Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Big Points für den Krisenklub Hertha BSC

| Keine Kommentare

Der Krisenklub Hertha BSC besiegte die SpVgg Greuther Fürth mit 2:1. Das waren Big Points für die gebeutelten Berliner. Denn nach 2 Monaten und 5 Pflichtspielen in Folge ohne Sieg gab es endlich wieder einmal Grund zum Jubeln. Hätte es in Fürth eine weitere Enttäuschung gegeben, wären Mannschaft und Fans ziemlich sicher in eine tiefe Depression gerutscht. Aber durch diesen Dreier konnte der Abstand zu den Abstiegsplätzen deutlich vergrößert werden und das angeknackste Selbstbewusstsein wurde gestärkt. Denn wenn durch Krankheitswelle und Verletzungen auch verständliche Erklärungen für die lange Durststrecke vorhanden sind, eine Erfolglosserie hinterlässt schnell Spuren, die für ein Trainerteam kaum aufzuarbeiten sind.
Hertha BSC – SpVgg Greuther Fürth – 1:2 (0:0) - Spiel
Mit zwei Kopfballtoren ebnete Kopfballungeheuer Marc Oliver Kempf Hertha BSC den Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Kopfballungeheuer Marc Oliver Kempf

Da beim Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth mit Haris Tabakovic, Smail Prevljak und Nachwuchsangreifer Tony Rölke gleich 3 gelernte Mittelstürmer ausfielen, komplettierte sich für Hertha-Trainer Pal Dardai ein Worst-Case-Szenario. Denn mit Toni Leistner, Marton Dardai, Linus Gechter und dem Langzeitverletzten Agustin Rogel war auch die Innenverteidigung schon extrem ausgedünnt. Dass dann der letzte verbliebene Stamminnenverteidger Marc Oliver Kempf die so wichtige Partie in Fürth für Hertha BSC entscheiden sollte, war absolut nicht vorhersehbar oder gar planbar. Aber die famose Kopfballstärke des Kopfballungeheuers Marc Oliver Kempf verhalf den Blau-Weißen zu diesem wichtigen Dreier. 2 Standards, 2 Kopfballtore. bei einem Eckball von Palko Dardai und einem Freistoß von Jonjoe Kenny zeigte Kempf jeweils, dass ihm im Luftkampf kaum ein Gegenspieler der Fürther gewachsen war.

Verletzung Marc Oliver Kempf

Schön, dass gerade Marc Oliver Kempf diese Tore gelangen. Denn er hatte in dieser Saison auch schon für den einen oder anderen Punktverlust Mitverantwortung zu tragen. Ganz bitter ist, dass Kopfballungeheuer Marc Oliver Kempf nach seinem 2. Kopfballtor bei der Landung fürchterlich umknickte und sich dabei so schwer verletzte, dass er wohl für längere Zeit auszufallen droht. Für den ausgewechselten Kempf kam der erst 18-jährige Nachwuchsspieler Tim Hoffmann zu seinem Debüt in Herthas Zweitligateam. Auch der engagierten Leistung des jungen Innenverteidigers Hoffmann ist es zu danken, dass die Berliner die 2:1 Führung über die Ziellinie retteten.

Berliner Weg = Nachwuchsspieler aus Berlin

Es ist sehr bemerkenswert, dass Hertha-Trainer Pal Dardai in dieser so wichtigen Partie ab der 67. Spielminute zwei 18-jährigen Innenverteidigern das Vertrauen schenkte. Denn der ebenfalls erst 18-jährige Innenverteidiger Pascal Klemens stand ja schon in der Startaufstellung. Wenn denn gewonnen wird in einem Spiel, in welchem so viele Hertha-Nachwuchsspieler auf dem Platz stehen wie gegen die SpVgg Greuther Fürth, ist der sogenannte Berliner Weg keine leere Phrase, sondern ein klares Konzept. Gegen Fürth kamen folgende sehr junge Spieler zum Einsatz. In der Startaufstellung: Torwart Tjark Ernst (20 Jahre), Michal Karbownik (22), Pascal Klemens (18) und Marten Winkler (21). Als Einwechselspieler: Derry Scherhant (21), Gustav Christensen (19), Tim Hoffmann (18) und Ibrahim Maza (18 Jahre).

Hertha-Nachwuchsspieler Tim Hoffmann bei einem A-Juniorenspiel im April 2023.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Marco Fritz

Ticker. SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC – 1:2 (0:1). 13.459 Zuschauer sahen im gut besuchten Sportpark Ronhof I Thomas Sommer wie Krisenklub Hertha BSC trotz arger Aufstellungsprobleme die Aufstiegsanwärter der SpVgg Greuther Fürth besiegen konnte. Schiedsrichter Marco Fritz und sein Schiedsrichtergespann hatten die faire Partie im Griff. Den Herthanern per Videobeweis ein herrliches Kontertor abzuerkennen, war zwar eine regelgerechte Entscheidung, aber auch ein geradezu klassisches Beispiel dafür, was der Videobeweis im Fußballsport kaputt macht. Dem Herthaner Florian Niederlechner zeigte Marco Fritz die gelbrote Karte. Herthas Marten Winkler sah nur Gelb, da Trainer Pal Dardai ihn ganz schnell auswechselte. Die Treffer für Hertha BSC erzielte Kopfballungeheuer Marc Oliver Kempf in der 34. und 63. Spielminute. Das Tor für die SpVgg Greuther Fürth erzielte Hrgota in der 56. Minute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Aymen Barkok mit 13 gemessenen Kilometern. Schnellster Hertha-Spieler war Fabian Reese mit 32,2 km/h. Innenverteidiger Pascal Klemens gewann 13 Zweikämpfe. Und alle Herthaner zusammen liefen insgesamt 122,6 zu 124,2 Kilometern der Spieler von Greuther Fürth.

Hertha BSC gegen SpVgg Greuther Fürth
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC – 1:2 (0:1) - Mannschaftsaufstellung - Februar - 2024

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
30. August 2023 – Zerlegt – Hertha BSC – SpVgg Greuther Fürth 5:0
14. Februar 2022 – Abwärtsspirale – SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC – 2:1
22. Oktober 2021 – Volltreffer – Hertha BSC – SpVgg Greuther Fürth 2:1
15. März 2011 – 6-Punkte-Spiel – SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC – 0:2
22. Oktober 2010 – Lauf – Hertha BSC – SpVgg Greuther Fürth 2:0

Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth Ergebnisse 2. Bundesliga
2. Bundesliga 21. Spieltag:

Kopfballungeheuer Marc Oliver Kempf Hertha BSC – SpVgg Greuther Fürth – 1:2

Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth Tabelle 2. Bundesliga
2. Bundesliga 21. Spieltag:

Big Points für Krisenklub Hertha BSC gegen SpVgg Greuther Fürth 2-1

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Alexander Zorniger.
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC
SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC – 1:2 (0:1)

Sportschau, der offizielle YouTube-Kanal der ARD Sportschau. Die kommentierte Spielzusammenfassung.
SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC – 1:2 (0:1)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr