Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Topstars verhökern – Altstars verpflichten – Geht das gut?

| Keine Kommentare

Mit 0:5 kam Hertha BSC beim FC Bayern München fürchterlich unter die Räder und belegt nun nach 3 Bundesligaspielen mit 0 Punkten und 2:10 Toren den letzten Tabellenplatz. Es sieht ganz düster aus. Bevor die Saison richtig begonnen hat, steht Trainer Pal Dardai schon mit dem Rücken zur Wand. Wenn in den nächsten beiden Partien gegen den VfL Bochum und Greuther Fürth nicht ein kleines Wunder geschieht, muss der Trainer wohl seinen Hut nehmen. Dabei hatte Pal Dardai die Blau-Weißen gerade erst vor der Zweitklassigkeit bewahrt. Nun muss er gegen bestens eingespielte, hochmotivierte Aufsteiger Siege einfahren mit einer Mannschaft, deren Zusammenstellung sich in diesem Sommer zum x-ten Mal änderte. Auf Pal Dardai wartet da kurzfristig eine fast unlösbare Aufgabe, die ohne eine riesige Portion Glück nicht zu meistern ist.

Hertha-Keeper Alexander Schwolow musste 5 Mal hinter sich fassen.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha-Fehlstart wegen später Transferaktivitäten

Der Hertha-Fehlstart kommt nicht aus heiterem Himmel. Vielmehr sind es die verschlungenen Transferaktivitäten des neuen Hertha-Managers Fredi Bobic, die dem Trainer-Team eine sinnvolle Saisonvorbereitung vollumfänglich unmöglich machte. Als Hertha-Fan wird man im fast wöchentlichen Rhythmus damit überrascht, dass ein weiterer Leistungsträger den Verein verlässt. Matteo Guendouzi ist weg. Jhon Cordoba ist weg. Matheus Cunha ist weg. Und nun ist auch noch Dodi Lukebakio weg. 4 Spieler mit dem Attribut Topstar. Im Tausch dafür hat Hertha Altstars wie Kevin Prince Boateng, Stevan Jovetic und Ishak Belfodil verpflichtet, von denen Boateng und Jovetic schon wegen Verletzungen passen mussten. Der Kader ist von der Leistungsdichte nun eindeutig schwächer besetzt. Und mit dem stärkeren Kader ist man letzte Saison nur haarscharf am Abstieg vorbeigekratzt. Ohne Topstars die ein Spiel allein entscheiden können, benötigt man im Haifischbecken Bundesliga zumindest eine robuste, eingespielte Mannschaft, die darüber hinaus mit Leidenschaft und Willen Siege erzwingen kann. Davon sind die Herthaner derzeit aber meilenweit entfernt. Wie schnell das Trainer-Team mit den vielen Neuverpflichtungen eine schlagkräftige Truppe formieren kann, steht in den Sternen. Kann Trainer Pal Dardai ein Wunder vollbringen?

Jetzt hat Hertha-Manager Fredi Bobic auch Dodi Lukebakio wegtransferiert.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Der Ritt auf dem Transferkarussell

Die Stars der Hertha-Offensive hat Fredi Bobic also alle verkauft. Eigentlich fehlte es vor dem Transfersommer hauptsächlich an Qualität auf den Außenbahnen. Da hat sich aber bislang wenig getan. Mit Marco Richter ist nur ein neuer Spieler dazugekommen. Und plötzlich funktioniert auch die Defensive nicht mehr. 10 Gegentore in 3 Spielen sind ein eindeutiger Beleg. Anstatt dass die Mannschaft geschlossen in die Saison startet, weiß das Trainer-Team kaum noch, welcher der vielen aktuellen Großbaustellen – Sturm, Außenbahn, Verteidigung … – sie ihr Hauptaugenmerk schenken soll.

Dem für den verletzten Herthaner Stevan Jovetic eingewechselten Javeiro Dilrosun gelang fast nichts.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Schiedsrichter Sven Jablonski

Ticker. FC Bayern München – Hertha BSC – 5:0 (2:0). Beim Auswärtsspiel in München war Hertha BSC absolut chancenlos. Die Bayern deckten sämtliche Defizite der Herthaner gnadenlos auf und führten die Berliner regelrecht vor. Ein Debakel. Schiedsrichter Sven Jablonski zeigte keinem Herthaner eine gelbe oder rote Karte. Die Tore für den FC Bayern München erzielten Thomas Müller in der 6., Robert Lewandowski in der 35., 70. und 84. sowie Musiala in der 49. Spielminute. Herthas Dauerläufer der Partie: Santiago Ascacibar mit 12,2 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Bayern München
Hertha-Mannschaftsaufstellung und Einwechselspieler:

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:
08. Februar 2021 – Tunnel – Hertha BSC – Bayern München – 0:1
05. Oktober 2020 – Robert Lewandowski – Bayern München – Hertha BSC – 4:3
20. Januar 2020 – Klare Rollenverteilung – Hertha BSC – Bayern München – 0:4
19. August 2019 – Punkt erbeutet – Bayern München – Hertha BSC – 2:2
25. Februar 2019 – Karim Rekik sieht Rot – Bayern München – Hertha BSC – 1:0
07. Februar 2019 – Knapp verloren – Hertha BSC – Bayern München – 2:3 n.V.
01. Oktober 2018 – Heimsieg gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 2:0
26. Februar 2018 – Berliner Mauer – Bayern München – Hertha BSC – 0:0
02. Oktober 2017 – Zeitalter der Rotation – Hertha BSC – Bayern München – 2:2
20. Februar 2017 – Heimstärke gegen Serienmeister – Hertha BSC – Bayern München – 1:1
22. September 2016 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 3:0
25. April 2016 – Brandneues Gesicht – Hertha BSC – Bayern München – 0:2
30. November 2015 – Chancenlos – Bayern München – Hertha BSC – 2:0
27. April 2015 – Neuer stoppt Schulz – Bayern München – Hertha BSC – 3:1
01. Dezember 2014 – Niederlage – Hertha BSC – Bayern München – 0:1
27. März 2014 – Fussballgott – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
28. Oktober 2013 – Kopfballungeheuer – Bayern München – Hertha BSC – 3:2
19. März 2012 – Drei Foulelfmeter – Hertha BSC – Bayern München – 0:6
15. Oktober 2011 – Fußball vom anderen Stern – Bayern München – Hertha BSC – 4:0
08. Mai 2010 – Ziel Wiederaufstieg – Hertha BSC – Bayern München – 1:3
19. Dezember 2009 – Rettendes Ufer – Bayern München – Hertha BSC – 5:2
14. Februar 2009 – Meisterschale – Hertha BSC – Bayern München – 2:1
31. August 2008 – Aufbaugegner – Bayern München – Hertha BSC – 4:1

Hertha-Neuzugang Suat Serdar war in der Saison-Vorbereitung richtig stark. Gegen die Bayern machte er keinen Stich.
Foto: Getty Images
Embed from Getty Images

Hertha BSC FC Bayern München Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 3. Spieltag:

Hertha BSC FC Bayern München Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 3. Spieltag:

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Julian Nagelsmann.
FC Bayern München – Hertha BSC – 5:0 (2:0)
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Sportschau, der offizielle YouTube-Kanal der ARD Sportschau.
FC Bayern München – Hertha BSC – 5:0 (2:0)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr