Schiedsrichtergespann

Hertha BSC Blog – Berlin Fußball Bundesliga

Hertha BSC vergibt ersten Matchball

Hertha BSC verlor im späten Sonntagspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:2 und liegt in der Tabelle nun wieder in Sicht- und Reichweite zu den Abstiegsrängen. Die zwei Niederlagen in Serie gegen die Topteams der Bundesliga, München und Gladbach, waren zwar erwartbar gewesen, aber da die Abstiegskonkurrenz aus Paderborn und Hamburg berauschende Siege einfuhr, hat Hertha nur noch vier Punkte Vorsprung auf die Tabellenplätze 16 und 17. Bei den drei noch ausstehenden Partien in Dortmund, gegen Frankfurt und in Hoffenheim sollten die Blau-Weißen zumindest einen Dreier landen, um das rettende Ufer sicher zu erreichen. Hertha-Trainer Pal Dardai sprach in der Pressekonferenz nach dem Spiel in diesem Zusammenhang von Matchbällen, die Hertha im Abstiegskampf zu nutzen hat. Der erste Matchball gegen Mönchengladbach wurde vergeben, bleiben noch drei.

Mai 2015 - Spielergebnis - Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach - 1:2
Der Ball zappelt im Tor – 1:1 – Herthas Valentin Stocker konnte blitzblank abstauben.
Foto: Getty Images

Spannung und Nervenkitzel im Abstiegskampf

So schön ein Sieg gegen Borussia Mönchengladbach und der damit verbundene Klassenerhalt auch gewesen wäre, die Spannung wäre irgendwie dahin. So bleibt den Fans der Nervenkitzel Abstiegskampf und die Vorfreude auf das nächste Match. Und Hertha-Spieler und Trainer sind weiter hochmotiviert zu punkten und werden nächsten Samstag in Dortmund deshalb sicher gnadenlos auf die Tube drücken. Zwei Siege gegen das übermächtige Borussia Dortmund in einer Saison, das hätte doch was.

Hertha gegen Mönchengladbach chancenlos

Auch wenn das Spielergebnis mit 1:2 sehr knapp ausfiel, Hertha BSC war gegen Mönchengladbach letztendlich chancenlos. Die Gladbacher waren der Hertha spielerisch weit überlegen, gewannen 60% der Zweikämpfe und kamen auf knapp 70% Ballbesitz. Wie schon gegen Bayern München, 120 zu 114,2 Kilometer, liefen die Berliner auch gegen Borussia Mönchengladbach mit 118,4 zu 115,5 zwar sehr viel mehr Kilometer im gesamten Spielverlauf. Aber als die Kräfte dann schwanden, wurde der Druck jeweils zu groß. Das Trainer-Duo Pal Dardai und Rainer Widmayer hat der Mannschaft ein laufintensives Verteidigungskonzept verpasst, welches gegen die Topteams Bayern München und Borussia Mönchengladbach leider nur bis mitte der zweiten Halbzeit gut funktionierte. Dann schien die Luft restlos verbraucht. Und Herthas Einwechselspieler waren dann auch nicht in der Lage, den Kraftverschleiß der gesamten Mannschaft adäquat zu ersetzen. Nicht von ungefähr ließ der gerade eingewechselte Ibrahima Traore vor seinem Torschuss zum 2:1 den sicherlich schon recht erschöpften Genki Haraguchi locker aussteigen und wegrutschen. Ein frischer, fitter und noch antrittsschneller Haraguchi hätte das Tempo-Dribbling von Traore sicher viel besser mitgehen können, um den perfekten Torschuss effektiver zu behindern.
Wieder machte Genki Haraguchi ein gutes Spiel. Seine Flanke führte zu Herthas Ausgleichstor.
Foto: Getty Images

Hertha-Stürmer Valentin Stocker

Hertha-Stürmer Valentin Stocker glänzt nicht mehr nur als Vorbereiter sondern wird auch selber immer torgefährlicher. Gegen Borussia Mönchengladbach gelang ihm nun sein dritter Treffer für Hertha BSC. Linksaußen Genki Haraguchi zirkelte eine Flanke direkt auf den zentral postierten Salomon Kalou, der den Ball aber nur gegen die Latte köpfte. Den Abpraller allerdings staubte Valentin Stocker ab, indem er gedankenschnell den Schritt nach vorn Richtung Ball machte und trocken einköpfte. Vielleicht gelingen Stocker ja noch mehr Treffer in den ausstehenden Partien. Denn seitdem Mittelstürmer Julian Schieber verletzt ist und ausschließlich der glücklose Salomon Kalou im Sturmzentrum agiert, werden Tore der anderen Offensivkräfte dringend benötigt, um ein Spiel zu gewinnen.
Leider vereitelte Gladbachs Yann Sommer diese Großchance von Valentin Stocker.
Foto: Getty Images

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer

Ticker. Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach – 1:2 (1:1). 56.881 Zuschauer im Berliner Olympiastadion durften mitansehen, wie Blau-Weiß die Chance verpasste, dem Abstiegskampf durch einen gepflegten Heimspiel-Dreier frühzeitig zu entrinnen. So bleibt die Hochspannung. Eine weitere Niederlage nächsten Spieltag in Dortmund und das Abstiegsgespenst verbreitet wieder Angst und Schrecken. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer und sein Schiedsrichtergespann hatten mit der ruppig geführten Partie gut zu tun. Das Tor für die Berliner erzielte Valentin Stocker in der 13. Spielminute. Die Tore für Borussia Mönchengladbach erzielten Kruse und in der 11. und Traore in der 85. Minute. Den Herthanern Per Skjelbred und Salomon Kalou zeigte Kinhöfer die Gelbe Karte. Herthas Dauerläufer der Partie: Per Skjelbred mit 12,34 gemessenen Kilometern.

Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach
Hertha-Mannschaftsaufstellung, Einwechselspieler und Reservebank:

Mai 2015 - Mannschaftsaufstellung Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Hertha-Spiele Fußball-Historie

Ältere Spielberichte, Informationen und Meinungen zu Begegnungen beider Mannschaften vom Schiedsrichtergespann:

09. Dezember 2014 – Vermauert – Borussia M’gladbach – Hertha BSC – 3:2
24. März 2014 – Unter die Räder – Borussia M’gladbach – Hertha BSC – 3:0
21. Oktober 2013 – Rasenschach – Hertha BSC – Borussia M’gladbach – 1:0
09. April 2012 – Punkten – Borussia M’gladbach – Hertha BSC – 0:0
10. Februar 2012 – Pokalaus nach Kopfstoß – DFB-Pokal – Hertha BSC – Borussia M’gladbach – 0:2
05. November 2011 – Marco Reus – Hertha BSC – Borussia M’gladbach – 1:2
23. Januar 2010 – Aufholjäger abgefangen – Hertha BSC – Borussia M’gladbach – 0:0
16. August 2009 – Alte Dame bittet zum Tanz – Borussia M’gladbach – Hertha BSC – 2:1
28. Februar 2009 – Bundesliga-Spitzenreiter – Hertha BSC – Borussia M’gladbach – 2:1
20. September 2008 – Kacar Tor – Borussia M’gladbach – Hertha BSC – 0:1

Hertha BSC Borussia Mönchengladbach Ergebnisse 1. Bundesliga
1. Bundesliga 31. Spieltag:

Tor Valentin Stocker Hertha BSC Borussia Mönchengladbach

Hertha BSC Borussia Mönchengladbach Tabelle 1. Bundesliga
1. Bundesliga 31. Spieltag:

Abstiegskampf Matchball Hertha BSC Borussia Mönchengladbach

Pressekonferenz mit den Trainern Pal Dardai und Lucien Favre
Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach
HerthaTV, der offizielle YouTube-Kanal von Hertha BSC

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Angebote für Sie zu verbessern und Ihnen in Zusammenarbeit mit Drittanbietern Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Datenverabeitungszwecken sowie unseren Partnern finden Sie unter "Cookie-Informationen".

Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



• Essenziell • Marketing • funktionell • Medien
Cookie-Informationen anzeigen
EssenziellDiese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Namedsgvo
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box ausgewählt wurden.
Cookie Namedsgvo
Cookie Laufzeitbis zu einem Jahr
FunktionelleStatistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckErzeugt anonymisierte statistische Daten wie Besucher unsere Website nutzen.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit2 Jahre
MarketingDiese Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen.
NameGoogle AdSense
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Ad-Targeting und Anzeigenmessung
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy?hl=de
Host(s)doubleclick.net
Cookie NameDSID, IDE
Cookie Laufzeit1 Jahr