Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha verpasst Heimsieg gegen Dortmund

Hertha BSC und Borussia Dortmund trennten sich nach insgesamt ausgeglichener Partie mit 1:1 Unentschieden. Beide Mannschaften hatten während des Spielverlaufs klare Chancen auf den Sieg. Ein zweites Tor der Hertha hätte den Borussen vermutlich das Genick gebrochen. Und ein gepfiffener Elfmeter in der Schlussminute für Dortmund und die Herthaner wären wohl als Verlierer vom Platz geschlichen. Als die Blau-Weißen direkt nach der Halbzeitpause blitzartig mit 1:0 in Führung gingen, wähnte man als Fan die Mannschaft schon fast zurück im Kampf um einen Platz in der Europa League. Nun sollte am nächsten Spieltag bei Werder Bremen ein Auswärtsdreier das Ziel sein. Sonst ist das im Endspurt vor der Winterpause so grandios erarbeitete Punktepolster leider aufgebraucht.
Januar 2018 - Spielergebnis - Hertha BSC - Borussia Dortmund - 1:1
Hertha-Torjäger Davie Selke trifft zum 1:0. Die Flanke kam von Valentino Lazaro.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Es war ein unterhaltsames, aber selten hochklassiges Bundesligaspiel an einem nasskalten Januarabend. Mein Tribünennachbar sagte gegen Ende der ersten Halbzeit zu mir: „Es sieht aus wie ein typisches 0:0 Spiel.“ Beide Mannschaften verteidigten mehrere Meter vor ihrem eigenen Strafraum; die Angreifer kamen nur gelegentlich hinter die gegnerischen Abwehrreihen und die Torhüter verbrachten eine vorwiegend ruhige erste Hälfte.

Der BVB stieß an zur 2. Halbzeit, verlor aber nach wenigen Sekunden den Ball und Hertha leitete den Gegenangriff ein. Von der rechten Angriffsseite legte Lazaro den Ball quer zu Selke, der hoch konzentriert den Ball an Bürki vorbei ins Tor brachte. Von einem energischen Aufbäumen des BVB gegen die drohende Niederlage war zunächst wenig zu sehen. Erst nach der Einwechslung von Ishak (68. Minute für Götze) erzielte Borussia Dortmund wenig später durch Kagawa den Ausgleichstreffer. In der letzten Viertelstunde sowie den 4 Minuten Nachspielzeit kombinierte fast nur noch der BVB in Herthas Hälfte. Hertha konnte den Ball nur noch selten erobern, hielt aber letztlich dem Dortmunder Druck stand bis zum Schlusspfiff.

Davie Selke zelebriert seinen Torjubel vor Dortmunds Pyrotechnik.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Torschütze Davie Selke

Sommer-Königstransfer Davie Selke trifft und trifft. Bei seinem Tor gegen Borussia Dortmund bewies Selke erneut hohe Torjäger-Qualität. Denn den passenden Laufweg zur überraschenden Hereingabe von Valentino Lazaro zu finden, war nicht so leicht, das hatte viel mit Instinkt, einem ausgeprägten Torriecher und gehörigem Torhunger zu tun. Es sieht alles danach aus, dass Davie Selke Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic den Platz im Sturmzentrum vorerst abgenommen hat. Nicht weil Ibisevic schwächelt, sondern weil Davie Selke für den Umbruch im Mannschaftsgefüge steht. Selke harmoniert bestens mit den anderen jungen Spielern von Hertha wie z.B. Mitchell Weiser, Valentino Lazaro, Arne Maier und hoffentlich bald auch Ondrej Duda. In den Spielphasen, wo die jungen Wilden unbekümmert ein schnelles Kurzpassspiel zelebrieren, erscheint die Alte Dame so modern wie nie in den letzten Jahren.

Vielleicht wäre Salomon Kalous Ball zum 2:0 ins Dortmunder Tor gerollt. Aber Herthas Ondrej Duda schoss den Ball ins Netz, anstatt ihn einfach passieren zu lassen. Der Pfiff kam prompt. Denn Duda stand klar im Abseits.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Filigrantechniker Ondrej Duda

Schon einige Tage vor Bekanntgabe des Spieltagkaders gegen Borussia Dortmund hatte Hertha-Trainer Pal Dardai den Medien gegenüber verlauten lassen, dass der slowakische Nationalspieler Ondrej Duda einen Startelfplatz einnehmen würde. Duda bestätigte dieses Vertrauen des Trainers und machte insgesamt gesehen eine ansprechende Partie. Ohne seinen perfekt gespielten Doppelpass mit Valentino Lazaro hätte Davie Selke kein Tor zum 1:0 erzielt. Ondrej Duda ist ein Filigrantechniker, der mit überdurchschnittlicher Ballbehandlung überraschende Spielsituationen kreieren kann und durch sein gutes Auge für Schnittstellen und der dazugehörigen Handlungsschnelligkeit glänzen kann wie nur wenige Spieler im Hertha-Kader.

Ondrej Duda machte eigentlich eine gute Partie. Leider führte ein unerzwungener Fehlpass von ihm zum entscheidenden Ausgleichstreffer.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Pechvogel Ondrej Duda

Aber zwei entscheidende Spielszenen trübten leider das hoffnungsfrohe Bild. Einen Torschuss von Salomon Kalou verlängerte Duda ungeschickt aus eindeutiger Abseitsposition. Es sah so aus, als ob der Ball auch ohne Zutun Dudas ins Tor gerollt wäre. Dortmunds Verteidiger Toprak meinte nach dem Spiel allerdings, dass er den Ball auf jeden Fall noch vor der Torlinie hätte wegschlagen können. Der zweite Fauxpas Dudas wog dagegen sehr viel schwerer, weil dieser den Ausgangspunkt für Dortmunds Ausgleichstreffer markierte. Erst jagte Duda einem Dortmunder Angreifer den Ball im Zweikampf nahe der eigenen Eckfahne geschickt ab. Aber danach passte er die Pille einem anderen Dortmunder Angreifer kläglich in den Lauf Richtung Herthas Strafraum. Das Gegentor fiel umgehend und Pechvogel Ondrej Duda hatte seinem eigentlich guten Auftritt einen bitteren Beigeschmack verpasst.

Mit jedem Spiel mehr im Hertha-Dress wird Valentino Lazaro besser. Lazaros torvorbereitende Flanke auf Davie Selke war richtig stark. Ein Scorerpunkt der Extraklasse.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Christian Dingert

Ticker. Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:1 (0:0). 65.893 Zuschauer im Berliner Olympiastadion sahen eine unterhaltsame und spannende Bundesligapartie. Schiedsrichter Christian Dingert und sein Schiedsrichtergespann lagen mit ihren Entscheidungen zumeist richtig. In der letzten Spielminute hatten die Blau-Weißen großen Dusel, als heftiges Klammern von Fabian Lustenberger an Yarmolenko nicht mit Strafstoß bestraft wurde. Ein anderer Schiri hätte da vielleicht beherzt zur Pfeife gegriffen. Aber auch der Video-Schiedsrichter blieb still. Den Herthanern Valentino Lazaro, Mitchell Weiser und Vladimir Darida zeigte Dingert jeweils die Gelbe Karte. Das Tor für Hertha BSC erzielte Torjäger Davie Selke nach guter Vorarbeit von Valentino Lazaro in der 46. Spielminute. Den Treffer für Borussia Dortmund erzielte Kagawa in der 71. Minute. Herthas Dauerläufer der Partie: Per Skjelbred mit 12,44 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC – Borussia Dortmund
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:
Januar 2018 - Mannschaftsaufstellung - Hertha BSC - Borussia Dortmund

Die Arbeit von Hertha-Trainer Pal Dardai ist beeindruckend. Sein recht radikaler Generationswechsel scheint geglückt. Wichtige Stützen wie Vedad Ibisevic, Vladimir Darida und Sebastian Langkamp sind durch junge Spieler ersetzbar geworden.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
28. August 2017 – Die Null stand nicht – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
13. März 2017 – Plattenhardt-Freistoßhammer – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 2:1
10. Februar 2017 – Pokalaus im Elferschießen – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1 – 3:2 i.E.
17. Oktober 2016 – Tabelle lügt nicht – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1
22. April 2016 – Endstation Pokal-Halbfinale – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:3
08. Februar 2016 – Ausgebremst – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:0
31. August 2015 – Starker Matchplan – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 3:1
11. Mai 2015 – Hertha-Fans Folter – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
15. Dezember 2014 – Leidenschaft – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:0
12. Mai 2014 – Saisonausklang – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:4
23. Dezember 2013 – Wahnsinn Sami Allagui – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:2
20. Februar 2012 – Fallrückzieher-Tor – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:1
10. September 2011 – Zauber – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:2
27. März 2010 – Millionending – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 0:0
30. Oktober 2009 – Bonjour Tristesse – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 2:0
04. April 2009 – Lauf endet – Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:3
26. Oktober 2008 – Unentschieden – Borussia Dortmund – Hertha BSC – 1:1

Hertha-Torhüter Thomas Kraft konnte den Kopfball von Kagawa nicht halten. Kraft war für den verletzten Stammtorwart Rune Jarstein in die Startformation gerückt und machte eine starke Partie.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha BSC Borussia Dortmund Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 19. Spieltag:

Pechvogel Ondrej Duda Hertha BSC - Borussia Dortmund

Hertha BSC Borussia Dortmund Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 19. Spieltag:

Torschütze Davie Selke Hertha BSC - Borussia Dortmund

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Peter Stöger
Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:1
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – Borussia Dortmund – 1:1

Kommentare sind geschlossen.