Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Schießbude Hertha vergeigt in Braunschweig

| Keine Kommentare

In der 1. Runde des DFB-Pokals verlor Hertha BSC beim Zweitligaaufsteiger Eintracht Braunschweig mit 4:5. Obwohl die Berliner die Partie jederzeit dominierten, reichten schlussendlich auch 4 eigene Treffer nicht zum Weiterkommen. Viele Unkonzentriertheiten und peinliche Slapstick-Einlagen der Herthaner ließen die Braunschweiger zu sage und schreibe 5 Treffern kommen. Der Start in die neue Saison ist dann schon mal voll in die Hose gegangen. Der Weg zum Big City Club wird ein verdammt steiniger sein.

Eintracht Braunschweig Hertha BSC 5-4 Spielergebnis September 2020
Torwart-Neuzugang Alexander Schwolow musste im 1. Pflichtspiel für Hertha BSC gleich 5 Mal hinter sich greifen
Embed from Getty Images

Patzer über Patzer

Herthas Offensiv-Abteilung gab eine ausgesprochen gute Vorstellung. Der bestens aufgelegte Dodi Lukebakio erzielte zwei schöne Tore. Der Brasilianer Matheus Cunha zauberte und netzte nach starker Vorarbeit von Leckie ein. Und sogar Urgestein Peter Pekarik tauchte im gegnerischen Strafraum auf und versenkte einen Ball zum 3:3 Unentschieden. Aber Herthas Defensive hatte einen rabenschwarzen Tag. Der neue Torhüter Alexander Schwolow patzte, Maximilian Mittelstädt patzte, Karim Rekik patzte, Niklas Stark patzte und überhaupt schien Herthas Verteidigung ein einziger Torso zu sein. Kaum zu fassen, dass da lauter Nationalspieler vor sich hin rumpelten. Hertha-Trainer Bruno Labbadia hat noch viele Trainingseinheiten mit seinen Spielern zu absolvieren, bevor diese Mannschaft bereit ist, Europacuplätze anzugreifen.

Topneuzugang Lucas Tousart in seinem 1. Pflichtspiel für Hertha BSC
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Tobias Stieler

Ticker. 1. Runde DFB-Pokal 2020/21: Eintracht Braunschweig – Hertha BSC – 5:4 (3:2). 500 Zuschauer im ausverkauften Eintracht-Stadion hatten ihre wahre Freude am guten Auftritt der Braunschweiger Mannschaft. Schiedsrichter Tobias Stieler und sein Schiedsrichtergespann hatten das Spiel immer unter Kontrolle. Die Tore für Hertha BSC erzielten Dodi Lukebakio in der 23. und 83., Matheus Cunha in der 29. und Peter Pekarik in der 65. Spielminute. Die Treffer für Eintracht Braunschweig markierten Kobylanski in der 2., 44. und 67. sowie Abdullahi in der 73. und einem Eigentor von Maximilian Mittelstädt in der 17. Minute.

Hertha BSC gegen Eintracht Braunschweig
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

Eintracht Braunschweig Hertha BSC 5-4 Mannschaftsaufstellung September 2020

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

21. August 2018 – Eintracht Braunschweig – Hertha BSC – 1:2
28. April 2014 – John Anthony Brooks – Hertha BSC – Eintracht Braunschweig – 2:0
10. Dezember 2013 – Eintracht Braunschweig – Hertha BSC – 0:2
9. April 2013 – Hertha BSC – Eintracht Braunschweig – 3:0
29. Oktober 2012 – Eintracht Braunschweig – Hertha BSC – 1:1

Ergebnisse 1. Runde DFB-Pokal 2020/21:

Alle Ergebnisse der 1. Runde DFB-Pokal 2020/21 im Überblick:

2 Tore Dodi Lukebakio Eintracht Braunschweig Hertha BSC

Pressekonferenz mit den Trainern Bruno Labbadia und Daniel Meyer
Eintracht Braunschweig – Hertha BSC – 1:2 (0:1)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.