Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Niederlage in Leverkusen erhöht den Druck für Hertha

Hertha BSC verlor bei Bayer 04 Leverkusen verdient mit 1:3 und rutschte ab vom 3. auf den 5. Platz der Bundesligatabelle. Im Wintertrainingslager auf Mallorca hatten sich Trainerteam und Mannschaft zusammengesetzt, um nach der hervorragenden Hinrunde das Saisonziel sinnvoll nach oben anzupassen. Das Ziel lautet nun, einen Platz unter den ersten sechs der Liga, also das internationale Geschäft zu erreichen. Unter diesem Blickwinkel betrachtet, war die Partie in Leverkusen ein klassisches 6-Punkte-Spiel und die Niederlage gegen den direkten Konkurrenten dementsprechend bitter.

Nur noch Bernd Leno vor sich vergab Vedad Ibisevic die Großchance zum Ausgleich.
Foto: Getty Images

Vedad Ibisevic hatte die Großchance zum Ausgleich

Obwohl die Herthaner den Leverkusenern über die gesamten 90 Minuten spielerisch unterlegen waren, hatte Torjäger Vedad Ibisevic in der 73. Spielminute doch die Großchance, den 2:2 Ausgleich zu erzielen und damit vielleicht sogar den einen so sehnlichst erhofften Punkt zu entführen. Genki Haraguchi flankte den Ball von der rechten Seite ins Zentrum zu Ibisevic, der fünf Meter vor dem Kasten nur noch Torhüter Bernd Leno vor sich hatte. Vedad Ibisevic traf den Ball eigentlich gut, aber Leno reagierte perfekt. Da fehlte der Hertha ein wenig das Glück.

Valentin Stocker sorgte mit seinem Abstaubertor kurz vor der Pause noch einmal für Spannung.
Foto: Getty Images

Abstaubertor von Valentin Stocker

Herthas Angriffsspiel litt zumeist unter fehlender Präzision, latenter Ideenarmut oder aber einfach Überhastung. Die Mannschaft hatte öfter versucht schnelle Konter einzuleiten, aber die Präzision ließ dabei zu wünschen übrig. So war der eroberte Ball oft sehr flott wieder bei den Leverkusenern. Schön aber, dass Hertha dafür nach einer Standardsituation getroffen hat. Nach einer kurzen Ecke (für Hertha sehr ungewöhnlich) auf Marvin Plattenhardt, konnte dieser eine Flanke genau zu John Anthony Brooks schlagen, welcher den Ball mit dem Kopf gefährlich aufs Tor verlängerte. Leverkusens Torhüter Leno brachte zwar noch die Finger an diesen Kopfball, aber Valentin Stocker hatte sich genau da postiert, wo der abgewehrte Ball landete und staubte trocken ab. Insgesamt gehörte der Schweizer Valentin Stocker zu den Aktivposten im Berliner Team. Mehrfach eroberte er Bälle selbst und oft lief er sich gut frei, sodass Brooks ihn aus der Abwehr heraus direkt im Mittelfeld anspielen konnte. Dass aus diesen gelungenen Aktionen nicht mehr Kapital geschlagen werden konnte, lag auch an Stockers Nebenleuten. Vedad Ibisevic spielte glücklos und Vladimir Darida hat noch lange nicht die Form wiedererlangt, mit der er vor seiner langwierigen Knöchelverletzung so zu glänzen wusste.

Den satten Kunstschuss unter die Querlatte gezimmert von Hakan Calhanoglu konnte Rune Jarstein nicht parieren. Das Spiel war verloren – 1:3.
Foto: Getty Images

Schiedsrichter Tobias Stieler

Ticker. Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:1 (2:1). 26.904 Zuschauer sahen in der Leverkusener BayArena ein abwechslungsreiches Fußballspiel. Schiedsrichter Tobias Stieler und sein Schiedsrichtergespann schienen bei knappen Entscheidungen zu oft für die Heimmannschaft zu pfeifen. Insbesondere der Elfmeterpfiff wegen Handspiel von Marvin Plattenhardt war ein Geschenk für die Leverkusener. Den Herthanern Vedad Ibisevic und Valentin Stocker zeigte Schiedsrichter Tobias Stieler den Gelben Karton. Das Tor für Hertha BSC erzielte Valentin Stocker in der 44. Spielminute per Abstauber. Die Tore für Bayer 04 Leverkusen erzielten Toprak in der 12. und 2x Calhanoglu in der 36. per Elfmeter und in der 88. Minute per Kunstschuss in den Winkel. Herthas Spieler mit der größten Laufdistanz: Dauerläufer Vladimir Darida mit 11,26 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
02. Mai 2016 – Hertha hat Ergebniskrise – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 2:1
08. Dezember 2015 – Überfall-Taktik – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 2:1
05. Februar 2015 – Letztes Aufgebot – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 0:1
01. September 2014 – Trotz Führung – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 4:2
14. April 2014 – Rückrunden-Desaster – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 2:1
25. November 2013 – Fußballakademie – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 0:1
16. April 2012 – Schlussspurt Relegation – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:3
26. November 2011 – Führungs-Wechselbad – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 3:3
01. Mai 2010 – Absteiger Berlin – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 1:1
11. Dezember 2009 – Herzschlagfinale – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 2:2
14. März 2009 – Noch 6 Siege – Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen – 1:0
04. Oktober 2008 – Drobny fischt alles – Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 0:1

Hertha BSC Bayer 04 Leverkusen Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 17. Spieltag:

Hertha BSC Bayer 04 Leverkusen Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 17. Spieltag:

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Roger Schmidt
Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:1
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC


Bundesliga bei Bild, der offizielle YouTube-Kanal von Bild
Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC – 3:1

2 Kommentare

  1. Schaade: Die Seite konnte nicht gefunden werden, … 🙁
    Der Link zum Spielbericht vom 8.12.2015 funzt nicht.

    Es war der Hertha am Sonntag nicht vergönnt, noch einmal so groß aufzuspielen wie beim Heimsieg vor gut 13 Monaten.

  2. Der Link ist nun korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis. Mal sehen, wie Hertha sich morgen in Freiburg schlägt.