. Es ist schon bedenklich, wenn man sich im ersten Pflichtspiel 4 Tore von einem Zweitligaaufsteiger einschenken lässt. Dass die Berliner dann auch beim Nervenkrieg Elfmeterschießen den Kürzeren zogen, ist irgendwie typisch Hertha BSC. Deshalb sollte man die gewonnene Relegation gegen den Hamburger SV und den damit im letzten Moment gesicherten Klassenerhalt in der Vorsaison noch lange wie ein herrliches blau-weißes Ausnahme-Wunder genießen.
Eintracht Braunschweig – Hertha BSC – 2:2 (0:2) n.V. 4:4 n.E. 6:5 - Spielergebnis - Juli - 2022
Beim Elfmeterschießen zogen die Herthaner leider den Kürzeren.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Vier Halbzeiten zwei Gesichter

Weiterlesen →

24. Mai 2022
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Marvin Plattenhardt versenkt den HSV in der Relegation

Marvin Plattenhardt versenkt den HSV in der Relegation

Im 2. und alles entscheidenden Relegationsspiel besiegte Bundesligist Hertha BSC den Zweitligisten Hamburger SV mit 2:0 und bleibt somit der 1. Liga erhalten. Knapper ging nicht. Im gefühlt 36. Spiel eines schier endlos erscheinenden Abstiegskampfs haben die Berliner noch einmal alle Kräfte mobilisieren können und einen harmlosen Hamburger SV in dessen eigenem Stadion dominieren und besiegen können. Taktik und Personalentscheidungen der Berliner für dieses nervenaufreibende Entscheidungsspiel gingen auf. In den Interviews nach der Partie gaben sowohl Krisen-Hertha-Trainer Felix Magath als auch Führungsspieler Kevin Prince Boateng zu Protokoll, dass die Mannschaftsaufstellung von beiden gemeinsam entwickelt wurde. Es war unabdingbar, dass beim Rückspiel im Hamburger Volksparkstadion fast alles besser gemacht werden musste, als beim blutleeren Gekicke bei der 0:1 Niederlage im 1. Relegationsspiel im Berliner Olympiastadion. Sonst wäre der Absturz in Liga 2 niemals abzuwenden gewesen.
Hamburger SV - Hertha BSC - 0:2 (0:1) - Spielergebnis - Mai - 2022
Der Dosenöffner. Schon in der 4. Spielminute köpfte Hertha-Kapitän Dedryck Boyata den Ball zum 1:0 über die Linie. Die Ecke trat Marvin Plattenhardt.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Kopfballtor Hertha-Kapitän Dedryck Boyata

Weiterlesen →

21. Mai 2022
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Schlimm – Schlimmer – Am Schlimmsten – Hertha BSC

Schlimm – Schlimmer – Am Schlimmsten – Hertha BSC

Hertha BSC verlor das 1. Relegationsspiel um den Klassenerhalt gegen den Hamburger SV nach einer grausamen Darbietung verdient mit 0:1. Nun steht fest, auch der dritte Trainer in dieser langen Hertha-Horror-Saison kann mit den vorhandenen Spielern keine schlagkräftige geschweige denn konkurrenzfähige Mannschaft konstant auf den Rasen schicken. Nach der Pleite muss darüber hinaus konstatiert werden, sogar in der 2. Liga würde es mit solch schwachen Mannschaftsleistungen wohl bestenfalls für einen Platz im Mittelfeld reichen, wenn überhaupt. Auch der aktuelle Trainer Felix Magath konnte keine Linie, kein funktionierendes Konzept in das Spiel der Herthaner implantieren. Leider zeigt die Entwicklung stark nach unten. Als ob die beiden Siege im April gegen den FC Augsburg 1:0 und den VfB Stuttgart 2:0 schon eine halbe Ewigkeit zurückliegen würden.
Hertha BSC - Hamburger SV - 0:1 (0:0) - Spielergebnis - Mai - 2022
Die Fans unterstützten ihre Mannschaft vorbildlich. Das Berliner Olympiastadion war ausverkauft mit 75.500 Zuschauern. Aber Hertha BSC steckt absolut tief im Negativ-Lauf.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Weiterlesen →

16. Mai 2022
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Als Rückrundenletzter landete Hertha BSC auf dem Relegationplatz 16

Als Rückrundenletzter landete Hertha BSC auf dem Relegationplatz 16

Am letzten Spieltag der Bundesliga verlor Hertha BSC bei Borussia Dortmund mit 1:2 und rutschte ab auf den Relegationsplatz 16. Die allerletzte Chance für die Herthaner die Klasse zu halten, ist nun ein Erfolg in den beiden Relegationsspielen gegen den Hamburger SV, welcher die 2. Bundeliga als Drittplatzierter beendete. Dass die Berliner überhaupt noch in der Verlosung sind, grenzt fast schon an ein Wunder. Denn in der Rückrunde, die zu großen Teilen Trainer Tayfun Korkut zu verantworten hatte, werden die Blau-Weißen mit gerademal 12 erreichten Punkten als Tabellenletzter aufgeführt. Kein Team war schlechter in der Rückrunde der Bundesliga. Kein Trainer erfolgloser als Tayfun Korkut. Warum Manager Fredi Bobic so frühzeitig in der Saison Trainerlegende Pal Dardai entlassen hatte und durch Korkut ersetzte, der in seiner Trainerhistorie zuvor kaum große Erfolge vorzuweisen hatte, bleibt sein Geheimnis. Sicher ist, diese Trainerwechsel-Fehlentscheidung von Fredi Bobic war fatal.
Borussia Dortmund - Hertha BSC - 2:1 (0:1) - Spielergebnis - Mai - 2022
Wird Hertha-Trainer Felix Magath die Berliner über den Relegationsplatz 16 zurück in die 1. Liga führen?
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Rettet Felix Magath Hertha BSC über den Relegationsplatz 16?

Weiterlesen →

9. Mai 2022
von Linienrichter
Kommentare deaktiviert für Niederlage gegen Mainz wie ein Spiegelbild der ganzen Hertha-Horror-Saison

Niederlage gegen Mainz wie ein Spiegelbild der ganzen Hertha-Horror-Saison

Bei der 1:2 Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 vergeigte Hertha BSC die große Chance dem Abstieg aus der 1. Bundesliga zu entrinnen. Nun stehen die Vorzeichen richtig schlecht und alles deutet auf den undankbaren Relegationsplatz 16 hin. Und Relegation kann Hertha erwiesener Maßen nicht. Am letzten Spieltag müssten die Blau-Weißen wenigstens einen Punkt bei Borussia Dortmund ergattern, um sich zu retten. Aber nach dem erschreckend faden Auftritt vor 71.548 Zuschauern im Olympiastadion gegen die Mainzer rechnet man viel eher mit einer deftigen Niederlage bei den Schwarz-Gelben. Schon weil die Dortmunder nach der Hinspielpleite noch eine Rechnung mit den Berlinern zu begleichen haben. Also ist Hertha BSC wahrscheinlich darauf angewiesen, dass der VfB Stuttgart am letzten Spieltag gegen den starken 1. FC Köln nicht gewinnt. Traurig aber wahr.
Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 - 1:2 (1:1) - Spielergebnis - Mai - 2022
Diesen Kopfball des Mainzers Bell zum 1:2 konnte Hertha-Torwart Marcel Lotka nicht halten.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Torwart Marcel Lotka mit grobem Patzer

Weiterlesen →

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr