Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha BSC verliert Teil 1 der Stadtmeisterschaft gegen Union Berlin

| Keine Kommentare

Hertha BSC verlor das Berlin-Derby-Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin mit 0:1 und liegt nun im Kampf um die Stadtmeisterschaft der Saison 2019/20 vorerst im Hintertreffen. Aber die Blau-Weißen verloren nicht nur diese hochgejazzte Partie, sondern präsentierten sich so saft- und kraftlos im Stadion An der Alten Försterei, dass für die laufende Spielzeit leider mit dem Schlimmsten gerechnet werden muss, dem Abstiegskampf. Auch das Tabellenbild spiegelt das unterdurchschnittliche Leistungsvermögen der Mannschaft immer eindeutiger wider. Denn nach 10 absolvierten Spieltagen haben die Berliner gerademal magere 11 Punkte eingesammelt. 3 Siegen und 2 Unentschieden stehen schon 5 Niederlagen gegenüber. Und die eigentlich schweren Brocken kommen erst noch. In den noch ausstehenden 7 Partien bis zur Winterpause hat Hertha noch die Mannschaften von Leipzig (H), Augsburg (A), Dortmund (H), Frankfurt (A), Freiburg (H), Leverkusen (A) und Mönchengladbach (H) vor der Brust. Wie viele Punkte wird das Team von Ante Covic bis Weihnachten noch einfahren? Als Fan mag man gar nicht mit dem Rechnen anfangen wollen.

Auch nach dem Anschauen der Videobilder blieb Schiedsrichter Deniz Aytekin bei seiner Entscheidung Elfmeter für Union Berlin nach Foulspiel im Strafraum von Dedryck Boyata an Gentner.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Elfmetertor entscheidet lausigen Kick

Union Berlin spielte genau so, wie man das auch als Fußball-Laie erwarten konnte. Bissig und engagiert in den Zweikämpfen, lauf- und willensstark. Die Hertha-Mannschaft dagegen schien überhaupt nicht auf diesen Gegner vorbereitet gewesen zu sein. Jedenfalls griff das vom Trainerteam entworfene Konzept nicht. Ein erfolgreicher Spielaufbau aus der eigenen Hälfte wurde von den Köpenickern konsequent unterbunden und die lang nach vorn geschlagenen Bälle wurden viel zu selten von den Herthanern erobert. Wenn man dann in der Statistik nachliest, dass die Unioner insgesamt 115 Kilometer und die Herthaner nur 110 Kilometer gelaufen sind, sagt das schon sehr viel aus. Trotzdem muss man konstatieren, dass der hohe Aufwand, den die Köpenicker einbrachten, kaum Torchancen generierte. Eigentlich hätte dieser lausige Kick keinen Sieger verdient gehabt. Aber Herthas Innenverteidiger sind in dieser Saison immer für einen Bock gut. So wurde die Partie durch ein ungestümes Einsteigen im Strafraum von Herthas Innenverteidiger Dedryck Boyata entschieden. Der Elfmeterpfiff kam prompt. Hertha-Torwart Rune Jarstein konnte den Strafstoß nicht halten und die Partie war verloren.

Aufwändige Union Choreografie mit merkwürdigem Inhalt. Enthauptet da der Union-Held die blutsaugende Hertha-Hydra? Soll das Transparent den Hertha-Trainer Ante Covic mit Schlangenhaupt darstellen?
Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Deniz Aytekin

Ticker. Berlin-Derby. 1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:0 (0:0). 22.012 Zuschauer sahen im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei eine kämpferische Partie mit wenigen Torraumszenen. Dafür sorgten die Chaoten beider Vereine auf den Tribühnen für viel Aufregung. Neben merkwürdigen, beleidigenden Spruchbändern, vollster Pyroshow, übelsten Raketenschüssen und gerade noch verhindertem Platzsturm war vieles dabei, was der Normalo-Fan bescheuert bis richtig abstoßend findet. Schiedsrichter Deniz Aytekin und seinem Schiedsrichtergespann muss unter diesen widrigsten Verhältnissen ein großes Lob ausgesprochen werden. Bei einer Eskalation der Lage hätte es womöglich viele Verletzte gegeben. Aber Deniz Aytekin beruhigte die Gemüter der Spieler auf dem Platz gewissenhaft und nachhaltig. Dem Herthaner Dedryck Boyata zeigte Aytekin die gelbe Karte. Das Tor für den 1. FC Union Berlin erzielte Polter per Elfmeter in der 87. Spielminute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Marko Grujic mit 11,63 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen 1. FC Union Berlin
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

12. Februar 2013 – Ronny Berlin-Derby – Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 2:2
4. September 2012 – Berlin-Derby Sieg – 1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:2
05. Februar 2011 – Berlin-Derby Blamage – Hertha BSC – 1. FC Union Berlin – 1:2
17. September 2010 – 1. Berlin-Derby – 1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:1

Einer der wenigen Lichtblicke des Spieltages aus Hertha-Sicht war die gute Leistung von Sommerneuzugang Eduard Löwen, der in der 2. Spielhälfte für Per Skjelbred eingewechselt wurde.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha BSC 1. FC Union Berlin Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 10. Spieltag:

Hertha BSC 1. FC Union Berlin Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 10. Spieltag:

Pressekonferenz mit den Trainern Ante Covic und Urs Fischer
1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:0 (0:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
1. FC Union Berlin – Hertha BSC – 1:0 (0:0)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.