Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha BSC steht am Scheidepunkt

Hertha BSC verlor das letzte Heimspiel der Saison gegen Bayer Leverkusen mit 1:5. Wieder so eine deftige Pleite zum Saisonausklang. Genauso wie schon in den beiden Jahren zuvor, als man jeweils 2:6 gegen RB Leipzig und ebenfalls Bayer Leverkusen unterlag. Saisonfinale konnte Trainer Pal Dardai eben nicht. Dafür führte der nun scheidende Trainer Dardai die Mannschaft in den letzten Jahren auf folgende Bundesliga-Tabellenpositinen:

2014/15 – Platz 15 – 35 Punkte – Abstieg erfolgreich verhindert

2015/16 – Platz 7 – 50 Punkte – Europa League Qualifikation

2016/17 – Platz 6 – 49 Punkte – Europa League Teilnahme

2017/18 – Platz 10 – 43 Punkte – gesichertes Mittelfeld

2018/19 – Platz 11 – 43 Punkte – gesichertes Mittelfeld

Die Trainer-Bilanz liest sich für Hertha-Verhältnisse insgesamt gut bis sehr gut. Nun wurde im Hertha-Management beschlossen den Trainer zu wechseln, um erfolgreicher zu werden. Kann also nur heißen, die Hertha-Mannschaft soll und muss zu den großen Klubs der Liga aufschließen und zukünftig unbedingt und immer um die Europacup-Teilnahme spielen. Weniger ist entschieden zu wenig, scheint das Motto zu sein.
Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen - 1:5 (1:2) - Spielergebnis - Mai 2019
Hertha-Urgestein Fabian Lustenberger und Trainer Pal Dardai wurden von den Fans mit tosendem Beifall verabschiedet.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Erwartungshaltung an Ante Covic

Diese hohe Erwartungshaltung an den neuen Trainer Ante Covic, könnte in der engen Bundesliga schnell zu einer schweren Last werden. Insbesondere deshalb, weil der Verein Hertha BSC nicht gerade im Geld schwimmt und auch nichts von einem großen, neuen, zahlungskräftigen Investor bekannt ist. Es ist eher andersherum. Im Zuge der Mitgliederversammlung wurde veröffentlicht, dass Hertha in diesem Transfersommer einen Überschuss von 12,5 Millionen € plant, planen muss. Es droht also ein Aderlass, ein Qualitätsverlust und kein Qualitätsgewinn. Denn da muss zumindest ein Topspieler der Mannschaft verkauft werden, ohne dass dieser adäquat ersetzt wird.

Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic narrte seine Gegenspieler vor dem Tor zum 1:1 Ausgleich. Es wäre schön, wenn Ibisevic seinen im Sommer auslaufenden Vertrag noch einmal verlängert.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Saisonziel 2019/20 ?

Unter dieser finanziellen Prämisse scheint schon ein Saisonziel „gesichertes Mittelfeld“ für 2019/20 eine mächtige Aufgabe für den Trainer zu werden. Stellt sich die Frage: Welchen oder welche Spieler müssten transferiert werden, um 12,5 Mio. € einzusammeln? Zuerst kommt man da auf Neu-Nationalspieler Niklas Stark, der laut Transfermarkt.de einen Marktwert von 20 Millionen € hat. Da mit Dedryck Boyata schon ein neuer rechter Innenverteidiger verpflichtet wurde (Marktwert laut Transfermarkt.de 2 Mio. €), deutet einiges auf einen Wechsel von Niklas Stark hin. Davon allerdings, dass der neue Dedryck Boyata Nationalspieler Stark eins zu eins ersetzen könnte, ist erst einmal nicht auszugehen.

Direkt aus dem Stadion – Spielbericht von Blauer Montag

Es war ein buntes, vielfältiges Programm, das vor und nach dem Abpfiff im Olympiastadion und ringsherum geboten wurde an einem sonnigen Frühlingstag. Torwandschießen, Hüpfburgen, Kinderschminken und vieles mehr.

Das Spiel hätte abgesagt werden sollen. Dann wäre es wohl mit 3:0 Toren und 3 Punkten für Leverkusen gewertet worden. Die Anreise der Leverkusener Fans und ihre Pyroshow wäre uns erspart geblieben.

Valentino Lazaro gab im letzten Saisonspiel noch einmal alles und erzielte nach Vorlage von Ondrej Duda den Ehrentreffer.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Tor Valentino Lazaro

Ganz kurz kam im Olympiastadion Hoffnung auf. Denn nachdem Leverkusen in der 28. Spielminute mit 1:0 in Führung gegangen war, dauerte es nur 6 Minuten, bis die Hertha ausglich. Kapitän Vedad Ibisevic hatte sich auf der Grundlinie schön durchgesetzt und lupfte den Ball quer über die Abwehr zum freistehenden Ondrej Duda. Duda passte weiter auf den schon fast auf der Torlinie wartenden Valentino Lazaro. Und Lazaro hatte keine Mühe den Ball über die Linie zum 1:1 Ausgleich zu drücken. Danach nahm das Unheil allerdings seinen Lauf. Immer wieder wurde Herthas Abwehr wie im Trainingsspiel auseinandergenommen. Viel zu leicht war das Toreschießen der Leverkusener. Das schwächelnde Defensivverhalten der Mannschaft ist eine der ersten wichtigen Aufgaben des neuen Trainers.

Schiedsrichter Marco Fritz

Ticker. Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 1:5 (1:2). 59.287 Zuschauer sahen im Berliner Olympiastadion eine Klatsche für Blau-Weiß. Schiedsrichter Marco Fritz und sein Schiedsrichtergespann hatten mit der Partie keine Mühe, da die Teams fair agierten. Dem Herthaner Ondrej Duda gab Fritz die gelbe Karte. Das Tor für Hertha BSC erzielte Valentino Lazaro in der 34. Spielminute nach Vorlage von Ondrej Duda. Die Tore für Bayer 04 Leverkusen erzielten Havertz in der 28., Alario in der 38., 72. und 88. sowie Brandt in der 54. Minute. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Ondrej Duda mit sensationellen 11,08 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen - 1:5 (1:2) - Mannschaftsaufstellung - Mai 2019

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
25. Dezember 2018 – Korken Böcke – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:1
12. Februar 2018 – Valentino Lazaro – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 0:2
21. September 2017 – Angstgegner – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 2:1
22. Mai 2017 – Drei Dinger pro Halbzeit – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 2:6
23. Januar 2017 – Druck – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:1
02. Mai 2016 – Hertha hat Ergebniskrise – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 2:1
08. Dezember 2015 – Überfall-Taktik – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 2:1
05. Februar 2015 – Letztes Aufgebot – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 0:1
01. September 2014 – Trotz Führung – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 4:2
14. April 2014 – Rückrunden-Desaster – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 2:1
25. November 2013 – Fußballakademie – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 0:1
16. April 2012 – Schlussspurt Relegation – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:3
26. November 2011 – Führungs-Wechselbad – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 3:3
01. Mai 2010 – Absteiger Berlin – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 1:1
11. Dezember 2009 – Herzschlagfinale – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 2:2
14. März 2009 – Noch 6 Siege – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 1:0
04. Oktober 2008 – Drobny fischt alles – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 0:1

Hertha BSC Bayer 04 Leverkusen Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 34. Spieltag:

Verabschiedung Pal Dardai Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen - 1:5

Hertha BSC Bayer 04 Leverkusen Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 34. Spieltag:

Verabschiedung Fabian Lustenberger Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen - 1:5

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Peter Bosz
Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 1:5 (1:2)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 1:5 (1:2)

4 Kommentare

  1. Chapeau Herr Linienrichter.
    Du hast zu einem schlechten Spiel der Hertha eine gute Überschrift gefunden.
    Wobei sich die Überschrift auch kaum auf das Spiel, sondern den Abschied von Dardái und die Erwartungen an Covic bezieht.

  2. In den Informationen zur MV lese ich auf Seite 21 (Alle Angaben in Mio €)
    Erträge Plan 2019/20

    …Transfer 12,5

    gesamt 140,8

    Aufwendungen Plan 2019/20

    …Transfer 5,9
    …Zinsen und Steuern 3,6

    gesamt 140,6
    ——————-

    Die Aussage, dass Hertha in diesem Transfersommer einen Überschuss von 12,5 Millionen € plant, ist nicht korrekt.

  3. Zum Thema Transferüberschuss hatte ich einen Morgenpost-Artikel gelesen: https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article218226335/Hertha-BSC-will-fuer-12-5-Millionen-Spieler-verkaufen.html

    Wenn der Verein „nur“ einen Überschuss von 12,5 – 5,9 = 6,6 Mio. € plant, ist die Ausgangslage für den zukünftigen Spielerkader besser.

    Woanders hatte ich gelesen, dass Hertha die Lizenz für die neue Saison 2019/20 nur unter Auflagen erhalten hat. Diese Auflagen bezogen sich wohl auf die finanzielle Leistungsfähigkeit und implizierten einen Transferüberschuss erzielen zu müssen.

    Alles deutet also schon darauf hin, dass Hertha erst einmal Transfereinnahmen generieren muss, bevor neue Spieler in diesem Transfersommer verpflichtet werden können.

  4. In meinen Augen verwechselt der vom Linienrichter verlinkte Artikel der Morgenpost die Begriffe „Erlöse“ und „Überschuss“.

    Welche Spieler noch kommen, und welche gehen, werden wir endgültig erst Ende August 2019 wissen.

    Stand heute hier der voraussichtliche Kader bei tm.de.
    https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/kadernaechstesaison/verein/44